4Sceners: Das ist einfach nur geil! Der Soundtrack zur Neuauflage von SSX vereint allerfeinsten Drum 'n' Bass mit Elementen des Dubsteps! Juhu! - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

SSX Soundtrack

4Sceners (Sonstiges) von
4Sceners (Sonstiges) von - Bildquelle: 4Players

Achtung: Schon wieder mussten wir unser Special um Spielesoundtracks für Liebhaber von Demomusik um einen weiteren Kandidaten erweitern. Denn die Musik zur Neuauflage von SSX ist einfach nur eines: schweinegeil!

 


SSX (2012)

Bretter, die die Welt bedeuten. Für Wintersportbegeisterte gibt es nur eine Antwort: Das Snowboard. Einzig und allein damit erhält man Adrenalin pur, gibt sich hin in einen Rausch durch die weisse Pracht. Nicht anderes gibt einem diesen besonderen Kick beim Driften und Jumpen. Die Couchpummeln unter uns können dieses Feeling seit Jahren am besten mit der SSX-Reihe von EA Sports für Konsolen nacherleben. Der erste Teil davon erhielt kürzlich eine beeindruckende Neuauflage für PS3 und Xbox 360 und sahnte satte 88% im Test bei 4Players.de ab. Wir wollen uns hier natürlich auf den Soundtrack zum Spiel beschränken. Der klingt erstmal überhaupt nicht nach Snowboarden - sofern man ihn ohne Hintergrundwissen rund ums Videospiel hört. Was da aus den Boxen donnert ist wahrlich ein Brett. Aber eines, das seine tiefen Bässe, das Drums-Gehämmer und Dubstep-Geschredder volle Kanne ins Ohr brettert. Das ist Drum 'n' Bass allererster Güte. Angereichert mit den topmodernen Wabber-Sounds in der Art von Skrillex und Co. könnte man hier auch ein Prügelspiel musikalisch untermalen. Oder ein, in einem industriellen Setting angesiedelter, brachialer Action-Shooter. Aber für ein Wintersportspiel? Schreit denn nicht gerade ein Snowboard-Game nach krachenden Gitarrenriffs im Stil der Guano Apes?

Uns ist es egal, denn wir spielen ja nicht. Wir lauschen bloß, fühlen uns in der Demoszene heimisch und erinnern uns beim Zuhören an die wahnsinnsgeile Mucke aus (nicht schon wieder!) den Demos von PlayPsyco. Und die von Fnuque, Nazareth Creations und, und, und! Dabei wurden die fetten Stücke nicht von Nobodys geschrieben, sondern von, den in Szenekreisen bekannten Top-Acts Camo & Krooked, von The Qemists und einigen anderen. Amon Tobin ist auch dabei, der bekannte Spielekomponist. Aber nur mit einem Stück, das sich gut ins Drum 'n' Bass-Feld einreiht. Ruhiger wird's nur zwei Mal. Gleich am Anfang, mit der herrlichen Eröffnungsmelodie (kurz!), sowie beim, von Konrad OldMoney inszenierten "Big Error", das eher in die Elektronik-/Ambient-Schiene abdriftet. Ansonsten geht's immer nur in eine Richtung: Bergab, mit vollem Karacho und Gedöns. Und das ist echt fett und schon jetzt Kult!

Unsere Favoriten:
People's Air, Big Error

Passt zu Demos von: Nazareth Creations, Kvasigen, PlayPsyco, Outracks, Fnuque, Inque

Preis: 8,99 Euro (Amazon.de)


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+