4Sceners: Ein Soundtrack, der seiner Zeit weit voraus war! Die Musik aus Jet Set Radio Future klingt auch heute noch experimentierfreudig und frisch. - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Jet Set Radio Future OST

4Sceners (Sonstiges) von
4Sceners (Sonstiges) von - Bildquelle: 4Players


Jet Set Radio Future Soundtrack

Jet Set Radio Future war ein Spiel, welches seiner Zeit weit voraus war. Für die Gamesbranche quasi das, was Moral Hard Candy, Hplus oder Codename Chinadoll für die Demoszene waren. Kein Wunder, dass der Soundtrack zum Spiel in die gleiche Kerbe schlägt. Dieser ist quasi maßgeschneidert für Anhänger von Bands wie The Prodigy, klingt ungewöhnlich, anders, frisch und experimentierfreudig.

Hideki Naganuma, Hauptkomponist dieses elektronischen Soundfeuerwerks, wandelt dabei auf äußerst hippen Klangpfaden. Mal schlägt er knallige Technotöne an, lässt groovige Einflüsse aufblitzen und streut auch ein bisschen TripHop über das manchmal schräg, aber ungeheuer tanzbar und wild klingende Audio-Kunstwerk.

Neben neuen Tracks, wie dem sensationell gut gelungenen Titellied "The Concept of Love", finden sich auch Remixe von Tracks aus dem ersten Spieleteil wieder. Während die von Richard Jaques vertonten Neuauflagen Naganumas Kompositionen in Nichts nachstehen, fallen die Tracks von B.B. Right etwas ab und lassen diese Freude am Experimentieren mit verschiedenen Klanggebilden vermissen. Auch Guitar Vaders Stücke sind für europäische Ohren gewöhnungsbedürftig, da der japanische Singsang nicht unbedingt das westliche Nervenkostüm streichelt.

Wer hingegen die elektronischen Klangwelten aus Szenedemos mag, ist beim Soundtrack zu Jet Set Radio Future bestens aufgehoben. Hier stürzt man in stimmungsvolle Breakbeat-Welten wie in alten CNCD-Demos oder Produktionen, die von der Musik von Mortimer Twang leben.

Unsere Favoriten:
The Concept of Love, Shape da Future, What about the future

Passt zu Demos wie: Passengers, CNCD vs. Orange

Preis: ab 25,85 Euro (Amazon Marketplace)

Selbstverständlich ist auch der Soundtrack zu Jet Set Radio Future in unsere Liste der Game-Soundtracks aufgenommen worden, welche hervorragend zu Szenedemos passen würden.

 

 


Kommentare

GoldenMummy schrieb am
Puh... 25 Euro für den gebrauchten Soundtrack sind echt ne Hausnummer! Da kann man sich ja besser das Spiel holen und die Tracks im Spiel selber hören. Macht nämlich nicht nur Bock zu hören, sondern auch zu zocken. 8)
schrieb am

Facebook

Google+