Nintendo Switch: Gerücht: Akku kann nicht ausgetauscht werden; Details zu den Kommunikationsstandards (Wi-Fi etc.) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
03.03.2017
Vorschau: Nintendo Switch
 
 
Jetzt kaufen ab 329,00€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Nintendo Switch
Ab 359.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo Switch - Gerücht: Akku kann nicht ausgetauscht werden; Details zu den Kommunikationsstandards (Wifi, Bluetooth etc.)

Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo
Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Bei der FCC (Federal Communications Commission), der Zulassungsbehörde für Kommunikationsgeräte in den Vereinigten Staaten, sind Dokumente mit neuen technischen Details zur anstehenden Nintendo-Konsole aufgetaucht. Allem Anschein nach wird der Switch-Handheld mit einem fest verbauten und daher nicht austauschbaren Akku daherkommen. Der FCC wurde ein Prototyp vorgelegt, der dem finalen Produkt entsprechen soll. Darüber hinaus wird Nintendo Switch die WLAN-Frequenzbereiche 2,4 GHz und 5 GHz (801.11ac), Bluetooth und ein "kabelloses Spiele-Gerät" (höchstwahrscheinlich Controller) unterstützen. Mobilfunkstandards wie 3G oder LTE werden nicht unterstützt. Die Ausgangsleistung des Netzteils soll 5V - 15V, 2,6A (max. 39W) betragen.

Nintendo hat sich den Gerüchten nicht geäußert. Die offizielle Switch-Präsentation wird am 13. Januar 2017 um 5 Uhr (morgens) stattfinden. Die Konsole soll im März 2017 weltweit veröffentlicht werden.

Auszüge aus den FCC-Dokumenten (Datum: 20. Dezember 2016):



Letztes aktuelles Video: Ankündigung


Quelle: Engadget, liliputing, mynintendonews, FCC
Nintendo Switch
ab 329,00€ bei

Kommentare

The Antago-Miez schrieb am
M D Ruffy hat geschrieben:Wie lange hält der Akku für den Controller?
ca. 25 Minuten
Levi  schrieb am
Das wird dir hier keiner sagen können / dürfen.
M D Ruffy schrieb am
Wie lange hält der Akku für den Controller?
Antiidiotika schrieb am
Ach komm, lasst mal echt die Kirche im Dorf.
Der Akku wird mit Sicherheit genauso verbaut sein, wie im DS, einfach hinter einer leicht verschraubten Klappe eingebaut. Nintendo halte ich nicht für so dreist und clever den Akku nur mit Spezialwerkzeug beim Hersteller/Fachgeschäft tauschen zu lassen. Also nix mit verklebt, verspaxt und zugenäht.
Die Kunden, die vom Tauschen eines Akkus Ahnung haben kaufen sich einen, schrauben die Klappe auf und gut ist.
Leute, die das nicht können oder wollen bringen das Gerät zum Fachmann, fertig!
Und Thema Recyling: Wer sammelt und entsorgt denn Batterien fachgerecht? Gibt genug Pfosten, die Batterien im Hausmüll entsorgen.
Einzig bei den abnehmbaren Pads kann man jetzt behaupten, dass es schwieriger sein dürfte. Aber das dürfte eher in Richtung frimmelig, denn wirklich technisch herausfordernd gehen.
Master Chief 1978 schrieb am
Chibiterasu hat geschrieben:Wie gesagt, Kritik ist ok. Ich würde es mir auch anders wünschen. Einfach aus Prinzip.
Aber ich weiß einfach nicht warum das schon im Vorhinein ein Deal-Breaker sein sollte.
Hab ja auch nie behauptet das ein Dealbreaker ist, ich fände das einfach Mist das ist alles! Und einige der Gründe die du angeführt hast klangen für mich nun mal nach schön reden. Ich habe zum Beispiel noch nie den Drang gehabt ein Gerät auf zuschrauben nur weil ich den Akku wechseln kann. :D
schrieb am

Facebook

Google+