Octopath Traveler: Termin, Spezial-Edition, Berufesystem, Fähigkeiten und mehr - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Publisher: Nintendo
Release:
13.07.2018
Test: Octopath Traveler
84

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Octopath Traveler: Termin, Spezial-Edition, Berufesystem, Fähigkeiten und mehr

Octopath Traveler (Rollenspiel) von Nintendo
Octopath Traveler (Rollenspiel) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Square Enix hat den Termin bestätigt. Octopath Traveler wird am 13. Juli 2018 exlusiv auf Nintendo Switch veröffentlicht. Das Spiel erscheint auch als "Traveler's Compendium Edition" im Einzelhandel. Die Spezial-Edition enthält die Nintendo-Switch-Softwarekarte, ein Aufklappbuch, eine Karte von Orsterra sowie eine Nachbildung einer Münze. Im folgenden Video stellen die Entwickler zwei der acht Charaktere, das Berufesystem und die Fähigkeiten näher vor.

Letztes aktuelles Video: Die Wege des Handels und der Tränke


Nintendo: "Beginne deine Reise als einer von acht Protagonisten mit jeweils eigenen Talenten und Zielen. Wo beginnt deine Reise? Wer schließt sich dir an? Und wohin gehst du als Nächstes? All diese Entscheidungen und noch viel mehr hängt allein vom Spieler ab!

Jeder Charakter kann Wege-Aktionen einsetzen, um auf einzigartige Weise mit den Figuren, die ihm begegnen, zu interagieren. Beispielsweise kann der Krieger Olberic nahezu jeden zum Duell herausfordern. Durch ein solches Duell könnte er einen Bösewicht entlarven oder jemanden, der ihm im Weg steht, dazu bringen, den Weg freizugeben. Die Tänzerin Primrose wiederum kann andere dazu verführen, ihr zu folgen. Mit dieser Kraft könnte sie einen Vermissten finden und zurückbringen oder ihre Feinde in eine Falle locken. Sie kann sogar einen verführten Charakter herbeirufen, der ihr dann im Kampf beiseite steht!

Kämpfe sind hier eine Mischung aus einem schnell zu erlernenden, rundenbasierten System und komplett neuen Mechaniken. Eine dieser Mechaniken ist das Boost-System. Dieses erlaubt es Spielern, in jeder Kampfrunde Boost-Punkte anzusammeln. Diese können dazu verwendet werden, um die Stärke von Angriffen und Fähigkeiten enorm zu steigern oder sie für Kettenangriffe einzusetzen. Ziele doch einmal auf den Schwachpunkt eines Gegners, um seine Verteidigung zu durchbrechen, und schlage ihn dann vernichtend, während er geschwächt ist! Oder nutze sie, um einem Verbündeten in Not zu helfen. Den richtigen Zeitpunkt für einen Boost zu finden, kann der Schlüssel zum Sieg sein."


Quelle: Nintendo

Kommentare

GoodOldGamingTimes schrieb am
just_Edu hat geschrieben: ?
09.03.2018 13:14
Spiritflare82 hat geschrieben: ?
09.03.2018 11:06
Was unterscheidet das denn genau von Setsuna und Lost Sphere? DIe Textkästen sehen ebenfalls grauenhaft generisch aus, das ganze hat auch diesen antiquierten Feel, die Idee mit den 3D Pixelumgebungen und Tiefeneffekt finde ich persönlich gruselig schlecht und am Ende ists doch wieder nur ein Oldschool JRPG aus den 90ern das so auch hätte auf dem Sega Saturn stattfinden können. Hab die Demo gespielt und mich herrlich gelangweilt
Sehe absolut nicht was das hier besser macht als Setsuna und Lost Sphere...ach doch, ist ja Nintendo exklusiv und wahrscheinlich deshalb direkt viel viel besser... :roll:
Du klingst für mich wie der klassische XBOne Troll. Da ihre Konsole keine Alleinstellungsmerkmale im Gamesbereich hat, muss man eben die der anderen runter machen.
?
Ist doch in anderen Threads zu Nintendo Spielen genauso. Das ist nur nen dummer Troll / Nintendo-Hater der nicht klar damit kommt das die Switch Erfolg hat.
cM0 schrieb am
Ja, man kann nicht sicher sagen dass es ein gutes Spiel wird, aber allein der Grafikstil, die Demo und die interessant aussehenden Berufe machen viel mehr her als Lost Sphear oder Setsuna. Außerdem ist es, wie hier auch schon erwähnt wurde, nicht der gleiche Entwickler. Kann das Spiel trotzdem schlecht werden? Sicher kann es das, darum warte ich auch einen Test hab. Aber meine Hoffnung auf einen guten Titel ist trotzdem groß.
Todesglubsch schrieb am
Um fair zu bleiben: Setsuna klang vor Release auch interessant.
Bei Lost Sphear war der Hype schon gedämpfter, weil Setsuna nicht so gut war und es vom gleichen Entwickler kam.
Bei Octopath fängt die Freude aber wieder bei Null an, da anderer Entwickler und die Demo vielversprechend.
Natürlich könnte es am Ende mies werden. Aber das werden wir halt erst nach Release sehen.
Alternativ: Vielleicht freut man sich auch nur darauf, weil es eines der wenigen NICHT-Ports ist, den die Switch bekommt :D
yopparai schrieb am
Mein meisterwarteter Titel dieses Jahr. Wenn das Writing in der Demo nur ansatzweise das Spiel repräsentiert, ist das das erste Squex RPG seit Bravely Default, das mich wieder mitreißt. Soundtrack scheint auch ähnlich brilliant zu werden, jedenfalls nach dem, was man sich in den diversen MP3-Shops schon anhören kann.
just_Edu schrieb am
Spiritflare82 hat geschrieben: ?
09.03.2018 11:06
Was unterscheidet das denn genau von Setsuna und Lost Sphere? DIe Textkästen sehen ebenfalls grauenhaft generisch aus, das ganze hat auch diesen antiquierten Feel, die Idee mit den 3D Pixelumgebungen und Tiefeneffekt finde ich persönlich gruselig schlecht und am Ende ists doch wieder nur ein Oldschool JRPG aus den 90ern das so auch hätte auf dem Sega Saturn stattfinden können. Hab die Demo gespielt und mich herrlich gelangweilt
Sehe absolut nicht was das hier besser macht als Setsuna und Lost Sphere...ach doch, ist ja Nintendo exklusiv und wahrscheinlich deshalb direkt viel viel besser... :roll:
Du klingst für mich wie der klassische XBOne Troll. Da ihre Konsole keine Alleinstellungsmerkmale im Gamesbereich hat, muss man eben die der anderen runter machen.
?
Wenn etwas einem nicht zusagt, kann man das ja für sich argumentieren, aber gleich solche Pauschalen raushauen.. das hier ist net HorizonZD.. da würde ich das ja sogar noch befeuern ?
schrieb am