Tutorial - Komplettlösung & Spieletipps zu Risen 3: Titan Lords - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Tutorial


Direkt zu Beginn werdet ihr in ein schnelles Tutorial geworfen, in dem ihr die allgemeinen Kampfmechaniken lernt. Nach ein paar leichten Gegnern müsst ihr gegen einen größeren kämpfen. Weicht den schweren Ausholschlägen aus, welche nicht zu blocken sind. Werdet ihr doch getroffen, habt ihr genug Rum dabei, um euch zu heilen. Nach dem Kampf wacht ihr auf, alles nur ein Traum gewesen. Nehmt den Schlüssel vom Tisch und eure Sachen aus der Truhe. Legt eure Ausrüstung an und verlasst die Kabine.



Kapitel 1 - Der alte Tempel


Patty will einen legendären Schatz ausheben, folgt dem kurzen Weg und erledigt die paar Tiere. Die Scavenger, welche man noch gut kennt, haben sehr schnelle Attacken. Pariert die Kombination und schlagt dann selbst zu. Patty entdeckt den Tempel in der Ferne und eine Leiche am anderen Flussufer. Plündert sie und ihr findet eine Karte, die zum Schatz des toten Piraten führt. Betrachtet die Karte. Der Schatz ist in der Nähe am Ende des Pfades, der durch die Felsen führt. Ein Fleischfresser steht euch im Weg, der kein Problem darstellen sollte. Plündert die Leiche, die er angefressen hat, und nähert euch dem kleinen Tempel. Legt den Hebel um. Dahinter findet ihr eine Truhe und ein altes Buch. Folgt dem Weg weiter zum Schatz. Ihr solltet vor dem Ausguck das große rote Kreuz sehen. Unter dem Dach sammelt ihr das Gold bei den Gebeinen auf. Nun zieht die Schaufel aus dem Boden und hebt den Schatz aus.

Finde einen Weg über den Graben

Patty hat noch nicht genug und will den Tempel plündern. Folgt dem Weg zum großen Tempel. Um über die Grube zu kommen, müsst ihr einfach den großen morschen Baum davor umkippen.

Auf Schatzsuche

Lauft den Weg weiter und erledigt den Gorilla. Passt auf, seinen Kombinationen müsst ihr unbedingt ausweichen! Dreht euch oben an der Treppe nach links, wo sich ein kleiner Durchgang versteckt. Ein Guhl gräbt sich aus dem Boden. Sammelt nach dem Kampf die kleinen Schätze ein. Gegenüber in der Ruine könnt ihr weitere Gegenstände finden. Bleibt in dem kleinen Dorf und schaut euch um. Im zweiten Haus könnt ihr die Leiter hochklettern und einiges einsammeln.

Patty fällt auf, dass gegenüber scheinbar etwas zu finden ist. Bevor ihr euch darum kümmert, springt links über die Wurzeln in den Raum dahinter, der zu einer Truhe führt. Diese beinhaltet Papageienflugzauber mit denen ihr über den Abgrund fliegen könnt. Aktiviert den Zauber und fliegt zum Gebäude gegenüber, welches Patty eben erwähnte. Lasst euch auf die Treppe runter und folgt dieser hoch in ein weiteres Gebäude samt Truhe. Die Truhe beinhaltet einen starken Zauber. Geht wieder hinunter und sammelt noch die letzten Gegenstände im Gebäude ohne Dach ein. Vergesst nicht, Patty wieder abzuholen und macht euch dann auf zum großen Tempel. Nutzt den Feuerregen, den ihr eben gefunden habt, wie Patty es empfiehlt. Ihr könnt ihn aber auch einfach sparen, da die Piraten schwach sind. Sammelt alles ein und nutzt auch das Lagerfeuer, um euer rohes Fleisch zu Proviant zu verarbeiten.

Lauft links zu den beiden Wasserfällen, erledigt die Echse und sammelt die Bergkristalle ein. Lauft zurück und geht rechts der Brücke den Pfad runter. Klettert die Felsen hoch und betretet den Tempel. Erledigt die Ratten und plündert den erschlagenen Piraten.

Durch den alten Tempel zur Zugbrücke

Lauft durch die Gänge bis zum Schalter. Nehmt die Maske davor auf und setzt sie auf den Schalter. Holt Patty ab und lauft durch den langen Gang. Dahinter warten ein paar Krieger, die ihr dank Patty schnell erledigt habt. Sammelt die Gegenstände an den Flammen ein und plündert die Leiche des Kapitäns. Nun könnt ihr zwei Wegen folgen. Nehmt zuerst den rechten, der zu einem Sarkophag führt. Patty will nicht mitkommen. Also müsst ihr den Krieger und die Spinne im Grab alleine besiegen. Vergesst nicht an den Flammen die weiteren Schätze einzustecken und lauft zurück zu Patty. Der Boden bricht ein. Sammelt auch in dieser vermeintlichen Falle alles ein und legt den Hebel um.

Durch den alten Tempel

Lauft nun mit Patty durch den langen Gang. Am Ende verwandelt sich der Tempel in einen Schädel und zwei Höllenhunde stürzen sich auf euch. Sie sind allerdings kaum stärker als das vorherige Getier. Lauft nun in die Höhle, bis ihr das Portal findet.

Nur die Hälfte Wert

Verlasst die Insel noch nicht und fragt Bones komplett aus. Ihr bekommt einige Logbucheinträge: "Bericht an Admiral Alvarez", "Neue Verbündete", "Finde Leuchtturmwärter Jack", "Finde Patty".

Nur Weg von hier

Nachdem Bones euch zurückgeholt hat, schaut euch in der Gegend um. In der Höhle im Westen findet ihr ein Buch, welches auf einen Plan zu einem legendären Gegenstand hinweist. Im Norden an der Küste findet ihr eine verschlossene Kiste. Achtet darauf, dass ihr nun viel schwächer seid als vorher. Westlich der verschlossenen Kiste seht ihr auf der Karte eine hakenförmige Formation. Auch hier steht eine verschlossene Kiste, bewacht von einem Drachensnaper, welcher zu diesem Zeitpunk eine gute Herausforderung darstellt. Um die Kiste zu öffnen, braucht ihr einen Dietrich. Daneben findet ihr einen Jadebrocken, den ihr mit einer Spitzhacke bearbeiten könnt. Sonst findet ihr im Süden noch ein paar Gegner. Nehmt nun das Boot, mit dem ihr entweder an Bord oder noch mal zum Tempel fahren könnt. Setzt Segel nach Antigua.

Chaos in der Hafenstadt

Kurz nach eurer Landung auf Antigua warnt euch Ramon vor der Insel. Bietet ihm an, ihn in die Stadt zu bringen, was euch einen weiteren Verbündeten gibt. Antigua solltet ihr zu dritt schnell von Höllenhunden befreien können. Sprecht darauf mit Alvarez. Von ihm bekommt ihr den Auftrag die Höllenhunde aus Antigua zu vertreiben. Für alle erledigten Bestien erhaltet ihr Belohnungen.

Verlasst das Anwesen und lauft links zum Blutschwurplatz. Erledigt die Bestien und sprecht mit Zak dahinter. Er gibt euch einen Anteil für das Erledigen der Bestien auf dem Platz. Vergesst nicht den Teleporterstein einzusammeln. Widmet euch nun den Höllenhunden im Lagerhaus am Steg. Sprecht darauf mit Flynn, um eine Belohnung zu bekommen. Außerdem verkauft er den praktischen Dietrich. Lauft nun zum Ostrand und erledigt die Hunde am Strand. Sprecht am Lagerfeuer Emma an, die euch eine Flasche Rum zum Lohn gibt. Das waren die letzten Höllenhunde.

Piratenallianz

Reist nach eurer Flucht von der Krabbeninsel nach Takarigua und befreit die Stadt vor den Schatten im Zuge der Quest "Chaos in der Hafenstadt".

Ein großes Schiff: Um wieder eine komplette Crew anzuheuern, reicht eure Schaluppe nicht. Ihr braucht ein großes Schiff. Dabei stehen mehrere zur Auswahl. Sprecht mit Jake, Kane und Neron. Sie lassen euch erst das jeweilige Schiff steuern, wenn ihr stark genug seid. Dafür müsst ihr "Nur die Hälfte wert" und "Neue Verbündete" erledigen. Je nachdem welcher Gemeinschaft ihr euch anschließt, bekommt ihr eines der Schiffe: Piratenschiff (euer altes Schiff liegt bei Kila vor Anker), Dämonenjägerfregatte (liegt vor Calador), Magiergaleere (liegt am Hafen von Taranis).

Allianz mit den abtrünnigen Piraten: Sie schließen sich euch an, wenn ihr "Seeschlacht gegen Morgan" erledigt habt.

Allianz mit den Dämonenjägern: Sie schließen sich an, wenn ihr einer Gemeinschaft angehört und ihr das Kristallportal auf Calador geschlossen habt.

Allianz mit den Magiern: Nachdem ihr das Kristallportal hinter Zacharias' Turm geschlossen habt, schließen sich die Magier an.

Allianz mit den Piraten: Nachdem ihr Chani rekrutiert habt, könnt ihr mit Jake auf eurem alten Piratenschiff in Kila sprechen und er schließt sich der Allianz an.

Allianz mit der Inquisition: Sie schließt sich an, wenn ihr "Seeschlacht gegen Sebastiano" erledigt habt.

Angriff aus dem Meer

Nachdem ihr ein großes Schiff erhalten habt, erzählt euch Bones von einem schwarzen Schatten, der im Meer gesichtet wurde. Dabei handelt es sich um ein Meeresungeheuer, das euch nach ein paar Reisen angreift. Das Ungeheuer bekämpft ihr mit dem Schiff. Bis zur Hälfte seiner Lebenspunkte streift es noch harmlos umher. Setzt euch direkt daneben und gebt ihm eine volle Breitseite. Ab der Hälfte kommt das Ungeheuer auf euch zu und rammt euch, wenn ihr es nicht trefft. Nehmt die Bordkanone um es in seinem Sprung zu treffen. Alternativ könnt ihr auch versuchen, es an der Spitze anzugehen, schnell zu drehen und es mit den Seitenkanonen zu treffen. Wenn das Ungeheuer fast tot ist, wird es schwächer und treibt nur noch herum. Gebt dem Ungeheuer den Rest.

Seeschlacht gegen Morgan

Nach einiger Zeit mit dem großen Schiff warnt euch euer Crewmitglied, dass Morgan auf euch aufmerksam geworden ist. Bei der nächsten Reise mit eurem Schiff kommt es zum Showdown. Ihr müsst zuerst drei Wellen an Gegnern besiegen und dann die Bombe über Bord werfen. Zuerst kommt ein Pirat, dann zwei, dann drei. Ihr entert Morgans Schiff und müsst drei weitere Piraten besiegen, bevor ihr euch Morgan zum Duell stellt. Er ist nicht stärker als andere Duellanten. Bringt ihn mit harten Schlägen zum Wanken und drescht dann auf ihn ein.

Seeschlacht gegen Sebastiano

Wenn ihr im 3. Kapitel alle drei großen Magier rekrutiert habt, meldet sich Bones, dass Sebastiano gesichtet wurde. Bei eurer nächsten Fahrt kommt es zum Showdown mit dem wahnsinnigen Inquisitionsführer. Erledigt die Soldaten und setzt euch an die Kanone. Weicht den gegnerischen Schüssen einfach aus und tötet den Kanonier als Erstes. Wenn das Deck auf dieser Seite bereinigt wurde, wechselt zu der Kanone auf der rechten Seite und wiederholt die Prozedur. Nach einem weiteren Kampf gegen Soldaten stellt sich euch endlich Sebastiano zum Kampf, der zu diesem Zeitpunkt leider keine Herausforderung mehr darstellt. Wehrt nur seine schweren Schläge ab und er hat euch nichts entgegen zu setzen.

Gigantische Bedrohung


Nach ein paar Reisen warnt euch Bones vor dem nächsten Ungeheuer, das noch größer sein soll. Es ist ähnlich dem vorherigen; allerdings schießt es nun. Versucht den Schüssen auszuweichen. Es verhält sich viel diffuser als das vorherige Ungeheuer und lässt sich leichter mit der Breitseite treffen, da es nicht nach einem Treffer sofort unter Wasser verschwindet.

Das Grauen der Tiefe

Wieder warnt euch Bones vor einem Seeungeheuer. Dieses Mal soll es das schnellste sein. Dieses Ungeheuer ist mit Abstand das stärkste von allen. Es ist schneller, bleibt auch bei Treffern gerne an der Oberfläche und greift euch auch viel aggressiver an als die vorherigen. Dazu trifft es euch auch öfter unter Wasser. Versucht seine Vorstöße zu nutzen und setzt das Schiff schnell quer, so dass ihr dem Ungeheuer ins Gesicht schießt. Die paar ruhigen Momente, in denen es nur treibt, könnt ihr auch aus der Ferne nutzen ohne auf Schlagdistanz zu gehen. Bleibt in Bewegung und haltet euch fern von den engen Passagen. Dieser schwierige Kampf ist dann aber auch der letzte gegen ein Ungeheuer.

Kapitel 2 - Neue Verbündete


Die Verbündeten sind ein Fraktionssystem in Risen 3. Ihr habt Möglichkeiten euch verschiedenen Fraktionen anzuschließen, dürft aber keiner anderen mehr beitreten.

Der Kuss der Toten


Um euch den Kila anzuschließen, müsst ihr die Ahnen besänftigen. Um dies zu bewerkstelligen, müsst ihr ein Zeichen in Form eines Zepters erschaffen. Sprecht mit Tenya darüber und sie schickt euch zu den Steintafeln, die im Dorf verteilt sind. Eine ist hinter Hirutu gegenüber der Brücke, wo Slim gefangen gehalten wird. Die zweite steht hinter Bahati am Tempel im Nordosten. Die dritte ist in der Nähe des Teleporters im Süden, bewacht von einem Silberrücken und einigen Scavengern. Sprecht wieder mit Tenya, um Kartenmarkierungen zu erhalten.

Das harte Spinnenbein erhaltet ihr aus der Spinnenhöhle neben dem Teleporter am Schiffswrack. Erledigt dafür die alte Dschungelspinne im hinteren Teil der Höhle.

Das Zeichen der Stärke ist ein Pantherherz. Panther findet ihr unter dem Eingeborenenlager. Einer ist im nördlichen Pass, der zur westlichen Seite der großen Mauer führt. Ein anderer und stärkerer Panther ist westlich des kleinen Tempels im Norden, an dem weißen Altar. Für diesen braucht ihr auch nicht die Fähigkeit vom Jäger, um an das Herz zu gelangen.

Das Auge der Seherin bekommt ihr durch Glück. Sammelt Hornmuscheln am nordöstlichen Strand und hofft, dass die schillernde Perle in einer drin ist.

Ein Symbol aus Jade ist ein großer Jadebrocken. Die Höhle liegt versteckt im Nordosten der Hauptinsel. Reist zur kleinen Insel und begebt euch zum Weg im Nordwesten, der durch eine Unterführung an einem kleinen Strand endet. Schaut gegenüber auf die Felsen der Hauptinsel und ihr seht einen Spalt. Schwimmt hindurch und ihr habt die geheime Höhle mit dem Brocken gefunden.

Sprecht darauf mit Hirutu und ihr könnt Voodoo-Pirat werden.

Die Verteidigung

Ihr müsst auf Taranis General Magnus im Magierlager überzeugen, wenn ihr ein Wächter werden wollt. Ihr müsst ihm einen Bericht bringen, dass vier größere Kristallvorkommen abgebaut werden können. Die erste Mine ist hinter dem Lager direkt vor Ort.

Die Lagermine: Wenn ihr sie betreten wollt, hält Frink euch auf und möchte, dass ihr ihm eine Kristalllieferung aus der Mine bringt. Da auch die Hilfe anderer Wächter Magnus beeindruckt, erledigt ihr dies. Die Beutel sind sehr offensichtlich in der Mine verteilt.

Die gute Mine: Valamir aus der Mine nordwestlich vom Magierlager möchte, dass ihr ihm bei seinem Wächterdrill unterstützt und euch die Gnome anschaut. Sucht nach Faris in der Nähe des Lagerfeuers innerhalb der Mine, wo auch Valamir wartet. Er informiert euch über die individuellen Probleme der einzelnen Gnome. Sucht sie auf und löst sie. Einer erwähnt ein Kratzen. Begebt euch zum unteren Stollen, wo eine Spinnenhöhle durchbricht und erledigt die Spinnen. Verlasst die Höhle noch nicht, sondern geht in den hinteren Teil, wo ihr Rami findet. Führt ihn raus zu Faris. Wenn ihr allen Gnomen geholfen habt, sprecht mit Faris und Valamir.

Die zerstörte Mine: Westlich des Teleporters des Magierlagers findet ihr eine Hütte. Südlich davon ist der Minenzugang übersät mir Leichen. Ihr bekommt eine Liste mit Gegnern. Säubert die gesamte Mine.

Die neue Mine: Südwestlich vom Hafen seht ihr zwei Höhleneingänge im Wasser und einen an Land rechts daneben. Der Eingang an Land führt zu einer Mine, die von Kobolden besetzt ist. Erledigt alle Kobolde und berichtet Magnus davon. Er schickt euch zu Gadi am Hafen. Sprecht mit ihm und dann wieder mit Magnus.

Ihr habt nun alle Berichte abgegeben und könnt euch den Wächtern anschließen.

Der alte Bund

Sprecht mit Eldric in der Zitadelle auf Calador, wenn ihr euch den Dämonenjägern anschließen wollt. Er möchte, dass ihr die zerstreuten Dämonenjäger aufsucht und zur Zitadelle zurückbringt.

Ehre den Toten: Ihr trefft Cyril am Südeingang zum Nebel der Schatten. Er möchte, dass ihr den Gefallenen des Angriffs auf das Portal ihre persönliche Habe abnehmt, damit Cyril ihnen die letzte Ehre erweisen kann. Die Leichen liegen direkt vor der Totenkopfhöhle im Norden. Achtet auf den Schrecken des Nordens, der plötzlich auftaucht. Weicht seinen magischen Angriffen aus und bearbeitet vorher die Schergen.

Fluch der Liebe: Sprecht mit Porter an der Taverne. Er will, dass ihr von Yvette das Amulett besorgt und zum Friedhof nordöstlich der Taverne bringt. Luchst es Yvette ab und sprecht mit Hannas Geist am Friedhof, damit sie wieder in Frieden ruhen kann. Sprecht noch mal mit Porter und er ist den Fluch los.

Eisen wird mit Eisen geschärft: Wilson, der Schmied aus der Zitadelle, will, dass ihr seinen Lehrling Alvito findet. Sprecht mit Yvette vor der Taverne über ihn. Sie gibt euch den Tipp, dass er zur alten Eisenmine nördlich gegangen ist. An der Ruine am Lavafluss ist eine Höhle. Es ist eine Eisenmine, in der ihr die Leiche von Alvito findet.

Fluch der Väter: Ihr trefft Winter am südlichen Eingang zur Ruinenstadt. Seine Familie besteht nur aus Feiglingen und ihr wollt versuchen, mit ihm diesen Fluch zu brechen. Helft ihm, seine Kameraden zu rächen. Folgt ihm durch das Gebiet mit den ganzen Schatten und besiegt mit ihm den Schattenlord der Feigheit. Wie die anderen Schattenlords hat er mächtige Zauber, denen ihr ausweichen müsst.

Nachtwache: Mason steht am Tor zum Innenhof der Taverne. Sprecht ihn mitternachts an und geht mit ihm auf Nachtwache. Achtet auf den Schattenwächter bei den letzten Gegnern.

Bauernopfer: Am Bauernhof nördlich der Ruine am Lavafluss steht Fenn an den Gräbern der Bauern. Er erzählt, dass die Magd Iona überlebt hat. Sucht am Steinkreis nördlich nach ihr, sie befindet sich am Ende des Wegs rechts vom Kreis hinter ein paar Kobolden. Geleitet sie sicher zur Taverne und berichtet dann Fenn.

Sprecht nun mit Eldric und ihr könnt euch den Dämonenjägern anschließen. Ihr dürft nun die Dämonenjägerfregatte übernehmen. Schwimmt zu ihr und sprecht mit dem Kapitän.

Öffne das große Tor

Baraka lässt euch erst durch das Tor, wenn ihr das alte Wissen erlangt habt. Sprecht nun mit Eldric in der Zitadelle auf Calador, der von einem alten Wissen berichtet. Ihr müsst das Grimoire auf Calador gefunden und das 3. Kapitel darauf begonnen haben. Sprecht dann noch mal mit Baraka und er öffnet euch das Tor.

Das Reich der Schatten

Kristalle für immer: Um die Portale in den Totenkopfhöhlen zu zerstören, müsst ihr mit Eldric in der Zitadelle auf Calador sprechen. Er bringt euch darauf den Zauberspruch bei, mit dem ihr ab jetzt die Tore einfach per Auswahl zerstören könnt.

Das Kristallportal auf Antigua: Es liegt nördlich in der Totenkopfhöhle und wird vom mächtigen Schattenlord der Gier bewacht. Die Höhle selbst wird dazu noch von einem Lindwurm bewacht. Beide sind extrem mächtig und sollten erst im späteren Verlauf angegangen werden.

Das Kristallportal auf Takarigua: Säubert die Höhle. Achtet auf die fünf Ghule, die euch vor dem Portal angreifen. Ihre schnellen Attacken können in der frühen Spielphase schwierig sein. Zerstört es nun mit dem Zauber.

Das Kristallportal von Calador: Ihr erfahrt, nachdem ihr durch Eldric in den Osten von Calador teleportiert wurdet, dass es hier ein weiteres Tor gibt. Erledigt den Schattenlord mit den Dämonenjägern und betretet dann die Totenkopfhöhle. Erledigt die Ghule und achtet auf den starken Lindwurm vor dem Tor. Er schießt mit Feuerbällen, denen ihr ausweichen müsst.

Das Kristallportal auf Taranis: Ihr könnt dieses erst schließen, wenn der Reaktor auf Taranis läuft. Sprecht mit Zacharias und er führt euch zur Totenkopfhöhle. Kämpft euch zum Portal durch und sprecht mit Zacharias. Er aktiviert das Portal. Schreitet hindurch und sprecht mit Tao. Wenn ihr zurückgekehrt seid, müsst ihr den Schattenlord der Jagd vernichten, bevor ihr das Kristallportal endlich zerstören könnt.

Das Kristallportal auf der Krabbenküste: Das Portal, welches ihr als erstes gesehen habt. Es ist an der selben Stelle tief im Tempel. Auch der Schattenlord des Hasses, der euch getötet hat, steht noch davor. Rächt euch und zerstört das Portal.

Das Kristallportal auf Kila: Ihr könnt das Portal erst im 3. Kapitel erreichen. Folgt der Quest "Rekrutiere Chani" und besiegt Margoloth. Sie beauftragt euch, die Schatten zu vertreiben und gibt den Nebengang frei. Erledigt den Schattanlord der Zwietracht und schließt das Tor.

Kapitel 3 - Das Geisterritual


Das alte Wissen

Eldric aus der Zitadelle auf Calador kann gegen das Geisterproblem helfen. Ihr müsst ihm das alte Grimoire finden. Das Grimoire ist gut versteckt in den Ruinen im Westen. Es ist in der Spitze des kleineren der beiden Türme am nördlichen Ende. Ihr gelangt dorthin, indem ihr westlich die Mauer erklimmt und über die Mauer in das Gebäude neben dem Turm gelangt. Ihr trefft darin auf die Leiche eines Nekromanten, wenn ihr richtig seid. Steigt die Treppe hoch, bis ihr auf einem Altar das Grimoire findet. Sprecht nun mit Eldric, um das Ritual zu beginnen.

Große Vorbereitung

Um das Ritual zu vollziehen braucht ihr allerlei Voraussetzungen. Drei mächtige Magier, einen starken Spruch und den richtigen Ort.

Rekrutiere Eldric: Um ihn zu rekrutieren, müsst ihr ihm helfen über den Lavastrom zu kommen. Er markiert euch die Plätze der Teleporter und Steine. Die Teleporter sind in der Ruinenstadt, an der Taverne, im Norden beim Jägerlager und an der Zitadelle. Erledigt nun mit Eldric den Schattenlord im Osten der Insel und schließt das Kristallportal. Nach dem langen Kampf habt ihr Eldric rekruiert.

Rekrutiere Zacharias: Zuerst müsst ihr auf Taranis den Reaktor aktivieren, damit Zacharias aus seinem Turm kommt.

Der Reaktor: Sprecht mit Erasmus im Hauptgebäude des Magierlagers auf Taranis. Er möchte, dass ihr die Steine in die Monolithen auf der Insel einsetzt. Zwei Steine sind beim Gnom Kasim im Magierlager, einer war bei Di Fuego. Sprecht mit Kasim darüber und folgt ihm mit ordentlichem Abstand und am besten schleichend, bis er an seiner Kiste stehen bleibt.

Um an Di Fuegos Stein zu kommen, müsst ihr einige Quests auf Takarigua erledigt haben. Sprecht mit Sebastiano in Puerto Sacarico und erledigt "Horas verraten", indem ihr ihn auf euer Schiff bringt. Reist mit ihm an Bord nach Taranis und sprecht ihn an. Er gibt den Stein einfach ab, so dass ihr nun alle zusammen habt. Setzt die Steine ein und berichtet Erasmus darüber. Ab jetzt geht es erst weiter, wenn ihr euch einer Gemeinschaft angeschlossen habt und das 3. Kapitel gestartet habt.

Lasst euch von ihm zum Ort der Energie führen, welcher sich als Totenkopfhöhle entpuppt. Kämpft euch durch die Höhle zum Portal. Zacharias öffnet es für euch und ihr geht schweren Mutes hindurch. Ihr landet in eurer Traumwelt. Sprecht mit Tao, bis ihr zurückgeschickt werdet. Der Schattenlord der Jagd taucht auf. Erledigt ihn und vernichtet das Kristallportal.

Rekrutiere Chani: Chani befindet sich jenseits des großen Tors auf Kila. Klettert das Baumhaus am Strand hoch, ein Haus weiter findet ihr sie. Sie möchte, dass ihr Margoloth das Orakel findet. Margoloth ist eine große Spinne. Folgt den Baumstämmen zum Tempel und geht hinein. Biegt zuerst links ab und holt die Jadestatue aus dem Sarkophag. Kämpft euch bis in den großen Raum, wo euch euer lästiger Begleiter auch endlich in Ruhe lässt. In der Ecke mit der hervorstehenden Plattform ist ein Sockel für die Statue. Setzt sie ein und klettert die Plattform hoch zum geöffneten Tor. Kämpft euch durch die Wächter weiter, sammelt die nächste Jadestatue für die Tür am Ende des Gangs auf. Wenn ihr weiterlaufen wollt, kracht ihr durch den Boden und kommt bei Margoloth raus.

Margoloth und die Spinnen, die sie beschwört, machen zu diesem Zeitpunkt kaum Schaden. Allerdings ist der Kampf trotzdem extrem schwer, wenn man nicht die nötigen Zauber zur Hilfe hat. Ihr braucht Beschwörungen, um die geschlüpften Spinnen abzulenken. Warum? Ansonsten halten euch die Spinnen ab, auf Margoloth draufzuschlagen. Wenn sie zu lange nicht angegriffen wird, heilt sie sich über die Hälfte ihrer Lebenspunkte und ihr dürft nochmals von vorn beginnen. Auch wenn ihr später sehr stark seid, schafft ihr es kaum, die Spinnen oder die Spinneneier so schnell zu zerstören, dass ihr ihre Regeneration verhindern könnt. Dadurch geratet ihr in eine Endlosschleife. Nehmt genug Rum und Grog mit. Sprecht sie an, wenn ihr sie besiegt habt.

Nun müsst ihr nebenan das Kristallportal schließen. Es wird vom Schattenlord der Zwietracht beschützt. Erledigt ihn und seine Kämpfer. Schließt darauf das Tor.

Chani möchte außerdem, dass ihr Damaka findet. Seine Leiche liegt auf der kleinen Insel westlich von ihrem Lager. Ihr erreicht sie über die Baumstämme im Norden. Berichtet Chani davon und ihr sollt nun die Soldaten in Form großer Spinnen erledigen. Sie sind auf den Inseln an den Baumstämmen verteilt. Lauft westlich vom Tempel den Stamm hoch und ihr kommt auf die Straße von Stämmen, die alle Inseln verbindet. Habt ihr die Aufgaben erledigt, schließt sich euch Chani an.

Der richtige Ort: Margoloth hilft euch automatisch mit dem richtigen Ort, wenn ihr Chani rekrutieren wollt und das Kristallportal im Tempel auf Kila schließt.

Ein starker Spruch: Ihr findet den Spruch auf Calador, westlich des Teleporters jenseits des Lavaflusses im Osten. Betretet die Ruine vom Süden aus und bleibt im Erdgeschoss des Gebäudes. Der Spruch liegt auf dem Altar direkt um die Ecke.

Sprecht, wenn ihr alles zusammen habt, mit Eldric und kehrt zu Margoloth zurück.

Kapitel 4 - Nekroloth


Eine große Ehre

Schaut bei eurer Gemeinschaft vorbei, um den höchsten Rang anzunehmen. Sprecht mit Drake dem Dämonenjäger, Magnus dem Wächter oder Hirutu dem Eingeborenen.

Der Verräter

Horas hat euch verraten. Reist nach Taranis und sprecht mit Magnus im Magierlager. Lauft nach Norden zum Strand runter, um die Sequenz zu aktivieren.

Der Erztitan

Nachdem ihr Horas gefunden habt, müsst ihr euch dem Erztitanen stellen. Der Kampf ist denkbar einfach, da ihr zu diesem Zeitpunkt ein Halbgott seid. Lauft zu den leuchtenden Ketten und hebt sie auf. Wartet, bis ein Arm rot pulsiert und werft die Kette auf die Stelle. Wiederholt dies mit dem anderen Arm, den Beinen und zu guter Letzt dem Kristall im Nackenbereich des Erztitanen. Darauf will Horas die Sache persönlich erledigen. Allerdings ist er viel zu schwach. Erasmus und Magnus belohnen euch mit jeweils 1000 Goldstücken für die Ermordung des Verräters.

Seeschlacht gegen Crow

Im Endeffekt eine sehr einfache Schlacht. Erledigt die schwachen Schattenkrieger und achtet auf die beiden QTEs. Der Wächter ist wohl der schwerste Widersacher. Allerdings ist Crow selbst extrem schwach und steht einem normalen Duellanten in Nichts nach, was diese Schwäche angeht.

Der Hort des Bösen

Wiedervereinigung: Trefft euren Geist nördlich des Lagers, hinter den länglichen Felssäulen auf der Karte. Er lässt euch nicht vorbei, solange ihr die drei Magier nicht befreit habt.

Zacharias' Gefangenschaft: Befreit Zacharias auf der Brücke im Süden. Geht aus dem Lager nach Norden hinaus durch die zwei Türme und kämpft euch nach Osten und dann nach Süden bis zur Brücke durch. Geht die Treppe hoch und findet Zacharias gefesselt am Rand der Brücke.

Chanis Gefangenschaft: Etwas komplizierter zu befreien als Zacharias. Begebt euch in den Westen der Insel zu dem Turm und dem großen Gebäude im Felsen. Dies ist ein Gefängnis. Lauft links die Treppe hoch und legt den Hebel um. Betretet das Gebäude und klettert die umgefallenen Säulen hoch, um einen Stock höher zu kommen. Legt auch hier den Hebel um. Lauft links durch den langen Gang und erledigt den Wächter. Lauft über die Brücke und betätigt den nächsten Hebel. Lauft zurück über die Brücke und geht links durch das gerade geöffnete Tor. Der weite Weg führt wiederum zu einem Hebel, der eine Brücke ausfährt. Ihr könnt nun im Mittelturm eine Abkürzung in den Stock über euch öffnen. Am anderen Ende der Brücke könnt ihr das Ausgangstor öffnen.

Geht hier die Treppe runter zu den Einzelzellen. Legt den Hebel zu Chanis Zelle um. Damit ihr runterkommt, müsst ihr genau gegenüber hinter dem Mittelturm den Hebel umlegen. Ihr erreicht ihn, wenn ihr wieder hochlauft und in der Spalte die Leiter runter klettert. Ansonsten fliegt einfach mit Papageienflug zum Hebel. Klettert die Leiter hoch und geht die Treppe runter. Am Mittelturm könnt ihr nun ganz runter laufen. Die einzige Bestie, die euch noch im Weg steht, ist ein Seelenfresser. Erledigt ihn und befreit Chani.

Eldrics Gefangenschaft: Eldric befindet sich im Nordosten der Insel mit der großen Festungsruine. Kämpft euch bis ganz an die Spitze und sucht hinter einer Mauer etwas versteckt eine quadratische Bodenplatte, die eine Leiter nach unten versteckt. Kämpft euch den tiefen Brunner runter und befreit Eldric.

Der leibhaftige Tod: Nachdem ihr alle Magier befreit und euch mit eurem Geist wiedervereint habt, wartet nun Nekroloth in Form des Todestitanen auf euch. Natürlich solltet ihr zu einem Endboss-Kampf genug Rum und Grog dabei haben; Schmerztöter sind in diesem Kampf auch äußerst praktisch.

Er beginnt euren Körper auszusaugen. Unterbrecht ihn mit einem schweren Schlag. Er versucht dies immer wieder und teleportiert sich sogar dafür mit ihm weg. Ihr müsst ihm sofort durch ein Tor folgen, ansonsten heilt er sich voll. Dabei ist es egal, welches Tor ihr nehmt, ihr kommt immer bei ihm raus. Problematisch sind seine Beschwörungen, die euch ständig unterbrechen und aufhalten. Seine Attacken sind ähnlich denen der Schattenlords. Er hat einen schweren Schlag, dem ihr ausweichen solltet, eine Kombination leichter Schläge, einen Flächenzauber, den er um sich herum explodieren lässt, und einen gezielten Energieschuss. Weicht vor allem seiner Magie aus und er sollte euch nicht gefährlich werden. Schlagt auf ihn ein, wenn er zu seinem schweren Schlag ausholt und seinen Flächenzauber kanalisiert. Versucht dabei seine Beschwörungen so gut es geht zu vernachlässigen. Erledigt hin und wieder einen Hund, um die Zahl minimal zu halten. Einfacher ist es, wenn ihr Flächenzauber oder Beschwörungen nutzt, die ähnlich wie im Kampf gegen Margoloth eine gute Ablenkung sind.


Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


3D-Rollenspiel
Entwickler: Piranha Bytes
Publisher: Deep Silver
Release:
14.08.2014
14.08.2014
14.08.2014
21.08.2015
Spielinfo Bilder Videos

Risen 3: Titan Lords
Ab 16.99€
Jetzt kaufen

Inhaltsverzeichnis