Halo 4 - Test, Shooter, Xbox 360

 

Test: Halo 4 (Shooter)

von Jan Wöbbeking



Entwickler:
Publisher: Microsoft
Release:
07.11.2012
17.11.2020
17.11.2020
Spielinfo Bilder Videos
Alle für einen!
Video
Die Mehrspielerkämpfe der Spartans steigen neuerdings auf der Infinity.

Koop-Freunde können Halo 4 wie gehabt über Xbox Live zu viert angehen, was in unserem Test sehr flüssig ablief. Schade, dass das neuerdings nur noch mit Freunden funktioniert: In der Spielersuche gibt es keine entsprechende Option mehr, die fremde Mitstreiter vermittelt. Einfaches Einsteigen während eines laufenden Spiels ist nicht möglich, stattdessen startet man zusammen eine Mission. Wenn jemand die Runde verlässt, kann der Rest der Gruppe aber ohne Probleme weiterzocken.

Eine schöne Idee hatte 343 Industries bei Gestaltung der Menüs: Der Mehrspieler-Part ist jetzt auf clevere Weise in die Geschichte eingebunden. An Bord des über dem Planeten schwebenden Raumschiffs Infinity trainieren die Spartans in den sogenannten Kriegsspielen – sie finden in einer Art Holodeck statt. Wer sich noch nicht ins Getümmel traut, kann erst einmal in den kooperativen Spartan Ops-Missionen Geld verdienen und Ausrüstung freischalten. Der Fortschritt wird in die Kriegsspiele übernommen. Die kurzen Aufträge spielen sechs Monate nach der Kampagne und sollen Woche für Woche kostenlos

Typisch Halo: Wer erfolgreich sein will, muss hartnäckig bleiben.
Typisch Halo: Wer erfolgreich sein will, muss hartnäckig bleiben.
nachgeliefert werden. Insgesamt sind zehn Episoden mit je fünf Missionen geplant – plus jeweils ein kurzes Story-Video zur Einführung. Nachdem mir bis zu drei Mitstreiter vermittelt wurden, geht es los: Mal sichern wir eine mystische Ausgrabungsstätte vor Unmengen von Prometheanern,  an anderer Stelle kapern wir fette Alien-Panzer und überrumpeln eine Allianz-Einheit. Die rund zehn Minuten kurzen Angriffe sind zwar unterhaltsam, aber etwas zu einfach geraten und bei weitem nicht so spannend wie der gestrichene Firefight–Modus. Selbst wenn alle Spartans gleichzeitig draufgehen, darf man einfach weitermachen.

Call of Halo?

Der Mehrspielerpart von Halo 4 sorgte im Vorfeld für Aufregung. Der neue Entwickler 343 Industries bricht schließlich mit Bungies eiserner Regel der Chancengleichheit. Erstmals müssen Teile der Ausrüstung freigespielt werden und es gibt leistungssteigernde Extras, welche z.B. das Nachladen von Waffen und Spezialfähigkeiten beschleunigen. Hat Halo also seine Wurzeln verraten und sich in ein Call of Duty im Weltall verwandelt? In diesem Punkt kann ich Entwarnung geben: Halo fühlt sich immer noch an wie Halo, mit den gleichen dynamischen Schusswechseln und turbulenten Fahrzeug-Duellen.

Vor allem der starke Schutzschild sorgt für die typischen verbissenen Zweikämpfe. Wenn
Achtung: Wer den Mehrspieler-Part nutzen will, muss zunächst 8GB Daten von der zweiten Disk installieren. Eine Festplatte oder ein entsprechend großer USB-Stick ist also Pflicht.
ich nicht nur die Energie meines Gegners ankratzen will, kann ich mich nicht bequem verschanzen, sondern muss in die Offensive gehen, um ihm den Rest zu geben. Wie ein Jagdhund, der nicht von seiner Beute ablässt: Erst schwäche ich ihn mit ein paar Feuerstößen aus dem Kampfgewehr, dann verfolge ich ihn rund um eine Felsnadel und schlage ihn mit der Faust KO, bevor sich sein Schild regeneriert. Oder ich wechsle zur kleinen Bolzenpistole, welche beim Aufladen cool auseinanderklappt: Sie knallt ihm aus kurzer Distanz eine tödliche Energieladung vor den Latz. Gesteigert wird die Dynamik auch dadurch, dass ich mit einigen Waffen direkt beim Laufen schießen kann, ohne vorher anzulegen.

Kommentare

Ultimatix schrieb am
CARL1992 hat geschrieben:das haben shooter nunmal so ansich das man rum rennt und RT R1/R2 oder die linke maustaste drückt -.-
Naja, trotzdem würde ein bisschen Abwechslung dem Genre gut tun ^^
CARL1992 schrieb am
das haben shooter nunmal so ansich das man rum rennt und RT R1/R2 oder die linke maustaste drückt -.-
Ultimatix schrieb am
So, ich habe das Spiel von einem Freund geschenkt bekommen und es mal bis zur Hälfte durchgezockt weil ich einfach wissen wollte was an dem Halo Hype so dran ist. Vorneweg ich bin jemand der nicht viel von Ego Shootern hält aus einem Grund, aber dazu später.
Ich schieße mich durch die Gegnerhorden, um eine ecke später wieder auf neue Gegnerhorden anzutreffen. Sind die erledigt laufe ich 3 CM nach vorne und bekomme wieder neue Gegnerhorden. Mission geschafft. Neues Level. Wieder eine Gegnerhorde nach der anderen, super *Klatsch*. Jetzt kommt endlich mal ein Wald Level was sehr interessant aussieht. Ich laufe ein paar cm an den Bäumen vorbei und zack wieder eine Gegnerhorde nach der anderen *Applaudier* Fällt euch Entwicklern nichts anderes ein? Wie wäre es mit ein bisschen Abwechslung. ich könnte den rechten Trigger auch einfach gedrückt halten und durchs Spiel rennen denn was anderes macht man in diesem Spiel sowieso nicht. Dieses Gameplay ist sowas von monoton das mir schlecht geworden ist. Wem bitte schön macht so etwas Spaß? Man macht IMMER das gleiche.
Der einzige Lichtblick in dem Spiel waren die Ghost Maschinen, diese Passagen haben Abwechslung gebracht und machten Spaß. Aber das war es auch schon. Den Rest des Spiels verbringt man damit gelangweilt auf den Bildschirm zu starren und den RT Knopf zu drücken :mrgreen: Unfassbar wie sowas jemandem ernsthaft Spaß machen kann.
Im Multiplayer macht es sicher mehr Spaß mit Freunden, das ist sicher. Aber der Singleplayer macht einfach keinen Spaß. Und das ist auch der Grund wieso ich mit Shootern nichts anfangen kann: Es ist das monotonste Gameplay was je erfunden worden ist und je erfunden werden wird. Zumindest im Singleplayer. Vom Multiplayer rede ich hier nicht.
Der einzige Shooter der mich begeistert hat war F.E.A.R. weil es eine unglaublich dichte Atmosphäre hatte und eine geniale Story. Der Rest der Shooter Games hat mich kalt gelassen.
Thyrael schrieb am
Habs gerade durchgespielt und bin in gleichem Maße, wie ich von Reach begeistert war, enttäuscht... Ich glaube das ist das erste mal dass mir eine Wertung auf 4Players deutlich zu hoch angesetzt ist. Außer ME 2 und 3 vielleicht.
Vielleicht war die Erwartungshaltung deshalb ein bisschen hoch, obwohl ich mir schon gedacht hab dass das hier nich ranreichen wird aber das passiert mir auch eher selten dass ich von so vielen Dingen gleichzeitig ernüchtert bin. Die Story ist total Banane und trivial. Ich hab das erste von diesen Blutsväterbüchern gelesen und mit der Geschichte davon kollidiert das Spiel eigentlich vollkommen, wenn ich mich jetzt nicht schwer irre.
Im Spiel kam ich mir an mehreren Stellen vor, als hätten sie einfach sich ein paar Elemente aus jedem Vorgänger, die sie cool fanden genommen, irgendwie recycelt und eingebaut. Das fängt direkt an mit ner Warthogfahrt die wirkt wie ne lahme Kopie von der am Ende des 1. Teils und hört auf mit der Mission, in der man irgendein Teil fliegt, was ich auch dermaßen langweilig finde im Gegensatz zu der in Reach. Irgendwie ja auch kein Wunder, man kämpft eigentlich gegen garnichts, außer ein paar Geschütztürmen, die man aber auch einfach ignorieren kann.
Soweit ich weiß kann man auf der Xbox leider die Spielzeit nicht nachgucken. Ich hab zwar auf normal gespielt aber es ist ja auch dermaßen kurz, ich hab teilweise Waffen ein einziges mal in der Hand gehabt und dann nie wieder gesehen. Den Scorpion hätte man mit bisschen Anstrengung auch komplett übersehen können.
Dazu kommen jetzt noch lauter Details, die wahrscheinlich eher nur mich stören wie die QTEs die unangenehm nach Call of Duty schmecken und solche Sachen wie das Festhalten an der Kante einer Lichtbrücke, die seit Teil 4 anscheinend aus durchsichtigem Beton zu bestehen scheint, während man in Teil 1 beim drüberfahren mit dem Warthog noch das Gefühl hatte dass man fast ein wenig einsinkt oder die nicht wirklich vorhandene, angekündigte Erklärung für die neue...
Master Chief 1978 schrieb am
John Walks 117 hat geschrieben:@Rooster
Wenn du eine Goldmitgliedschaft hast und deine Koop-Kollegen sich per Gastkonto anmelden ist das problemlos möglich.
Trotzdem blöd das es nicht Offline geht aber irgendwie muss man die Spieler ja zu Goldmitgliedschaft Nötigen ähm animieren!
Bin ich eigentlich der einzige dem die Werbung auf Xbox Live auf die Nerven geht? Wozu bezahle ich denn für Gold?
schrieb am