Monster Hunter 3 Ultimate - Test, Action-Adventure, Nintendo 3DS, Nintendo Wii U

 

Test: Monster Hunter 3 Ultimate (Action-Adventure)

von Jens Bischoff



Entwickler:
Publisher: Capcom / Nintendo
Release:
22.03.2013
22.03.2013
Jetzt kaufen
ab 37,78€
Spielinfo Bilder Videos
Künstliche Barrieren

Der schnelle Zonenwechseln, um ungestört Waffen zu schärfen oder Proviant zu verzehren ist gleichermaßen Fluch und Segen.
Der schnelle Zonenwechsel, um ungestört Waffen zu schärfen oder Proviant zu verzehren ist gleichermaßen Fluch und Segen.
Das typische Hin- und Herrennen zwischen den unterteilten Gebietsabschnitten ist dabei nach wie vor Fluch und Segen zugleich. Zum einen verschaffen sie einem willkommene Verschnaufpausen oder Rettungen in letzter Sekunde. Zum anderen unterbrechen sie immer wieder den Spielfluss und sorgen dafür, dass Gegner oder Beute in teils unerreichbaren Zwischenzonen verbleiben, während man selbst immer wieder unfreiwillig das Gebiet wechselt.

Klar, ist dieses Leveldesign eine Art Markenzeichen, aber die Zeit wäre auch in meinen Augen längst reif für eine große zusammenhängende Spielwelt ohne billige Fluchtoptionen. Eine Welt, in der man die Umgebung als Schutz, Versteck oder für Hinterhalte nutzen muss statt einfach kurz nach "Nebenan" zu gehen...

Lediglich bei Wettkämpfen in der Arena gibt es schon jetzt kein Weglaufen mehr. Zudem kommt es hier noch mehr auf das individuelle Geschick an, da die Wahl der Ausrüstung meist aus vorgefertigten Sets besteht, mit denen man eben bestmöglich zurecht kommen muss. Für erfolgreiche Jäger winken dann nicht nur materielle Belohnungen, sondern auch Platzierungen in entsprechenden Ranglisten.

Schneller, höher, weiter

Derartige Herausforderungen oder Event-Quests, bei denen man auch mal komplett ohne Rüstung antreten muss, stellen aber nur einen Teil des Missionsangebots dar. Insgesamt können über 300 Einzel- und Mehrspieleraufträge angenommen werden, von denen lediglich ein gutes Drittel bereits in Monster Hunter Tri verfügbar war. Die Einsätze reichen von einfachen Such- und Sammelaufgaben, über das Erlegen oder Fangen bestimmter Gegner bis hin zum sicheren Transport zerbrechlicher Eier oder Rohstoffe.

Zwar gibt es mit Brachydios lediglich einen gänzlich neuen Gegner, aber mit neuen Varianten und Vertretern anderen Monster Hunter-Episoden gibt es insgesamt mehr als
Video
Auch wenn mit Brachydios lediglich eine komplett neue Spezies am Start ist, hat der Umfang im Vergleich zum Wii-Original deutlich zugelegt.
70 Spezies und damit fast doppelt so viele wie seinerzeit auf der Wii. Es gibt sogar drei neue Jagdgebiete und über 2000 neue Ausrüstungsgegenstände, deren Herstellung und Verbesserung aus erbeuteten Materialien natürlich wieder einen nahezu unerschöpflicher Motivationsquell darstellt.

Die Kombinationsmöglichkeiten sind schier endlos und nehmen durch das Einschmieden mächtiger Edelsteinen und Abstimmen materialbezogener Talente nochmals deutlich zu. Allein der Umgang mit einem Dutzend verschiedener Waffengattungen lässt so schnell keine Langeweile aufkommen. Das Angebot reicht dabei von schnellen Dolchen und Messern, über schwere Beidhänder und Hämmer bis hin zu Armbrüsten und Bögen. Darüber hinaus gibt es aber auch Exoten wie wandlungsfähige Morphäxte und Gewehrlanzen oder scheppernde Dudelsäcke.
Monster Hunter 3 Ultimate ab 37,78€ bei kaufen

Kommentare

johndoe831977 schrieb am
 Levi hat geschrieben: (aber zugegeben: die Vorlage ist einfach zu verführerisch ...)
Ich weiß. x3
DancingDan schrieb am
)FireEmblem(Awakening hat geschrieben:Ist das nicht absichtlich, um es warscheinlicher zu machen das man noch mal für das Wii u Spiel bezahlt. Außerdem macht diese konsolenübegreifende Praxis erst so richtig Sinn. Sonst würde man auch zu hause den 3ds hantieren.
Ist halt nur blöd wenn man den 3DS hat, keine Wii U und Online spielen will.
Roebb schrieb am
Wenn es so sein sollte, dann kann das aber auch nach hinten losgehen.
Der fehlende Onlinemodus ist zumindest bei mir der Grund, warum ich mit einer Anschaffung der 3DS-Fassung erstmal abwarte oder es evtl ganz sein lasse. Und die WiiU ist derzeit uninteressant für mich.
Naja, in Japan sieht die Situation bestimmt anders aus.. und da ist immerhin der Hauptabsatz der Serie.
(x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt schrieb am
Ist das nicht absichtlich, um es warscheinlicher zu machen das man noch mal für das Wii u Spiel bezahlt. Außerdem macht diese konsolenübegreifende Praxis erst so richtig Sinn. Sonst würde man auch zu hause den 3ds hantieren.
Roebb schrieb am
Swatfish hat geschrieben:Eine Schande das auf dem 3DS eine Online Anbindung fehlt.
Allerdings.. Ich frage mich auch, was sich Capcom dabei gedacht hat..
Hoffentlich wird bei Teil 4 dann ein richtiger Onlinemodus implimentiert.
schrieb am