Plague Inc: Evolved - Vorschau, Taktik & Strategie, PC, Xbox One

 

Vorschau: Plague Inc: Evolved (Taktik & Strategie)

von Marcel Kleffmann



Entwickler:
Publisher: Ndemic Creations
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
18.02.2016
18.02.2016
18.02.2016
18.09.2015
Spielinfo Bilder Videos
Im Kampf gegen die Forscher

Mit dem dritten Fortschrittsbaum, der sich rund um die Widerstandsfähigkeit dreht, werden die Forscher ausgebremst. Es können Resistenzen gegen Arzneimittel oder Erregerstämme gegen DNA-Punkte freigeschaltet werden, die dafür sorgen, dass der Forschungsfortschritt zurückgeht oder dass ein Heilmittel länger erforscht werden muss. Zugleich dürfen Widerstände entwickelt werden, die das Überleben des Krankheitserregers in bestimmten klimatischen Regionen begünstigen oder dafür sorgen, dass sich die Seuche auf Schiffen oder Flugzeugen effektiver verbreitet. Je nach Erregertyp ändern sich unter Umständen auch die Handlungsmöglichkeiten in den drei Fortschrittsbäumen.

Intelligent, lehrreich und kompromisslos

Die glaubwürdige Simulation der Pandemie und die passive Steuerung sind es, die das Spielgeschehen so faszinierend machen, schließlich kann man genau beobachten, wie sich die Krankheit auf der Weltkarte ausbreitet und das Werk vollbringt oder scheitert. Plague Inc. bietet aufgrund der akkuraten Simulation,
Die Seuche kann sich ebenfalls mit dem Flugzeug oder per Schiff ausbreiten, was mit roten Verbindungslinien veranschaulicht wird.
Die Seuche kann sich ebenfalls mit dem Flugzeug oder per Schiff ausbreiten, was mit roten Verbindungslinien veranschaulicht wird.
die auf epidemiologischen Grundlagen fußt, einen Bildungswert und visualisiert die Ausbreitung einer Seuche in einem vereinfachten globalen Mikrokosmos.

Anfangs passiert gar nicht viel, aber wenn der Krankheitserreger an die jeweiligen Umweltfaktoren (wie Hitze oder Kälte und städtische oder ländliche Regionen) angepasst wurde, kann man direkt zusehen, wie sich die Seuche breit macht und was als harmlose Krankheit beginnt, wird im Handumdrehen zu einem globalen Killer - inkl. plötzlichen Kettenreaktionen. Und da Inselstaaten wie Grönland oder Neuseeland infiziert werden müssen, diese aber gerne bei erkannten Seuchen ihre Flug- und Seehäfen schließen, muss in Ruhe vorgegangen werden. Und das ist das Spannende: Das Herausfinden der Kniffe, um zunächst alle zu infizieren und in einem weiteren Schritt zügig auszuschalten, ohne dass die Forscher einen Strich durch die Rechnung machen.

Immer gleicher Ablauf?

Obgleich sich Bakterien und Viren ähnlich spielen, müssen bei Pilzen, Parasiten und Co. andere Strategien her, da sich Pilze z.B. nur langsam verbreiten, während
Das Necroa-Video verwandelt Infizierte in Zombies und kann mit speziellen Talenten wie
Das Necroa-Video verwandelt Infizierte in Zombies und kann mit speziellen Talenten wie "Kaumuskelspannung" weiterentwickelt werden.
Viren zu spontanen Mutationen neigen. Grundlegend ändert sich das Spielprinzip je nach Erregertyp nicht, außer beim Necroa-Zombie-Virus und der Planet-der-Affen-Cross-Marketing-Aktion, bei der man nicht nur die Ausbreitung des Virus steuert, sondern ebenso die Erderoberung der intelligenten Affen befehligt - alles im minimalistischen Grafikstil auf der Weltkarte.

Abgesehen von der Ähnlichkeit mancher Krankheiten bietet das Spiel nur wenige Schwachstellen. So könnte die Karte ruhig etwas detaillierter - gerade beim Zoom - daherkommen und die Staatenmenüs wirken ein bisschen überladen und bräuchten eigentlich keinen eigenen Info-Bildschirm - ein Pop-Up hätte es auch getan. Ansonsten dominiert bei den Menüs eher die Funktionalität, wobei die Community-basierte Übersetzung noch ausbaubar ist.
 

AUSBLICK



Plague Inc. Evolved besticht als Strategiespiel ohne unnötigen Schnickschnack und mit einem minimalistischen Design à la Defcon. Es ist schon ein bisschen gruselig zu sehen, wie die eigene Seuche schrittweise um sich greift. Aber das Spiel bietet aufgrund seines Simulationsansatzes, der auf epidemiologischen Grundlagen fußt, auch einen Bildungswert. Die Ausbreitung wird zwar in einem vereinfachten globalen Mikrokosmos gezeigt, aber das Spiel selbst ist strategisch anspruchsvoll. Ohne eine Planung und ohne sinnvolle Wahl der Fähigkeiten wird man die Menschheit nicht vernichten können. Auf lange Sicht könnten die Unterschiede zwischen den Erregern etwas größer ausfallen und der Spielverlauf müsste sich generell etwas unterschiedlicher präsentieren. Dennoch ist Plague Inc. Evolved mehr als ein kleiner Geheimtipp!

Einschätzung: gut

Kommentare

Heinz-Fiction schrieb am
Ich hab mich an dem Spiel leider schon im EA satt gezockt. Vielleicht sollte ich mal wieder reinschauen, was es so Neues gibt ...
@Numlock: Auf welchem Schwierigkeitsgrad spielst du? Ich habs wie folgt gemacht: Zombievirus möglichst ansteckend gemacht und möglichst lange unbemerkt geblieben, NICHT diese wiederauferstehungsfähigkeit aktivieren (die den Rest des Zombie-Baums freischaltet) und Todeschance quasi gen 0 halten und fleißig DNA sammeln. ALLE Länder vor dem Ausbruch unbemerkt infizieren, da die bei dem Virus schnell die Grenzen dicht machen. Es müssewn nicht alle Menschen infiziert sein, aber ein großer Teil sollte es auf jeden Fall sein. Sobald die ersten Anzeichen kommen, dass das Virus entdeckt wurde, alle gesammelten DNA-Punkte in die (tödlichen) Fähigkeiten des Virus stecken. Zu dem Zeitpunkt sollte man gut 40 - 50 DNA haben, wenn ich mich recht entsinne.Das Gegenmittel wird zwar ruck, zuck entwickelt, aber wenn man genügend Menschen vorab infiziert hat, sterben die Forscher zu schnell weg Auf höheren Schwierigkeitsgraden kann ich dir allerdings nicht dienen, das hab ich selber noch nicht raus, die Regierungen rösten einfach zu viele der Infizierten, sodass die Ansteckungsgefahr zu niedrig wird.
Scorcher24_ schrieb am
Die CDC sieht das Spiel ja als lehrreich an:
http://blogs.cdc.gov/publichealthmatter ... lague-inc/
Hab es schon eine Weile und finds immer wieder zwischendurch ganz nice.
Vor allem wenn man den Achievements hinterherjagt.
Da merkt man erst, welches Detail in dem Spiel steckt und wie wichtig die Nachrichten sind.
Das lustigste Achievement ist das wo man den Hund einer bekannten Person töten muss :D.
Oder wenn Russland die USA bombt. Ansichtssache :P.
Numrollen schrieb am
Handygame, Brettspiel. Gibt nunmal nur Pandemie als Wort ;)
Zaine schrieb am
Finde es interessant wie stark dieses Spiel mittlerweile expandiert und frage mich, warum der Entwickler vom Original (dark Realm Studios) bis heute dagegen nicht vorgegangen ist. Sogar der Entwicklername (Ndemic) wirkt wie eine Kopie.
Für die, die es nicht kennen, das Original heißt Pandemic II und ist ein Flashgame.
Numrollen schrieb am
Ich finds ganz witzig für zwischendurch, trotzdem schaffe ich den Zombierreger nicht :(
schrieb am