Test (Wertung) zu Lego Batman 2: DC Super Heroes (Action-Adventure, Xbox 360, PC, PlayStation 3, Nintendo Wii)

 

Test: Lego Batman 2: DC Super Heroes (Action-Adventure)

von Paul Kautz



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Ich bin kein Fan der Sprachausgabe. Zugegebenermaßen ist sie qualitativ hochwertig (zumindest im Fall der englischen Version - die deutsche ist zum Davonlaufen!), und natürlich erlaubt sie den Autoren mehr Handlungsfreiheit; ganz besonders, da hier wie schon im ersten Lego Batman keine direkte Parodie erfolgt, sondern ein Universum an sich auf die Schippe genommen wird. Aber trotzdem: Ich vermisse das Gebrabbel, das ausdrucksstarke Schulterzucken, den Slapstick - und vor allem den Humor. Nicht falsch verstehen, Lego Batman 2 ist immer noch unterhaltsam. Aber so richtig witzig ist es nicht; ein Problem, das auch der erste Teil hatte. Die Thematik ist halt im Großen und Ganzen zu düster für eine echte Parodie. Davon abgesehen finde ich es allerdings bemerkenswert, wie mutig die Entwickler neue Ansätze ausprobieren, allen voran das Open-World-Prinzip - das zwar an schlechter Übersicht und gelegentlichem Geruckel leidet, aber das ohnehin schon wieder mal sehr umfangreiche Spiel nochmals vergrößert. Außerdem ist es ein wirklich saucooles Gefühl, mit Superklotzman durch das im Sonnenuntergang glitzernde Gotham City zu zischen, begleitet von John Williams‘ markantem Superman-Thema. Aber nicht alles glänzt so schön wie des Eisernen Locke: Die Railshooter-Abschnitte sind gähnend langweilig, die KI-Bugs zum Teil sehr nervend, das Spielprinzip wenig herausfordernd wie eh und je. Auf der anderen Seite ist da eine beeindruckende Präsentation, viele sinnvolle Verbesserungen im Detail sowie natürlich der unverändert gute Koop-Spaß. Kurzum: Ein rundum gelungenes Lego-Paket. Nicht perfekt, aber mit vielen positiven Überraschungen, die der Serie auch zukünftig noch gut tun werden.
Action-Adventure
Entwickler: TT Games
Release:
22.06.2012
22.06.2012
22.06.2012
22.06.2012
22.06.2012
22.06.2012
22.06.2012
15.05.2013
Jetzt kaufen
ab 15,99€

ab 8,30€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG

Leserwertung 96% [1]



Xbox 360

„Ein gigantisches Lego-Abenteuer, das zwischen all den Vergrößerungen und Verbesserungen leider an Charme verloren hat.”

Wertung: 77%

PC

„Die PC-Version bietet die sauberste Grafik, aber sonst den gleichen Inhalt wie die Konsolen-Brüder.”

Wertung: 77%

PlayStation 3

„Ein gigantisches Lego-Abenteuer, das zwischen all den Vergrößerungen und Verbesserungen leider an Charme verloren hat.”

Wertung: 77%

Nintendo Wii

„Technisch die schwächste aller Fassungen, inhaltlich kann sie aber locker mithalten: Auch hier wartet ein sehr großes Lego-Abenteuer!”

Wertung: 77%



 

Lego Batman 2: DC Super Heroes
Ab 15.99€
Jetzt kaufen

Lesertests

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
Ash2X hat geschrieben: Du kannst nicht "Game Over" gehen,du verlierst nur die gesammelten Steine wenn du draufgehst.
Einen verschwindend geringen Teil der Steine.
Die sind eh nur für 100% da und wer danach strebt, der sucht erst mal die x2,4,6,8,10 roten Steine. (Übrigens multipliziert sich der Multiplikator)
Ich muss übrigens leider sagen, dass dieses Spiel viel richtig macht - aber irgendwie ist das mit den Steinen in der Oper World finden eher nervig. Wobei mich am meisten nervt, dass da dauernd gespeichert wird und man währenddessen nichts tun kann. Da aber gerne mal fünf nebeneinander liegen...
Auch finde ich es schade, dass man Bat- und Robin Suits in den Level BRAUCHT, weil kaum bis keine Figuren diese Fähigkeiten haben.
Während man in Lego Star Wars halt einen Dark Side Charakter brauchte und man wählen konnte, welchen man nutzt, so braucht man an bestimmten Stellen halt Ivy - und sonst keinen. In nur einem Level an nur einer Stelle braucht man den Pinguin. Magnetanzug kann auch nur ein Charakter Emulieren. Während der Pinguin Bomben für Silberne Steine hat (also: gegen), können diese nur "Laufen", man braucht für die anderen zwingend Batman mit PowerSuit.
Das nervt enorm, gerade weil ich ja jetzt aus allen freigeschalteten Figuren wählen darf. Dennoch werde ich zum Backtracking gezwungen.
(Gleiches gilt auch für Hazmat Suit Robin.)
Ich finde, das Figurenportfolio wurde nicht genutzt. Das DC Universum hat eigentlich für jeden der o.a. Zwecke einen Charakter im Angebot. Stattdessen bekommen wir Hawkman und Hawkgirl, die nix können ausser fliegen, also zu gar nöscht zu gebrauchen sind.
Ash2X schrieb am
hierunddaundueberall hat geschrieben:Kein Wort zur Steuerung? Wie steuert sich das ganze denn am PC ohne Pad?
Höchstwahrscheinlich wie die Vorgänger :lol:
Da man bisher für die LEGO-Titel mehr Köpfchen als "Skill" brauchte wird es wohl kein Problem sein.
Falls du noch keins gespielt hast: Du kannst nicht "Game Over" gehen,du verlierst nur die gesammelten Steine wenn du draufgehst.
hierunddaundueberall schrieb am
Kein Wort zur Steuerung? Wie steuert sich das ganze denn am PC ohne Pad?
Everything Burrito schrieb am
schade, dass die handheld versionen wohl stark gekürtzt wurden.
-Midnight- schrieb am
Weiss jemand ob die Englische Auflage für die Xbox 360 auch die deutsche Sprachausgabe mit drauf hat. Wollte die CE mit Mr. Freeze Figur kaufen - Diese gibt es hier nur für die PS3. In UK auch für die Xbox 360.
schrieb am