Test (Wertung) zu Watch Dogs 2 (Action, PC, PlayStation 4, Xbox One)

 

Test: Watch Dogs 2 (Action)

von Mathias Oertel





FAZIT



Ubisoft ist definitiv auf dem richtigen Weg. Zwar orientiert man sich hier noch stärker am letzten GTA-Vertreter als der Vorgänger und schafft auch eine bessere Annäherung, doch man streut auch genug eigene Ideen ein, die dem Spiel Charakter geben und schafft es sogar in einem Punkt, davonzuziehen: Was die Stadtbevölkerung hier an Re- und Aktionen auffährt ist überraschend und meist sehr glaubwürdig, allerdings nach zig Stunden wiederholungsanfällig. Das Drehbuch ist gelungen, die 15 Hauptmissionen erzählen eine spannende, wenngleich in Zeiten von Mr. Robot nicht mehr ganz taufrische Geschichte um den Einfluss von Megakonzernen und die Gefahren moderner Informationstechnologie. Dabei nimmt man sich aber erfreulicherweise nicht immer ernst, was dem grundsätzlich lockeren sowie humorvollen Ansatz dieses Hightech-Abenteuerspielplatzes sehr gut tut, ohne dass die Figuren an Charakter verlieren. Schade ist allerdings, dass die Hauptaufgaben zu häufig auf gleiche Muster zurückgreifen und nur den Schauplatz, die zur Verfügung stehenden Hack-Optionen bzw. die Gegner  variieren, die zudem meist über eine schwache KI verfügen. Dafür jedoch kann man die meisten Aufgaben in vielerlei Varianten lösen, von Hacken über Schleichen bis hin zum Kugelhagel, wobei die Schussmechanik passabel umgesetzt wird. So ganz kommt Ubisoft allerdings immer noch nicht aus der "So-zugänglich-wie-möglich"-Schublade: Während die Hauptfigur nicht einmal aktiv springen kann, gibt es beim übermächtigen Nahkampf ebenso eine Ein-Knopf-Mechanik wie beim Schleichen oder im Rahmen der Parcours-Elemente, mit deren Hilfe Marcus Hindernisse sehenswert aber bar jeglichen Anspruchs überwindet. Dies und die trotz sehr ansehnlicher Schauplätze im technischen Detail mit Tearing und gelegentlichen Bildrateneinbrüchen auffallende Kulisse sind in erster Linie dafür verantwortlich, dass sich Watch Dogs 2 nicht höher platzieren kann. Doch seit Just Cause 2 hatte ich mit einer offenen Welt abseits von Rockstar-Epen nicht mehr so viel Spaß.
Action
Entwickler: Ubisoft Montréal
Publisher: Ubisoft
Release:
29.11.2016
15.11.2016
15.11.2016
Jetzt kaufen
ab 53,99€

ab 14,99€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PC

„Inhaltlich identisch und mit den gleichen Stärken bzw. Schwächen ausgestattet wie auf Konsolen, hat die PC-Version leichte Vorteile durch die gute Skalierbarkeit und die in vielerlei Hinsicht verbesserte Kulisse auf Highend-Geräten.”

Wertung: 83%

PlayStation 4

„Trotz Schwächen beim Missionsdesign und einer gelegentlich zu klischeehaften Story hat Ubisoft mit diesem sympathischen Abenteuer-Spielplatz in einer offenen Welt einen großen Schritt nach vorne gemacht. ”

Wertung: 83%

Xbox One

„Trotz Schwächen beim Missionsdesign und einer gelegentlich zu klischeehaften Story hat Ubisoft mit diesem sympathischen Abenteuer-Spielplatz in einer offenen Welt einen großen Schritt nach vorne gemacht. ”

Wertung: 83%



 

Watch Dogs 2
Ab 53.99€
Jetzt kaufen

Kommentare

o0Julia0o schrieb am
Mich interessiert ausschließlich der Coop-Part von dem Spiel. Lohnt sich der Kauf dafür? Einzelspieler würde ich keine Sekunde spielen.
Ist das ordentlich Inhalt? Kann man die Kampagne coop(mindestens 3 Spieler, gerne auch 4) durchspielen?
Oder ist das eher ein 10%-Inhalt, der den Alleinkauf dafür nicht rechtfertigt.
Was ist mit den ganzen DLC´s: https://store.steampowered.com/dlc/447040/Watch_Dogs_2/
Gibt es die im Epic-Store gar nicht zu kaufen?
https://www.epicgames.com/store/de/prod ... ogs-2/home
mellohippo schrieb am
So, nachdem ich den von mir als überraschend stark empfundenen ersten Teil die Tage beendet habe, hab ich gleich mal in freudiger Erwartung den 2ten eingeworfen und bin jetzt doch ein wenig ernüchtert.
Positiv hervorheben möchte ich ausdrücklich die wirklich hübsche Kulisse, die mit ihrem knallbunten, neonfarbenen und sonnenbeschienenen Flair gar Erinnerungen an Vice-City bei mir wachruft.
Aber wo der erste Teil in Sachen Atmosphäre, Story und Charaktere für mich echt eine runde Sache war, passt hier leider so einiges gar nicht. Was die Motivation dieser komischen Hackerbande aus Klischee-Millenial-Hipster-Geeks ist, wird mir auch nach ca. 5 Std. immer noch nicht so richtig klar. Wo Aidan Pearce halt der finstere Rächer war, dessen Wunsch nach Vergeltung sozusagen der Treibstoff durch einen erfreulich gelungenen Hightech-Actionthriller mit finsteren Gangstern, Mafiabossen, und verständlichen Kollateralschäden seitens des Protagonisten war, klafft beim zweiten Teil leider ein gewisser Widerspruch zwischen den Charakteren, wie sie in Zwischensequenzen als harmlose jugendliche Nerds mit Faible für elektronisches Spielzeug und alberne Verkleidungen rüberkommen und dann in den Missionen ungerührt Polizisten und Sicherheitsleute umgepustet werden, während man sich hinterher im "Dedsec-Headquarters" wieder über "Metahumor" in schlechten Actionfilmen und ähnlichen aufgesetzten Hipsterquark beömmelt - wirkt leider sehr unglaubwürdig. So ein bisschen der in die Hose gegangene Versuch, an GTA5 anzudocken, von wegen "cooler Humor+brutale Action".
Ich ertappe mich dabei, wie ich immer auf den storymässigen Turn warte, der dem ganzen endlich diesen dramatischen Drive gibt, der im ersten Teil der Grund dafür war, dass ich den ruckzuck durchgezockt habe, weil ich echt wissen wollte, wie´s weitergeht.
Und so hübsch San Fransisco auch ausschauen mag, zum Thema Totalüberwachung, Hacker und Verschwörungsparanoia passte das verregnete und graue Chicago viel besser, irgendwie wirkt das...
ChrisJumper schrieb am
Hiri hat geschrieben: ?
23.04.2017 11:56
Hans Gruber hat geschrieben: ?
22.12.2016 12:59
CryTharsis hat geschrieben:Für mich ist Watch Dogs 2 klar besser als GTA 5, in nahezu allen Belangen.
Grafik,Fahrphysik?
Grafik ist schon besser in WD2 bzw moderner an vielen stellen als GTA V. Gerade das Global Illumination macht schon viel her in WD2. Texturen sind auch sehr gut zumindest am PC.
Die Fahrphysik ist zwar besser als in Teil 1 aber verglichen mit GTA V richtig schlecht. Die ganze Physik an sich.
GTA V wirkt insgesamt einfach hochwertiger als WD2 besonders viele kleine Details.
Fand das Spiel anfangs richtig schlecht. War bei meiner GTX 1080 damals dabei. Hab es nur 5 Stunden gespielt und seit dem nicht mehr gespielt. Letzte Woche nochmal eine Chance gegeben. Jetzt hat es mich gepackt und es gefällt mir eigentlich ganz gut.
Besonders gut finde ich die Spielwelt. Wirkt lebendiger und vielschichtiger als GTA V.
Mich hat das auch Überrascht. Zwar mag ich das Düstere WD1 Flare lieber. Aber der Teil hier hat besseres Art Design und Story und Chars und auch solides Gameplaye.
Nachtrag: Ganz nebenbei, ich bin jetzt durch und frage mich ob einer von euch den STORY-DLC gespielt hat und empfehlen kann. Es liest sich leider als sei da auch Skins und Multiplayer-Inhalte bei, aber mich interessiert halt ob die Russen-Missionen 20 bis 25 Euro Wert sind.
ChrisJumper schrieb am
Ausgerechnet Galileo als Blume Satelliten..
Aber nach den Gesetzes Änderungen der letzten 7 Tage passt es leider. Welcome in DDR Eastern Europe!
Hiri schrieb am
Hans Gruber hat geschrieben: ?
22.12.2016 12:59
CryTharsis hat geschrieben:Für mich ist Watch Dogs 2 klar besser als GTA 5, in nahezu allen Belangen.
Grafik,Fahrphysik?
Grafik ist schon besser in WD2 bzw moderner an vielen stellen als GTA V. Gerade das Global Illumination macht schon viel her in WD2. Texturen sind auch sehr gut zumindest am PC.
Die Fahrphysik ist zwar besser als in Teil 1 aber verglichen mit GTA V richtig schlecht. Die ganze Physik an sich.
GTA V wirkt insgesamt einfach hochwertiger als WD2 besonders viele kleine Details.
Fand das Spiel anfangs richtig schlecht. War bei meiner GTX 1080 damals dabei. Hab es nur 5 Stunden gespielt und seit dem nicht mehr gespielt. Letzte Woche nochmal eine Chance gegeben. Jetzt hat es mich gepackt und es gefällt mir eigentlich ganz gut.
Besonders gut finde ich die Spielwelt. Wirkt lebendiger und vielschichtiger als GTA V.
schrieb am