Test (Wertung) zu Puyo Pop Fever (Geschicklichkeit, Xbox, PlayStation 2, Nintendo GameCube)

 

Test: Puyo Pop Fever (Geschicklichkeit)

von Mathias Oertel





FAZIT



Entgegen aller Erwartung macht Puyo Pop Fever eine Menge Spaß. Das für Puzzle-Spiele so typische einfache Gameplay wird von einer kinderleichten Steuerung und (zumindest auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad) beinharten Gegnern unterstützt, so dass auch Einzelspieler in der Kampagne und mit den Missionen durchaus ein paar spannende Stunden mit dem Tetris-Klon verbringen können. Auch Anhänger fordernder Mehrspieler-Duelle werden mit dem Puzzle-Game aus dem Hause Sonic Team gut bedient. Vor allem mit zwei gleichwertigen Gegnern jagt ein Duell das andere, so dass die knapp 30 Euro gut angelegt sind. Grafisch und vor allem akustisch ist Puyo Pop Fever allerdings weniger geeignet, um Freunde von den Qualitäten der Konsole zu überzeugen. Gute Puzzle-Unterhaltung zu einem fairen Preis – nicht mehr aber auch nicht weniger.
Entwickler:
Release:
26.02.2004
31.07.2006
26.02.2004
22.05.2006
26.02.2004
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG



Nintendo GameCube

„Einfaches Prinzip, bunte Kulisse und jede Menge fiese Taktik - besonders zu zweit ein Riesenspaß!”

Wertung: 70%

PlayStation 2

„Einfaches Prinzip, bunte Kulisse und jede Menge fiese Taktik - besonders zu zweit ein Riesenspaß!”

Wertung: 70%

Xbox

„Einfaches Prinzip, bunte Kulisse und jede Menge fiese Taktik - besonders zu zweit ein Riesenspaß!”

Wertung: 70%



 

Lesertests

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am