Test (Wertung) zu Beyond: Two Souls (Adventure, PC) - 4Players.de

 

Test: Beyond: Two Souls (3D-Adventure)

von Michael Krosta



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Wie schon bei Heavy Rain liefert Quantic Dream auch bei Beyond: Two Souls eine relativ simple, aber dennoch gelungene PC-Umsetzung seines übernatürlichen Action-Adventures mit Ellen Page in der Hauptrolle ab. Es ist erstaunlich, wie gut sich die Grafik und insbesondere die überragenden Figurenmodelle selbst heute noch sehen lassen können. Dabei profitiert die PC-Version vor allem von der höheren Bildrate als die usprünglichen Fassungen für PS3 und PS4. Inhaltlich hapert es trotz alternativer Chronologie der Szenen und der beigefügten DLC-Erweiterung aber immer noch an der enttäuschenden Charakterentwicklung und dem recht geringen Einfluss, den die getroffenen Entscheidungen auf die Handlung haben. Gerade im Vergleich zu Heavy Rain oder auch Detroit: Become Human zählt Beyond: Two Souls damit leider zu den schwächeren Werken aus der Feder von David Cage.
3D-Adventure
Entwickler: Quantic Dream
Publisher: Sony
Release:
22.07.2019
09.10.2013
26.11.2015
Jetzt kaufen
ab 16,70€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG

Leserwertung 65% [17]



PC

„Quantic Dream liefert eine gute und technisch leicht aufgepeppte Umsetzung einer leider nur durchschnittlichen Spielerfahrung. ”

Wertung: 70%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.

 

Lesertests

Kommentare

kagrra83 schrieb am
Astorek86 hat geschrieben: ?
28.07.2019 22:43
kagrra83 hat geschrieben: ?
28.07.2019 02:13
Ich frage mich, was denn Quantic geritten hat, die spiele alle jetzt zu veröffentlichen. Liegts wirklich nur an Sony?
Vorallem frage ich mich, weshalb Sony seinerzeit nicht einfach einen Exklusivvertrag aushandelte. Angenommen der Publisher wär Nintendo gewesen, könnte man sich sicher sein, dass die Spiele nie außerhalb eines Nintendo-lizenzierten Geräts laufen würde... Sony hätte ich eigentlich genauso eingeschätzt^^.
Theoretisch kann es auch sein, dass Epic denen wirklich einen Deal vorgeschlagen haben muss, bei dem selbst dem CEO von Sony die Luft wegblieb. Das Geld hat Epic ja offensichtlich^^...
Die Frage ist auch, wie viel Aufwand so ein Port ist. Kann da Mal einer bei 4P gucken? Gefühlt, kann dieser aber nicht zu groß sein. Kann ich mir einfach nicht vorstellen. Vor allem.wenn die Grafik gleich bleibt, also Texturen die Selben.
kagrra83 schrieb am
Leon-x hat geschrieben: ?
28.07.2019 09:12
kagrra83 hat geschrieben: ?
28.07.2019 02:13

Ich frage mich, was denn Quantic geritten hat, die spiele alle jetzt zu veröffentlichen. Liegts wirklich nur an SOny? Ich hab mir damals für Heavy Rain, extra die PS3 geholt.

Was hat Sega bewogen so lange zu warten Bayonetta oder Vanquish umzusetzen?
MS hat mit Sunset Overdrive auch etwas gewartet obwohl es Insomanic selber immer wollte.
Wir werden es nie wirklich erfahren wenn Keiner ausplaudert. Kann schon vertragliche Gründe haben oder nur wirtschaftliches Interesse schnelles Geld und Aufmerksamkeit zu bekommen.
Naja, dafür kam jetzt Doom 1-3 jetzt mal auf Konsole.^^
Ja, da gibt eigentlich nur einen der für Aufklärung sorgen könnte; Jason Schreier. Interessiert mich so sehr, was da wirklich hinter steckt. Alan Wakes Release war auch ein hin und her. Erst für PC entwickelt, da n exclusive für die Xbix., Irgendwann für den PC erschienen. Was soll sowas. Mir geht nicht um die Plattform, sondern Darum dass ich mit M/T zocken will
Astorek86 schrieb am
kagrra83 hat geschrieben: ?
28.07.2019 02:13
Ich frage mich, was denn Quantic geritten hat, die spiele alle jetzt zu veröffentlichen. Liegts wirklich nur an Sony?
Vorallem frage ich mich, weshalb Sony seinerzeit nicht einfach einen Exklusivvertrag aushandelte. Angenommen der Publisher wär Nintendo gewesen, könnte man sich sicher sein, dass die Spiele nie außerhalb eines Nintendo-lizenzierten Geräts laufen würde... Sony hätte ich eigentlich genauso eingeschätzt^^.
Theoretisch kann es auch sein, dass Epic denen wirklich einen Deal vorgeschlagen haben muss, bei dem selbst dem CEO von Sony die Luft wegblieb. Das Geld hat Epic ja offensichtlich^^...
Leon-x schrieb am
kagrra83 hat geschrieben: ?
28.07.2019 02:13

Ich frage mich, was denn Quantic geritten hat, die spiele alle jetzt zu veröffentlichen. Liegts wirklich nur an SOny? Ich hab mir damals für Heavy Rain, extra die PS3 geholt.

Was hat Sega bewogen so lange zu warten Bayonetta oder Vanquish umzusetzen?
MS hat mit Sunset Overdrive auch etwas gewartet obwohl es Insomanic selber immer wollte.
Wir werden es nie wirklich erfahren wenn Keiner ausplaudert. Kann schon vertragliche Gründe haben oder nur wirtschaftliches Interesse schnelles Geld und Aufmerksamkeit zu bekommen.
Naja, dafür kam jetzt Doom 1-3 jetzt mal auf Konsole.^^
kagrra83 schrieb am
Leon-x hat geschrieben: ?
24.07.2019 17:36
Danke für den Nachtest.
Habe jetzt 3 Stunden gespielt und die Charaktermodelle sehen in 4k wirklich noch sehr gut aus. Läuft auch ohne Probleme.
Für dann Sale-Preis kann man nicht meckern. Wird nette Unterhaltung bis Detroit für PC erscheint.
Ich frage mich, was denn Quantic geritten hat, die spiele alle jetzt zu veröffentlichen. Liegts wirklich nur an SOny? Ich hab mir damals für Heavy Rain, extra die PS3 geholt. Liebe hätte ichs auf dem PC gehabt. Diese Platformexclusivität sollte langsam zum alten Hut werden. Nervig, für mich jedenfalls.
schrieb am