Test (Wertung) zu Pokémon Schwert & Schild - Die Insel der Rüstung (Taktik & Strategie, Nintendo Switch)

 

Test: Pokémon Schwert & Schild - Die Insel der Rüstung (Taktik & Strategie)

von Alice Wilczynski





FAZIT



Die Insel der Rüstung ist ein solider erster DLC zu Pokémon Schwert & Schild, der sich vorrangig lohnt, wenn man Wulaosu besitzen möchte. Die kleine Entwicklungsreise von Dakuma zum starken Kampf-Pokémon wurde nett inszeniert und man selbst kann den Pfad durch die Türme der Fäuste zumindest etwas beeinflussen. Mit dem Fokus-Sparring wurde eine weitere Möglichkeit hinzugefügt, um GP Punkte zu verdienen. Und wer möchte, der kann um die 100 weitere Pokémon fangen - darunter ein exklusives Galar-Lahmus und einige Alola-Formen. Die Geschichte bleibt weiterhin auf einem sehr simplen Niveau und auch die Kulisse bleibt vorrangig karg. Alles in allem wurde ich vor allem durch die Möglichkeit neue Orte der Rüstungsinsel zu erkunden noch gut unterhalten.
Entwickler:
Publisher: Nintendo
Release:
17.06.2020
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




Nintendo Switch

„Die Insel der Rüstung lädt zu einer netten kleinen Trainingsreise mit Dakuma ein, die Geschichte und Kulisse bleiben aber erneut zu blass. ”

Wertung: gut



 

Kommentare

JesusOfCool schrieb am
hm.
für mich gehts also rein um dakuma/wulalosu und das galar-lahmus.
die alola pokemon und auch alle anderen pokemon hab ich auf home rumliegen.
aber vielleicht tauscht ja jemand diese pokemon gegen ein legendäres aus älteren generation. hab ein zacian für ein rayquaza bekommen (von dem hab ich 10 oder so :ugly: )
monthy19 schrieb am
4P|Alice hat geschrieben: ?
24.06.2020 14:40
monthy19 hat geschrieben: ?
24.06.2020 14:16
Für Grind und ein paar neue Pokemon, lohnt es nicht.
Also für mich.
Kann ich nachvollziehen und habe versucht zu betonen, für wen es sich lohnt :slight_smile:
Ja.
Genau deshalb falle ich raus.
Wenn der 2 DLC da ist, wird es vielleicht besser und lohnt sich.
So aber momentan halt nicht.
Ryan2k6 schrieb am
Jeder aktuelle Pokemon Content wird von mir geholt. Hab zu Release erst Schwert, dann Schild gespielt und jetzt ist genug Zeit vergangen um noch mal mit Schwert (mag ich lieber) anzufangen und den DLC dann mitzunehmen. Genau dafür habe ich die Switch! :)
wilko1989 schrieb am
Für mich waren die ca. 100 neuen (alten) Pokemon das Entscheidene. Die Geschichte durchzuspielen fand ich langweilig und uninteressant. Ich wollte eigentlich nur auf die Insel und alles fangen, was ich noch nicht in meinem Pokedex hatte. Das ist für mich der größte Spaß an Pokémon.
Und die Insel selbst mag zwar technisch gesehen alles andere, als auf einem hohen Niveau sein... aber mit den verschiedenen und in sich verschachtelten Gebieten wie dem Sumpf, dem Wald, die Höhlen oder der sogar dem Meer kommt ein viel größeres "Freiheitsgefühl" auf, als beim Hauptspiel.
Vor allem merkt man durch den DLC erst wie langweilig und leer die Naturzone im Hauptspiel eigentlich ist.
4P|Alice schrieb am
monthy19 hat geschrieben: ?
24.06.2020 14:16
Für Grind und ein paar neue Pokemon, lohnt es nicht.
Also für mich.
Kann ich nachvollziehen und habe versucht zu betonen, für wen es sich lohnt :slight_smile:
schrieb am