Test zu The Chronicles of Riddick: Escape from Butcher Bay von unserem Leser "thomas albrecht" - 4Players.de

 
Ego-Shooter
Entwickler: Starbreeze Studios
Release:
30.09.2006
kein Termin
06.08.2004
Spielinfo Bilder  

Durchschnittswertung

93%Gesamt
93%
95%

Alle Lesertests

Lesertest von thomas albrecht

Dieses Spiel packt einen von der ersten bis zur letzen Minute. Bis zur letzten Minute vergeht, wie schon erwähnt, nicht sehr viel Zeit, aber diese Zeit ist voller Spannung und Überraschungen. Das fängt schon beim Menu (ein animierter Stein/Metall-Kubus) an - selbst dieses ist einfach anders und passt zum Flair des Spieles. Lädt man dann einen Speicherstand, dauert es nicht lange und man ist wieder ganz in der Rolle des Riddick. Das liegt zum größten Teil an der glaubwürdigen und in sich konsistenten Welt, die einem geboten wird. Zum anderen aber auch an den NPC-Rollen und -Sprechern, die nur sehr selten aufgedrückt oder künstlich wirken.

Die größten Pluspunkte sammelt dieses Spiel allerdings durch den großen Einfallsreichtum an Spielideen. Nicht immer ist sofort klar, was das Spiel von einem will, aber es gibt trotzdem immer einen roten Faden. Teilweise war ich so euphorisch wie bei meinen ersten Spielen auf dem C16... einfach klasse!
Pro
  • durchgehender Stil von Anfang bis Ende
  • innovative und abwechslungsreiche Ideen
  • stimmungsvolle Grafik
  • atmosphärische Musik, niemals aufdringlich
  • gute Synchronisation
  • Bonussystem für Zusatzinhalte
Kontra
  • zu kurz
 

Chronicles of Riddick

The Chronicles of Riddick: Escape from Butcher Bay

War dieser Bericht hilfreich?