Test (Pro und Kontra) zu Phoenix Wright: Ace Attorney (Adventure, Nintendo DS)

 

Test: Phoenix Wright: Ace Attorney (Adventure)

von Jörg Luibl





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

kreatives Konzept   kein Wiederspielwert
jederzeit speicherbar   recht lineare Struktur
skurrile Charaktere   nichts für Japanophobiker
witzige Dialoge    
sehr gute Präsentation    
interessante Mordfälle    
spannende Kreuzverhöre    
Anime- & Adventure-Flair    
motivierende Beweissuche    
sehr gute deutsche Übersetzung    
sehr gute Steuerung    


 

Kommentare

KiZaru schrieb am
ich finde das spiel genial.für mich bis jetzt das beste ds spiel(sogar besser als die mariospiele).obwohl ich bei einigen gerichtverhandlungen teilweise hängenblieb,hat mir das spiel dank des humors und der sehr guten geschichte viel spaß gemacht.
unknown_18 schrieb am
Bin nun auch seit Mittwoch am Spielen und hab schon etliche Stunden verbracht und bin immer noch nicht durch. 8O
Also ich finde unter PRO fehlt eindeutig "sehr lange Spielzeit". Gerade die letzten Fälle haben es in sich. Am 4. Fall sass ich gut an die 7-8 Stunden. Beim Samurai Fall hab ich nicht genau aufgepasst, könnte aber auch um den Dreh gewesen sein. Nur die beiden ersten Fälle sind deutlich kürzer, der Erste ist eigentlich nur eine Einführung, eine Art Tutorial. Also ich schätze bei der Spielzeit lieg ich nun gut bei deutlich über 20 Stunden (und bin noch nicht durch). Für ein Adventure ähnliches Spiel ist das wirklich sehr lang.
Von daher kann man sagen: das Spiel besitzt zwar kaum einen Wiederspielwert, ist aber von der Spielzeit so umfangreich, dass das zur Nebensache wird.
Ich kann von dem Spiel gar nicht genug kriegen und ich denke so dürfte es Einigen gehen. Von daher könnte Capcom mit einer erweiterten Wii Version, mit der Möglichkeit über den Wii Shop neue Fälle so 1x im Monat runter zu laden für ein paar Wii-Points, sicher recht viel Erfolg haben.
johndoe478604#2 schrieb am
Yarr, Phoenix Wright ist momentan wirklich mein Lieblings DS-Spiel :mrgreen:
Vorallem der Fall "Wandel der Samurai" strotz nur so von teils komisch-lustigen Momenten :mrgreen:
Evin schrieb am
Eisregen121 hat geschrieben:hmmm hab schon gutzes von Alastor über das spiel gehört. Denke ich werde auch mal zugreifen. Mal was anderes.
Frag mich, dann kann ich dir auch nur gutes darüber erzählen. :mrgreen:
In diesem Sinne: OBJECTION!
Toastman23 schrieb am
Kenne nur die englische Version, aber das Spiel unterhält wirklich. Nur beim Schwierigkeitsgrad bin ich mir nicht sicher. Man kommt so glatt durch, man hat nie das Gefühl das man verlieren kann, da immer im letzten Moment was passiert und man immer zig Tipps bekommt wo was faul ist. Dadurch ist das Spiel eindeutig zu leicht. Vielleicht ändert sich das aber noch, schliesse ja erst den Samuraifall ab und 2 Sachen kommen ja noch. Aber es bringt einem auf jeden Fall zum Lachen, und das ist auch was wert.
schrieb am