Test (Pro und Kontra) zu Endless Space 2 (Taktik & Strategie, PC)

 

Test: Endless Space 2 (Taktik & Strategie)

von Jörg Luibl





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

komplexe 4X-Strategie mit Rollenspielflair   Kampftaktik zu Beginn nicht relevant genug
glaubwürdiges Science-Fiction-Universum mit Geschichte   keine diplomatische Reaktion auf fremde Raumschiffe möglich
stilvolles Design von Menüs, Völkern & Co   Nebenfraktionen zeigen zu wenig Charakter
acht Fraktionen mit klaren Unterschieden   man vermisst komplexere Bündnisvarianten
interessante Haupt- und viele Nebenquests   kleinere Bugs, Performance hakt im letzten Drittel
kooperative und kompetitive Aufgaben mit der KI   kein interaktives Lexikon
diplomatischer Druck in mehreren Stufen   nur englische Sprachausgabe & pdf- Handbuch
angenehm lebendige und verlässliche Diplomatie    
erzählerisch interessanter Rahmen für jedes Volk    
komplexer Technologiebaum mit vielen Boni    
Helden rekrutieren als Piloten oder Gouverneure    
Raumschiffmodule manuell bestücken    
viele Kampftaktiken und Waffensysteme    
motivierende Erkundungselemente über Sonden    
über Editor eigene Fraktionen erstellbar    
gut inszenierte explosive Raumschlachten    
sechs mögliche Siegbedingungen    
Mod-Unterstützung und zig Regeloptionen    
dreistufiges Tutorial    
sieben Schwierigkeitsgrade, auch Sandbox    
angenehm epische Musikuntermalung    
sporadische Sprachfetzen, deutsche Texte    
Online-Multiplayer für bis zu acht Spieler    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 40 Euro.
Getestete Version Deutsche digitale Version.
Sprachen Englische Sprachausgabe, deutsche Texte.
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges Online-Multiplayer für bis zu acht Spieler.

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital, Einzelhandel
Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Bezahlinhalte Nein
 

Kommentare

Dr.Bundy schrieb am
So langsam wird für mich Endless Space 2 interessant. Ich schätze es sind viele Kinderkrankheiten ausgebügelt ?
James Dean schrieb am
dessoul hat geschrieben: ?04.06.2017 11:55
Ich bin von Stellaris ziemlich angeödet, weils für mich da nichts mehr zu endecken gibt. Ich habe eine Hassliebe mit diesem Spiel. Ich habe so gehofft, dass es endlich mal etwas besseres gibt.
So ging's mir leider auch. Ich habe damals Stellaris bei Release gekauft und immer wieder ein paar Runden gestartet, aber ich habe meist aufgehört, sobald die Galaxie erkundet war und ich 10 oder 12 Planeten hatte. Da war dann irgendwie die Luft raus und es passierte nicht mehr viel.
gollum_krumen schrieb am
Paranidis68 hat geschrieben: ?06.06.2017 13:03 Könnte mich jemand vorwarnen, was zu viele Kolonien bedeuten. Wo die Schmerzgrenze zu erkennen ist und welche Möglichkeiten man nutzen sollte, um die Anzahl allgemein zu erhöhen.
Ich bin gerade bei 6/6 angekommen und bin etwas zögerlich beim wilden ausprobieren.
Meine Erfahrung: Kolonisiere, was das Zeug hält, so früh es geht. Kolonien kosten Geld, Nahrung (bis dahin, dass die Bevölkerung auf anderen Planeten stirbt!), Zufriedenheit und die Fähigkeit, sie militärisch zu verteidigen.
Ist aber mMn nicht wie bei CIV 5, dass man ein kleines feines Reich sogar besser spielen kann. Bei ES2 heißt es expandieren, was deine Ressourcen hergeben.
Paranidis68 schrieb am
Jetzt ist aber ein umfangreicher Beta Patch erschienen. Liest sich schon sehr gut.
schrieb am