Test (Pro und Kontra) zu Tyranny (Rollenspiel, PC) - 4Players.de

 

Test: Tyranny (Rollenspiel)

von Jörg Luibl



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

interessante politische Ausgangslage   zu Beginn fällt Identifikation mit Spielwelt schwer
sehr gutes Reputationssystem (Gruppen/Personen)   nur recht kleine Areale, kaum Gebäude
ausführliche Dialoge, gut geschriebene Texte   zu wenig Geländetaktik/Interaktion möglich
sehr gute Dramaturgie mit einigen Höhepunkten   Gegner- KI lethargisch, zu kurze Sichtlinien
Entscheidungen mit spürbaren Konsequenzen   manchmal zickige Wegfindung
manuelle Charaktererstellung   Rast, obwohl Feinde in der Nähe
Party-Management mit vier Gefährten   Diebstahl ohne Konsequenzen
lebendige Party-Interaktion und Konflikte   viel überflüssiger Krimskrams
pausierbare Echtzeitkämpfe mit vielen Optionen   Kamera nicht drehbar
einige spektakuläre Gefährtenzauber   etwas überfrachtete Benutzeroberfläche
eigene Zauber bauen   nur sporadische Sprachausgabe
Einsatz von Skills verbessert diese    
optional Einstieg spielen oder drei Starts festlegen    
KI-Automatismen für Kampf festlegen    
vier Schwierigkeitsgrade plus zwei Optionen    
hoher Wiederspielwert dank sich ändernder Welt    
sehr gute deutsche Übersetzung    
mehrere Enden    
kaum Bugs    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test Knapp 40 Euro.
Getestete Version Deutsche digitale Testversion.
Sprachen Teilweise englische Sprache, deutsche Texte.
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges Kein Multiplayer.

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital (Steam, GOG)
Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Sonstiges Spielzeit: 18 - 22 Stunden
Bezahlinhalte Nein