StarCraft 2: Legacy of the Void: Patch 5.0 zum zehnjährigen Jubiläum: Editor-Update, Prestigetalente & Erfolge

 
StarCraft 2: Legacy of the Void
Entwickler:
Release:
10.11.2015
10.11.2015
Erhältlich: Entwicklerseite, Einzelhandel
Erhältlich: Entwicklerseite, Einzelhandel
Test: StarCraft 2: Legacy of the Void
88
Test: StarCraft 2: Legacy of the Void
88
Jetzt kaufen
ab 19,20€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

StarCraft 2 - Update 5.0 steht bereit: Prestigetalente, Editor-Update und mehr Erfolge

StarCraft 2: Legacy of the Void (Taktik & Strategie) von Activision Blizzard
StarCraft 2: Legacy of the Void (Taktik & Strategie) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Aktualisierung vom 28. Juli 2020, 10:47 Uhr:

Für StarCraft 2 ist der große Patch 5.0.0 passend zum zehnjährigen Jubiläum (Details und Rückblick) des Echtzeit-Strategiespiels via Battle.net veröffentlicht worden. Das Update umfasst Verbesserungen am Galaxie-Karteneditor zum einfacheren Erstellen von Kampagnenkarten, neue Erfolge für alle Einzelspieler-Kampagnen und neue Prestigetalente für alle Co-op-Kommandanten. Hat man mit einem Co-op-Kommandanten die Maximalstufe erreicht, kann man seine Stufe wurde auf 1 zurücksetzen und bekommt dafür ein Prestigetalent speziell für diesen Kommandanten. Laut Blizzard können die Spieler "die Fortschritte von Stufe 1-15 mit jedem Kommandanten bis zu dreimal zusätzlich durchspielen". Für jeden Kommandanten kann aber jeweils nur ein Prestigetalent ausgerüstet werden.



Ursprüngliche Meldung vom 23. Juli 2020, 12:59 Uhr:

StarCraft 2
ist vor knapp zehn Jahren veröffentlicht worden. Den Anfang machte StarCraft 2: Wings of Liberty am 27. Juli 2010. Passend zu dem Jubiläum arbeitet Blizzard Entertainment an dem Update 5.0, das aktuell auf dem Testserver (PTR) getestet wird. Es umfasst Verbesserungen am Galaxie-Karteneditor zur einfacheren Erstellung von Kampagnenkarten, neue Erfolge für alle Story-Kampagnen (inkl. Novas Geheimmissionen) und Prestigetalente für alle Co-op-Kommandanten.

Allgemein
  • Eigene Kampagnen
    • Das neue Genre 'Kampagne' wurde für Arcade-Karten hinzugefügt. (Im PTR von 4.13 eingeführt)
    • In StarCraft 2 kann jetzt eine Mehrspielerlobby von einer Karte auf eine andere übertragen werden. Weitere Informationen findet ihr hier. (Im PTR von 4.13 eingeführt)
    • Unter 'Benutzerdefiniert' wurde eine neue Kategorie namens 'Kampagnen' hinzugefügt, über die Karten aus dem Genre 'Kampagne' angezeigt werden.
  • Verbesserungen am Editor (Im PTR von 4.13 eingeführt)
    • Dieses Update umfasst die größte Anzahl an Änderungen am Editor aller Zeiten. Weitere Informationen findet ihr hier.
  • Neue Kampagnenerfolge
    • Ein neuer Kampagnenerfolg wurde für jede Mission in Wings of Liberty, Heart of the Swarm, Legacy of the Void und Novas Geheimmissionen hinzugefügt. Sobald ihr alle Kampagnenerfolge zum 10. Jubiläum abgeschlossen habt, erhaltet ihr den neuen Ansager Stone.
    • Hinweis: Diese Erfolge können auf jedem Schwierigkeitsgrad über Normal verdient werden. Sie wurden entwickelt, um sogar auf Brutal skalierbar und erzielbar zu sein, allerdings sind sie extrem schwierig.
  • Countdown-Timer zum Spielstart
    • In Versus-Spielen wurde ein kurzer Countdown-Timer hinzugefügt, der jetzt bis zum Beginn des Spiels herunterzählt, sobald der Ladevorgang aller Spieler abgeschlossen ist.
  • Auswahl vom Spielserver bei der Erstellung von Lobbys
    • Lobby-Hosts können jetzt bei der Erstellung einer benutzerdefinierten Lobby ihren Spielserver auswählen.
    • Hinweis: Dafür müsst ihr in den Optionen unter 'Sprache und Region' eine Option aktivieren.
  • Neuer Ansager: White-Ra
    • 'Mehr GG, mehr Können.'
    • Hinweis: Der Ansager White-Ra kann auf dem PTR nicht freigeschaltet werden.
  • Neuer Ansager: Stone
    • 'Ein Ghost der Liga mit einer geheimnisvollen Vergangenheit. Er ist nur als 'Stone' bekannt.'
    • Hinweis: Der Ansager Stone wird NICHT auf andere Regionen übertragen, wenn er auf dem PTR freigeschaltet wurde.

Prestigetalente für Co-op-Kommandanten
  • Ein neues 'Prestige'-System wurde hinzugefügt, mit dem Spieler die Fortschritte von Stufe 1-15 mit jedem Kommandanten bis zu dreimal zusätzlich durchspielen können. Jedes Mal, wenn ein Spieler mit einem Kommandanten Prestige erreicht, wird ein einzigartiges Prestigetalent freigeschaltet, mit dem das grundlegende Gameplay des Kommandanten geändert werden kann.
  • Für jeden Kommandanten kann jeweils nur ein Prestigetalent ausgerüstet werden. Wenn ein Spieler keines dieser Talente ausrüstet, hat der Kommandant sein normales Loadout.
  • Beispiele für Prestigetalente sind:
    • Abathur: Der Unbegrenzte
      • Die Anzahl Ultimativer Evolutionen ist unbegrenzt. Für Ultimative Evolutionen werden allerdings 200 Biomasse für die Metamorphose benötigt und Biomasse gewährt die Hälfte der normalen Vorzüge.
    • Alarak: Konstrukteur der Seelen
      • Wenn ein Helot stirbt, erhöht er dauerhaft den Schaden und die Angriffsgeschwindigkeit einer nicht heroischen mechanischen Einheit in der Nähe von Alarak. Alaraks aktive Fähigkeiten verursachen allerdings um 50 % verringerten Schaden.
    • Dehaka: Brutsbruder
      • Dehaka bekommt einen Bruder. Allerdings haben beide weniger Trefferpunkte.
  • Bei 18 Kommandanten und 3 Prestigetalenten pro Kommandanten könnt ihr also insgesamt 54 neue Prestigetalente ausprobieren.

Weitere Details zum PTR-Update 5.0 findet ihr hier.

Letztes aktuelles Video: CoopKommandant Stetmann

Quelle: Blizzard Entertainment
StarCraft 2: Legacy of the Void
ab 19,20€ bei

Kommentare

nepumax schrieb am
Nachdem ich gerade feststellen musste, dass es immer noch keine Ultra-Widescreen-Auflösungen zur Auswahl gibt und ich mich nach erneutem Start der Kampagne mit schwarzen Balken links und rechts vergnügen durfte, habe ich es mit Wehmut wieder geschlossen.
Es ist 2020 Blizzard.
Wacht mal auf.
Cloonix schrieb am
HaZzZrD hat geschrieben: ?
28.07.2020 12:04
Und WarCraft 3 Reforged war ein riesiges Desaster. Activision trägt da mit Sicherheit auch eine Mitschuld. Ich will hier Blizzard nicht in Schutz nehmen, aber wenn die etwas richtig anpacken, wird es in der Regel sehr hochwertig, dauert halt nur lange. Und dann wird es auch sehr lange gepflegt. Bleibt nur zu hoffen, dass die aus WarCraft 3 Reforged gelernt haben.
In welcher Blase lebst Du? Blizzard ist tot. (nicht bös gemeint, will nur etwas dick auftragen).
Es ist eine Überraschung, dass die alten Spiele überhaupt noch so gut unterstützt werden. Vermutlich hat Activision bei Vertragsunterzeichnung irgendwas klein gedrucktes nicht gelesen und nun sitzt so ein alter Blizzard Mitarbeiter irgendwo auf dem Scheißhaus und versucht das Image alter Tage zu retten.
HaZzZrD schrieb am
Ich würde auch lieber ein neues StarCraft spielen. Aber die Entwicklung ist schweineteuer und dauert ewig. Daher werden wir noch lange keins sehen. Außerdem ist das RTS-Genre eine große Wundertüte.
Die meisten Spiele, die uns so in Erinnerung bleiben, waren sehr lange in der Entwicklung (RDR2, TLOU2, als nächstes Cyberpunk und Diablo 4). Halo Infinite wird sich vermutlich nicht dort einreihen.
Jedenfalls ist es viel einfacher, Spiele mit Patches lange am Leben zu erhalten und das ist doch auch schön für die Fanbase. Alle Spiele bekommen da noch sehr lange Updates, auch wenn es nur kleinere sind.
Als Battlefield-Spieler war ich bei BF5 sehr enttäuscht, das Game lief nie vernünftig (wo wir wieder bei langer Entwicklungszeit wären), da es überhastet rausgebraucht worden ist. Dann haben die es einfach aufgegeben, da es nicht mehr rentabel ist.
Auch EA macht inzwischen aber einige Dinge besser (siehe C&C Remastered Collection, sogar über Steam).
Und WarCraft 3 Reforged war ein riesiges Desaster. Activision trägt da mit Sicherheit auch eine Mitschuld. Ich will hier Blizzard nicht in Schutz nehmen, aber wenn die etwas richtig anpacken, wird es in der Regel sehr hochwertig, dauert halt nur lange. Und dann wird es auch sehr lange gepflegt. Bleibt nur zu hoffen, dass die aus WarCraft 3 Reforged gelernt haben.
Cas27 schrieb am
Also ich würde lieber Starcraft 3 oder Warcraft 4 spielen als in SC2 ein paar neue Erfolge in der Kampagne freizuschalten.
Und der Battlefield Vergleich ist seltsam, das was Blizzard bei Diablo 3 und SC2 als kostenlosen Content nachgeschoben hat nach dem jeweils letzten Addon ist maximal ganz nett. Der aufwendigste Content, die Necromancer Klasse bei D3 war hingegen wieder extrem teuer.
Bei Battlefield war der Content über die 2 Jahre doch auch kostenlos? Und auch heute kann man noch problemlos Battlefield 3, 4 und One spielen. Nur weils keine neuen Maps o.Ä. mehr gibt es das Spiel doch nicht automatisch tot.
MrLetiso schrieb am
HaZzZrD hat geschrieben: ?
28.07.2020 11:22
(...) aber gefühlt uralte Spiele fühlen sich bei denen immer aktuell an.
Komisch. Bei Warcraft 3 Reforged isses genau andersrum :ugly:
schrieb am