Microsoft: Geschäftsbericht: Gaming-Umsatz steigt deutlich, vor allem durch Third-Party-Titel und Xbox One X - 4Players.de

 
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Microsoft
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Microsoft-Geschäftsbericht (Q1 19): Gaming-Umsatz steigt deutlich, vor allem durch Third-Party-Titel

Microsoft (Unternehmen) von Microsoft
Microsoft (Unternehmen) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat den Geschäftsbericht für das erste Quartal (Juli bis September 2018) des aktuellen Geschäftsjahres 2019 vorgelegt. In der Spiele- und Xbox-Sparte "More Personal Computing", zu der auch Windows- und Surface-Produkte gehören, wurden 10,75 Mrd. Dollar umgesetzt - ein Wachstum um ungefähr 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der operative Gewinn stieg von 2,57 Mrd. Dollar auf 3,14 Mrd. Dollar.

Der "Gaming Umsatz" stieg von 1,896 Mrd. Dollar (Juli bis September 2017) auf 2,738 Mrd. Dollar (Juli bis September 2018). Die Anzahl der monatlich aktiven Xbox Live Nutzer liegt im besagten Zeitraum bei 57 Millionen (im Vorjahres-Quartal waren es 53 Mio.) - gezählt werden Nutzer auf Windows 10, Xbox und mobilen Geräten. Die Erlöse mit Software und Services stiegen um 36 Prozent, hauptsächlich durch verkaufsstarke Third-Party-Titel - also Spiele, die nicht von den Microsoft Studios stammten. Die Hardware-Einnahmen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 94 Prozent, aber Microsoft schreibt selbst, dass das Vergleichsjahr relativ "schwach" war, da viele Nutzer auf die Einführung der Xbox One X gewartet hatten. Konkrete Konsolen-Verkaufszahlen nannte Microsoft wie gewohnt nicht.

Das Gesamtunternehmen setzte 29,1 Mrd. Dollar um (Steigerung um 19 Prozent gegenüber dem Vorjahr). Der Nettogewinn legte um 34 Prozent auf 8,8 Mrd. Dollar zu. Der Absatz von Office- und Server-Produkten sowie die LinkedIn-Einnahmen legten zu. Das Umsatzwachstum der Azure-Plattform (Cloud-Dienste) lag bei 76 Prozent.

Quelle: Microsoft

Kommentare

Leon-x schrieb am
Bei mir war es F1 2018 da der Titel halt leider kein Cross Play zum PC hat und Kumpel auf der Xbox zockt.
Wo bei Nier Automata und Hellblade auch wegen der One X dort gezockt werden. Sonst die üblichen Play Anywhere wie Forza7/Horizon 3/4 die häuptsächlich am PC laufen.
Denk mal wer ein One X hat wird bei Multiplatt ohne PC eher dort kaufen. RDR 2 ist laut DF auch eine Ecke besser als auf der Pro.
Game Pass soll jetzt laut News auch immer mehr am PC erweitert werden.
MS wird mit den neuen Studios und guten Games erst in der nächsten Gen noch weiter zulegen. So hält man sich eher noch 2 Jahre über Wasser.
Stalkingwolf schrieb am
das letzte Game was ich für die Xbox One gekauft habe war AC : Origins. Also vor einem Jahr.
Danach habe ich nur noch PS4 Spiele gekauft + eine Pro. Und ich war seit der ersten Xbox eigentlich Xbox Fan.
Ich hatte nur den Gamepass für 2? :mrgreen: gekauft und Halo 2 mach nachgeholt.
schrieb am