Fortnite: Rette die Welt: Early-Access-Ende, Free-to-play-Plan gestrichen, Produktion wird zurückgefahren

 
Fortnite
Entwickler:
Release:
kein Termin
2018
2018
2018
kein Termin
2017
kein Termin
2017
kein Termin
12.06.2018
2017
kein Termin
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Fortnite
 
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Fortnite
 
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Fortnite
 
 
Vorschau: Fortnite
 
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Fortnite - Rette die Welt: Early-Access-Ende, Free-to-play-Plan gestrichen, Produktion wird zurückgefahren

Fortnite (Shooter) von Epic Games / Gearbox Publishing
Fortnite (Shooter) von Epic Games / Gearbox Publishing - Bildquelle: Epic Games / Gearbox Publishing
Epic Games beendet den Early Access von Fortnite: Rette die Welt passend zum dreijährigen Jubiläum. Rette die Welt war der ursprüngliche Hauptmodus von Fortnite (Koop für vier Spieler), in dem man Zombiewellen mit selbst gebauten Verteidigungsanlagen bekämpft hat. Aber als der Battle-Royale-Modus aufgrund des enormen Erfolgs in den Vordergrund rückte, geriet der (meiner Meinung nach sehr gelungene, aber überladene) Rette-die-Welt-Modus völlig in den Hintergrund. Auch der ursprüngliche Plan, diesen Modus in Free-to-play-Form nach dem Early-Access-Ende anzubieten, ist gestrichen worden. Fortnite: Rette die Welt wird man nur spielen können, wenn man das entsprechende Premium-Paket kauft.

Außerdem wirkt es so, als würde der Entwicklungsaufwand zurückgefahren. "Neue Inhalte werden nach dieser offiziellen Veröffentlichung nicht mehr so häufig erscheinen, was jedoch nicht das Ende von Rette die Welt bedeutet. (...) Auch wenn die Haupthandlung von Rette die Welt abgeschlossen ist, warten weiter Abenteuer auf euch. Setzt den Kampf gegen die Hüllen in Twine Peaks fort, bewältigt die verschiedenen saisonalen Events von Rette die Welt oder baut eure Sammlung aus, indem ihr in jeder Saison das Unterfangen abschließt", heißt es. In dem Zusammenhang wurden die Unterfangen und eine Änderung des Saisonaufbaus angekündigt. Zugleich streicht Epic Games auch bei allen anderen Fortnite-Spielmodi die Early-Access-Logos, da sie Überbleibsel waren.

"Seit dem Start der Early-Access-Phase von Rette die Welt haben wir unter anderem eine ganze Reihe einzigartiger Helden und Skizzen hinzugefügt, die Verwaltungssysteme und Heldenauswahlen überarbeitet, das System des Vorteilsverschwurblers eingeführt und eine spannende Handlung geschaffen. Durch all diese und weitere Inhalte ist aus Rette die Welt ein riesiges Sammel-RPG-Erlebnis geworden. Ab heute wird Rette die Welt nicht mehr Teil des Early Access sein und wir haben entschieden, dass es ein Premium-Erlebnis bleibt, anstatt es gratis anzubieten", schreiben die Entwickler.

Alle Spieler, die sich ein Gründerpaket gekauft haben, erhalten ein kostenloses Upgrade auf die nächste Paketstufe sowie die enthaltenen Boni. Besitzer der "ultimativen Edition" bekommen das neue "Metallbeauftragte-Paket" spendiert. Im Metallbeauftragte-Paket (19,99 Euro) sind ein neuer Held, die Waffenskizze für "Papa Bär", das Rücken-Accessoire "Warnschleife", die Metallbeauftragte-Herausforderungen sowie Zugang zu Rette die Welt enthalten. Mit den Herausforderungen für Rette die Welt könnt ihr 1.000 V-Bucks, 500 Röntgentickets sowie ein legendäres Trollschatz-Lama erhalten.

Epic Games: "Die neue Paketreihe wird keinen Einfluss auf bestehende tägliche Login-Belohnungen für Gründer oder die von ihnen verdienten V-Bucks haben. Beides steht außerdem ab sofort nur Early-Access-Gründern zur Verfügung. Die aktuellen Gründerpakete und ihre Belohnungen werden nicht mehr erhältlich sein, sobald wir die neue Paketreihe herausgebracht haben."

"Mit unserem nächsten großen Feature, den Unterfangen, möchten wir auf lange Sicht den Wiederspielwert steigern. Unterfangen sind neue Abenteuer, die eine Saison lang andauern, in einer saisonabhängigen Zone stattfinden und euch vor neue und einzigartige Modifikatoren stellen. Jede Unterfangen-Saison ist ein System, in dem ihr fortwährend Fortschritte erzielen könnt, und bietet euch neue Level zum Aufsteigen. Wenn ihr Herausforderungen in Unterfangen absolviert, verdient ihr saisonale EP, die wiederum den Schwierigkeitsgrad, die gefundenen Waffen und saisonabhängige Belohnungen beeinflusst. Erreicht ihr in einer Saison ein hohes Unterfangen-Level, dann schaltet ihr Verbesserungsmaterialien frei, mit der ihr das Level von Gegenständen in eurer Hauptsammlung steigern könnt - und zwar über das aktuelle Limit hinaus. (...) Bis dahin könnt ihr euch schon mal auf weitere tolle Updates freuen - zum Beispiel steht der Heimatbasis einen Piratenüberfall bevor! Dazu gehört dann auch eine brandneue Tropenumgebung, eine komplette Auftragsreihe mit spannender Handlung, und außerdem schließt sich ein bekanntes Gesicht aus der Heimatbasis dem Team an!"

"Im Zuge der neuen Unterfangen gehen wir zu einem jährlich wiederkehrenden Ablauf über, der in Saisons unterteilt ist. Dabei könnt ihr bestehende Geschichten und Events - wie zum Beispiel Frostnite und die Gruften - in einer saisonalen Rotation erleben, die es nur in Rette die Welt gibt und die von Battle Royale getrennt ist. Aus der riesigen Auswahl an Helden, Skizzen und Auftragsreihen von Rette die Welt werden in jeder Saison andere verfügbar sein. Dabei bringen wir weniger oft neue Aufträge und Helden raus. All das handhaben wir über Auftragsbelohnungen, Event-Lamas oder innerhalb des Event-Shops. Im Laufe jeder Saison wird das Team der Heimatbasis weiterhin Bugs zur Strecke bringen und für die Spielbalance sorgen."
Quelle: Epic Games

Kommentare

DonDonat schrieb am
Echt keine Überraschung, im Vergleich zum BR Modi macht man mit "Rettet die Welt" ja nur Peanuts.
Rein praktisch könnte man es wohl auch komplett einstellen, ohne wirklich negative Auswirkungen fürchten zu müssen.
Auf der anderen Seite aber ist es natürlich immer nett, weitere Möglichkeiten zu haben Geld einzunehmen ;)
schrieb am