Cyberpunk 2077: So sieht Cyberpunk in der UE5-Engine aus

 
von ,

Video zeigt Cyberpunk 2077 in der Unreal 5-Engine

Cyberpunk 2077 (Rollenspiel) von Bandai Namco Entertainment Europe
Cyberpunk 2077 (Rollenspiel) von Bandai Namco Entertainment Europe - Bildquelle: Bandai Namco Entertainment Europe


Der YouTuber Enfant Terrible hat sich die Mühe gemacht und Teile aus dem mittlerweile mehr als vorzeigbaren Rollenspiel Cyberpunk 2077 (ab 27,87€ bei kaufen) in der neuen Unreal Engine 5 nachgebaut.

Der optische Sprung verblüfft. Cyberpunk ist nach einigen Updates inzwischen fast zu dem Rollenspiel geworden, dass die Entwickler von CD Projekt Red eigentlich schon zum Launch versprochen hatten.

Abgesehen von ein paar kleinen, technischen Zipperlein, die den Spaziergang durch Night City hier und da noch plagen, ist das Spiel in seiner jetzigen Form schon fast ein GOTY-Anwärter. Erst vor Kurzem wurde bekannt, dass sich die Entwickler für ein neues Spiel aus dem Witcher-Universum von der hauseigenen RedEngine verabschieden.

Statt dem Grafikmotor, der bisher bei allen Spielen von CD Projekt Red zum Einsatz kam, soll nun die neue und augenscheinlich recht performante Unreal Engine 5 für eine nie gesehene Grafikpracht der offenen Welt und der sich darin tummelnden Figuren sorgen.

Der technische versierte YouTuber Enfant Terrible hat anscheinend keine Lust noch mindestens 4 Jahre auf das neue Spiel zu warten und hat sich darüber Gedanken gemacht, wie Cyberpunk ausgesehen hätte, hätten die Entwickler diesen Geistesblitz schon früher gehabt.

Er hat zahlreiche Gebiete und sogar einige Spielfiguren aus Cyberpunk 2077 nachgebaut und das Ergebnis ist schon absolut beeindruckend. Neben stark verbesserten Texturen, Licht- und Oberflächeneffekten, begeistern die dank Metahuman extrem realistischen Gesichter der Spielfiguren. So gesehen also keine Frage: Der Einsatz der Unreal Engine 5 wäre für Cyberpunk 2077 keine schlechte Wahl gewesen.

Quelle: ign.com

Kommentare

Opa schrieb am
Nobilis 1984 hat geschrieben: ?24.05.2022 15:52 Schön ist es ja, aber man kann lange träumen, bis wir diese Qualität auf PC und Konsole haben.
Ich erinnere mich noch an die schönen PS4 Grafik Demos die zeigten, was die Konsole kann. Letztendlich kam nie sowas raus.
Jetzt muss man der Fairness halber auch sagen, dass es ein meilenweiter Unterschied ist ob man einen Spieler (und damit die Kamera) sich frei bewegen lässt und das durchaus auch mal ruckartig auch dort wo eine hohe Polygondichte herrscht und viele Licht- und Reflektionseffekte zu berechnen sind. Oder ob man eben eine festgelegte Kamerafahrt als Video App filmt und zum Beispiel in sehr hektischen und schnellen Szenen ganz bewusst steuert ob hier das eine oder andere Detail im Hintergrund fehlt auf dass ihn niemand achtet. Mir fällt zum Beispiel häufig auf, dass es in hektischen Momenten einen geringeren (düsteren) Farbraum zu geben scheint als in den langsameren Momenten.
Und so ganz nebenbei muss beim Spielen der Prozessor ja auch noch irgendwie künstliche Intelligenz, Physikberechnubgen, ggf, Nachladen von Inhalten (grafisch wie auch KI Events) und Netzwerkanbindung handhaben.
Und nicht zuletzt darf die Framerate im Echtspiel dann auch nicht in die Knie gehen nur weil der Spieler die Frechheit hat eine effektreiche Waffe direkt neben einer Leuchtreklame zu zünden. Also für den realen Spielbetrieb muss sich der Entwickler dann schon überlegen, was an welchen Orten passiert und wie viel Rechenleistung sich da teilweise kreuzen kann.
Nobilis 1984 schrieb am
Schön ist es ja, aber man kann lange träumen, bis wir diese Qualität auf PC und Konsole haben.
Ich erinnere mich noch an die schönen PS4 Grafik Demos die zeigten, was die Konsole kann. Letztendlich kam nie sowas raus.
Wingclip schrieb am
Also wenn CP2077 nochmal in solch einer Grafik erscheinen würde, wäre das für mich ein Neukauf wert. hat ja nicht mehr viel mit dem was wir bekommen haben zu tun. Aber das sieht tatsächlich alles sehr gerendert aus. Unterm Strich ein schönes Video.
Dragonor schrieb am
Mal ein paar Worte zu dem Video bzw. dem Ersteller und was hier in der News steht:
Der Ersteller des Videos ENFANT TERRIBLE hat nicht Cyberpunk 2077 nachgebaut, er hat seine Vision von CP in der UE5 zusammen geschnitten.. aus diversen älteren, teils gerenderten, Szenen/Videos anderer Künstler.
Diese Künstler benennt er auch in der Videobeschreibung, mitsamt Hinweis, dass das Material nicht von ihm ist.
Soweit ich das sehe, wurde da nichts direkt (also weder Welt noch Charaktere) aus CP2077 nachgebaut, wie gesagt: Es sind die Visionen der Künstler von einem futuristischen/Cyperpunk-Spiel in der UE4 bzw. 5 oder anderen Möglichkeiten.
Man sieht es eigentlich auch recht gut, dass die einzelnen Szenen oftmals gar nicht wirklich zueinander passen, was Stil, Details, Beleuchtung, etc angeht.
Wie gesagt: Die Szenen sind größtenteils gerendert, bei 0:27 - 0:32 sieht man Szenen aus CP2077 selbst, bei 1:03 sieht man eine Realaufnahme, die mit zusätzlichen gerenderten Effekten/Hintergrund versehen wurde. Einfach mal nach "Masashi Imagawa Tokyo" suchen und man findet ein entsprechendes 4 Jahre altes Video.
Cartracer schrieb am
Ja, ich kann auch nix machen, dass ich noch NIE auch nur in den vierstelligen Bereich mit der Postanzahl gekommen bin. Ich muss wohl demnächst mal ein Seminar bei dir belegen! :D
schrieb am
Cyberpunk 2077
ab 27,87€ bei