PlayerUnknown's Battlegrounds: Update 7.1 führt Bots als Gegner für wenig erfahrene Spieler auf Konsolen ein

 
PlayerUnknown's Battlegrounds
Release:
20.03.2018
20.03.2018
20.03.2018
21.12.2017
07.12.2018
07.12.2018
28.04.2020
04.09.2018
04.09.2018
Erhältlich: Digital
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Test: PlayerUnknown's Battlegrounds
80
Test: PlayerUnknown's Battlegrounds
77
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: PlayerUnknown's Battlegrounds
 
 
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 6,39€

Leserwertung: 73% [2]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

PlayerUnknown's Battlegrounds: Update 7.1 führt Bots als Gegner für wenig erfahrene Spieler auf Konsolen ein

PlayerUnknown's Battlegrounds (Shooter) von Bluehole / Microsoft
PlayerUnknown's Battlegrounds (Shooter) von Bluehole / Microsoft - Bildquelle: Bluehole / Microsoft
Am 28. April 2020 wird das Update 7.1 für PlayerUnknown's Battlegrounds auf PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Das Update, das bereits für den PC verfügbar ist, wird die Insel Vikendi in überarbeiteter Form zurückbringen und Season 7 starten. Eine Neuerung im Vergleich zum PC-Update gibt es allerdings, und zwar werden mit Version 7.1 auch computergesteuerte Bots als Gegenspieler eingeführt. Diese KI-Bots sollen hauptsächlich in öffentlichen Matches zum Einsatz kommen, wenn sich neue Spieler oder Spieler mit wenig Erfahrung in die Battle-Royale-Gefechte stürzen.

"Während die PUBG-Veteranen ihre Fähigkeiten immer weiter verbessern, sehen wir immer öfter, dass viele neue Spieler vorzeitig und ohne Kills ausscheiden - oft auch ohne, dass sie Schaden angerichtet haben", erklärt der leitende Projektmanager Joon H. Choi (Details). Die Anzahl der Bots ist an das Matchmaking-Rating (MMR) geknüpft und je höher der MMR-Wert ist, desto geringer ist die Chance, auf Bots im Spiel zu treffen. Das neue PUBG-Ranglistensystem, das nächsten Monat eingeführt werden soll, wird ebenfalls keine Bots enthalten.

Auszug aus den Patchnotes von Version 7.1
"In öffentlichen Matches wird es zusätzlich KI-Gegner geben. Das Entwicklerteam ist sich bewusst, dass unsere Spieler Spaß an PUBG haben, gleichzeitig aber auch oft Matches stattfinden, in denen neue Spieler den Gegnern nicht einmal Schaden zufügen können.

Damit alle Spieler die Kernelemente von PUBG (abspringen, Beute sammeln, kämpfen) erleben, die besonders viel Spaß bereiten, und darüber hinaus noch ein Hühnchen-Dinner abräumen können, haben wir beschlossen, KI-Gegner hinzuzufügen.

Mit diesem Patch erwarten wir, dass mehr Spieler in der Lage sein werden, das Kern-Gameplay von PUBG zu erleben, wobei das Verhältnis von KI-Gegnern und Spielern abnehmen wird, während die Spieler immer vertrauter mit dem Spiel werden. Das soll den Spielern dabei helfen, ihre Fähigkeiten auszubauen, dabei aber dieselbe Intensität zu erleben, die etablierte Spieler bereits lieben.

KI-Gegner sind in diesem ersten Patch noch nicht vollständig umgesetzt. Wir versprechen Euch, auf Grundlage Eures Feedbacks ständige Updates und Balancing-Anpassungen vorzunehmen und verschiedene Daten zu analysieren, um das Spiel-Erlebnis bei PUBG immer weiter zu verbessern.

  • Das KI-Verhältnis ändert sich abhängig von den Fähigkeiten der Spieler und vom Spielersuche-Pool.
    • Je nach Fähigkeiten des Spielers und Spielersuche-Pool der Region des Spielers wird das Verhältnis der Anzahl an KI-Gegnern in der Sitzung angepasst.
  • KI-Gegner sind in allen Modi anzutreffen (Solo/Duo/Squad/1-Mann-Squad)
    • Der Spieler kann mit KI-Gegnern ein Team bilden, und KI-Gegner werden nicht als Team zusammengeführt – selbst wenn es einen Mangel an Spielern im Team gibt.
  • Die Handlungen der KI-Gegner sind eingeschränkt.
    • Im Wesentlichen kann eine KI gehen/rennen/sitzen/liegen/schießen usw. Darüber hinaus beherrscht sie Aktionen für einfache Parkour-Moves, schwimmen und Gegenstände-Farming.
    • Wir wollen aber noch weitere Aktionen hinzufügen: lehnen, springen, Kantengriff sowie verwenden von und reagieren auf Wurfwaffen.
  • Erfolge bzw. Trophäen lassen sich durch KI-Gegner erreichen.
    • Überlebendenpass, Überlebensmeisterschaft und Waffenmeisterschaft sind alle verfügbar, um sich im Kampf gegen KI-Gegner zu beweisen. Dazu kommen die Plattform-Erfolge.
  • KI-Gegnern kann man als Beobachter und in Replays zuschauen.
    • Wir hatten in Betracht gezogen, KI beim Beobachten und in Replays nicht anzuzeigen, allerdings haben wir letztendlich beschlossen, es doch zu tun, denn unsere Spieler, für die das Ganze hauptsächlich gedacht ist, können aus diesen Informationen lernen.
    • Sobald ein Spieler während eines Matches stirbt, wird das Beobachten aktiviert, und er kann zunächst echten Spielern zusehen. Und wenn keine echten Spieler mehr in der Sitzung sind, dann beobachtet er eine KI.
    • KI-Gegnern kann in Replays zugeschaut werden. Es gibt einige Elemente, die euch vielleicht nicht gut oder gar merkwürdig vorkommen. Dies werden wir mit ständigen weiteren Updates beheben."

Letztes aktuelles Video: Patch Report Update 71

Quelle: PUBG Corporation
PlayerUnknown's Battlegrounds
ab 6,39€ bei

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am