Red Dead Redemption 2: "Wiedergutmachungspaket" für PC-Spieler - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler:
Release:
05.11.2019
26.10.2018
26.10.2018
Test: Red Dead Redemption 2
90
Test: Red Dead Redemption 2
94
Test: Red Dead Redemption 2
94
Jetzt kaufen
ab 56,99€

ab 22,00€

Leserwertung: 49% [4]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Red Dead Redemption 2
Ab 56.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Red Dead Redemption 2: "Wiedergutmachungspaket" für PC-Spieler

Red Dead Redemption 2 (Action) von Take-Two Interactive
Red Dead Redemption 2 (Action) von Take-Two Interactive - Bildquelle: Take-Two Interactive
Rockstar Games wird ein kleines "Wiedergutmachungspaket" für die Probleme bei der Veröffentlichung der PC-Version von Red Dead Redemption 2 bereitstellen. Das "Care Paket" ist für Red Dead Online gedacht und soll für alle Spieler zur Verfügung stehen, die sich seit dem Verkaufsstart bis zu den "Weihnachtsfeiertagen" (kein konkreter Termin) einloggen. Das Paket umfasst den "Prieto Poncho" sowie die folgenden Gegenstände:

  • 100x Revolver Express Ammo
  • 100x Pistol Express Ammo
  • 100x Repeater Express Ammo
  • 100x Rifle Express Ammo
  • 100x Shotgun Slugs
  • 20x Shotgun Incendiary Buckshot Slugs
  • 20x Fire Arrows
  • 20x Poison Throwing Knives
  • 20x Volatile Fire Bottles
  • 10x Potent Miracle Tonic - fully restores Health, Stamina and Dead Eye and Fortifies moderately
  • 3x Horse Reviver - revives Horse from severe injury and moderately restores its Health
  • 10x Minty Big Game - fully restores all Cores and yields a Gold Health Core
  • 20x Baked Beans - moderately restores Health Core and Stamina Core

Der Hersteller ist der Ansicht, dass die "größten Performance-Probleme" mit den letzten Updates (für Spiel sowie Launcher) und dem jüngsten Nvidia-Grafikkarten-Treiber aus der Welt geschafft wären. Sie wollen aber auch weiter an der Optimierung arbeiten, heißt es.

Im Dezember soll das nächste "große Update" für Red Dead Online auf PC, PS4 und Xbox One erscheinen. PC-Spieler sollen weitere Bonus-Gegenstände (Marino Bandolier, Off-Hand Holster) sowie ein weiteres Care-Paket erhalten.

Letztes aktuelles Video: Video-Test PC

Quelle: Rockfish Games
Red Dead Redemption 2
ab 22,00€ bei

Kommentare

Jazzdude schrieb am
Querscheisser hat geschrieben: ?
02.12.2019 09:59
Achso, nur der Onlinemodus hat nicht funktioniert, reine SPler hatten wohl keine Probleme.
Wobei ich bei so einer Gutmachung auch eher damit beschäftigt wäre sie zu deaktivieren.
Exakt. Kompletter Blödsinn, Verbrauchsgegenstände zu verschenken und damit quasi wieder Spielemotivation zu nehmen. Aber da war Rockstar ja schon immer bescheuert.
Limited Edition mit Extra-Munition und Heilitems. Jo danke, ich wollte meine Muni gar nicht durch Ingame-Effort finden.
DitDit schrieb am
Falagar hat geschrieben: ?
02.12.2019 09:20
Da hier wieder genug Leute labern die eigentlich keine Ahnung vom Online Modus haben....
Ja es gibt einen Ingame Shop mit dem man für Echtgeld/Gold kaufen kann....
Dieses Gold hat bis auf eine einzige Sache, nämlich die Berufslizenzen, wo man sich dadurch einen kurzen Shortcut erkaufen könnte, keinerlei gameplayseitige Auswirkung, da es sich primär um reine kosmetische Dinge handelt, oder Dinge die trotzdem levelgebunden sind, sprich man kann sich hier keine spielerischen Vorteile gegenüber anderen Leuten erkaufen. Spielrelevante Dinge wie die Fertigkeitskarten kann man nur mit der Ingamewährung ($) erkaufen.
Momentan ist es eher so, dass diese Ingamewährung viel zu leicht zu erspielen ist für den vorhandenen Content.... man kriegt so viel $, dass man praktisch gar nicht weiß wofür man das ausgeben soll.
Ich will MTAs gar nicht schönreden, aber rein vom Vergleich ist sowas wie Path of Exile sogar noch schlimmer.
Die PC Version hat eher als größeres Problem gegenüber den MTAs die ganzen Hacker/Modder, da das Spiel im Onlinemodus leider nicht komplett serverbasiert abläuft, hat man mittlerweile schon die ersten Leute die sich im PvP diverse Vorteile ercheaten (Teleporthack z.b. und diverse andere Dinge) - nach 3 Wochen bin ich daher auch wieder auf die Konsole zurückgekehrt....
Hey genau das gleiche haben die Verteidiger zum Hackerverseuchten GTAOnline Release auch gesagt.
Man hat ja genug Geld für alles und wird zugeschmissen und muss nicht dazukaufen.
War quasi die Einstiegsdroge anfangs. Rockstar hat nach und nach content gebracht und die Preise angezogen so das man doch viel zu wenig hatte.
Das das passieren wird, da brauchst du keine Sorge haben.
Was ist denn diese Express Munition und wie funktioniert sie?
PixelMurder schrieb am
Die wollen uns also mit absolut wertlosen Variablen abspeisen, wie damals Bugthesda mit den Atoms? Go f*** yourself. Die zeigen damit nur, wie wertlos und nutzlos sie als Game-Entwickler sind. Und was es für eine gute Entscheidung war, ganz 2K und Rockstar im Speziellen in Steam zu blocken. Und zwar bis die Hölle einfriert. Wie F***thesda auch haben sie eine Schwelle ohne Wiederkehr überschritten, wo Reviews überhaupt keine Rolle mehr spielen.
Ryan2k6 schrieb am
Falagar hat geschrieben: ?
02.12.2019 10:08
yopparai hat geschrieben: ?
02.12.2019 09:50
Ich versteh jeden, dem MTAs so sehr ein Dorn im Auge sind, dass er auf ein Spiel lieber verzichtet, selbst wenn man sie vielleicht gar nicht wirklich braucht. Das ist ein Stück weit auch einfach ne Prinzipfrage, das muss jeder mit sich selbst ausmachen. Ich brüte gerade auch noch drüber nach, ob ich Forza 7 im Angebot haben will, nachdem ich gestern was über MTAs gelesen hab.
Sie geschenkt zu bekommen macht es mMn nicht besser.
Das ist korrekt - soll auch jeder mit sich selbst ausmachen - leider kommt man insbesondere bei Onlinespielen praktisch gar nicht mehr daran vorbei, dass MTAs existieren - ich mache das persönlich eher von dem spielerischen Einfluss der MTAs abhängig, ob ich damit klar komme oder nicht - ich spiele RdO seit gut einem Jahr ab der Beta und das als MTA "verseucht" zu bezeichnen, ist entsprechend vollkommen überzogen.
Das man noch immer nicht kapiert hat, das auch stille Akzeptanz, eine Akzeptanz ist. Und die führt nicht zu weniger MTAs, sondern zu mehr. Wie "sinnvoll" es jetzt ist in RDO Geld zu investieren weiß ich nicht, aber es wird ja offensichtlich trotzdem genug getan.
Falagar schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
02.12.2019 09:50
Ich versteh jeden, dem MTAs so sehr ein Dorn im Auge sind, dass er auf ein Spiel lieber verzichtet, selbst wenn man sie vielleicht gar nicht wirklich braucht. Das ist ein Stück weit auch einfach ne Prinzipfrage, das muss jeder mit sich selbst ausmachen. Ich brüte gerade auch noch drüber nach, ob ich Forza 7 im Angebot haben will, nachdem ich gestern was über MTAs gelesen hab.
Sie geschenkt zu bekommen macht es mMn nicht besser.
Das ist korrekt - soll auch jeder mit sich selbst ausmachen - leider kommt man insbesondere bei Onlinespielen praktisch gar nicht mehr daran vorbei, dass MTAs existieren - ich mache das persönlich eher von dem spielerischen Einfluss der MTAs abhängig, ob ich damit klar komme oder nicht - ich spiele RdO seit gut einem Jahr ab der Beta und das als MTA "verseucht" zu bezeichnen, ist entsprechend vollkommen überzogen.
schrieb am