Star Wars (EA): Gerücht: Open-World-Projekt eingestellt; kleineres Spiel wird favorisiert; Statement von EA

 
Star Wars (EA)
Entwickler: EA Vancouver
Publisher: Electronic Arts
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Star Wars - Gerücht: Open-World-Projekt bei EA Vancouver eingestellt; kleineres Spiel wird favorisiert

Star Wars (EA) (Action-Adventure) von Electronic Arts
Star Wars (EA) (Action-Adventure) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Aktualisierung vom 18. Januar 2019, 11:12 Uhr:

In der Zwischenzeit hat Electronic Arts ein Statement zum vermeintlichen Entwicklungsstopp des Open-World-Star-Wars-Spiels abgegeben. In der Stellungnahme wird auf den ursprünglichen Bericht gar nicht eingegangen. Stattdessen wird hervorgehoben, dass ihre Entwicklungsteams bei EA Vancouver weiter an Star-Wars-Inhalten arbeiten würden und sie gerne mehr Star-Wars-Spiele entwickeln möchten. Außerdem würden sie hinter Star Wars: Jedi Fallen Order von Respawn Entertainment stehen. Ein klares Dementi sieht anders aus und wäre sehr wahrscheinlich eindeutiger formuliert gewesen.

Das Statement gegenüber Polygon: "Es gab über Nacht Spekulationen über eines unserer Star-Wars-Projekte. Als natürlicher Teil des kreativen Prozesses setzen unsere Teams in Vancouver ihre großartige Arbeit fort, was sich in zukünftigen Star-Wars-Inhalten und -Spielen niederschlagen wird. Wir sind fest entschlossen, mehr Star-Wars-Spiele zu entwickeln. Wir sind sehr begeistert von Star Wars: Jedi Fallen Order von Respawn und wir werden mehr über unsere neuen Projekte erzählen, wenn die Zeit reif ist."

Ursprüngliche Meldung vom 16. Januar 2019, 09:04 Uhr:

Electronic Arts hat die Entwicklung des Star-Wars-Spiels, das ehemals bei Visceral Games (Codename "Ragtag") entstand und dann als Open-World-Projekt bei EA Vancouver weitergeführt bzw. neu gestartet wurde, nun komplett eingestellt, dies verrieten drei Insiderquellen gegenüber Kotaku. Das Spiel soll den Codenamen "Orca" getragen und sich sehr früh in der Produktion befunden haben. Man sollte als Schurke oder Kopfgeldjäger spielen können, der unterschiedliche Planeten (offene Welt) erforschen und mit verschiedenen Fraktionen im Star-Wars-Universum zusammenarbeiten könnte.

Die Führungsetage von EA war allerdings mit dem angepeilten Veröffentlichungstermin unzufrieden und daher wurde "Orca" zugunsten eines kleineren Star-Wars-Projekts eingestellt, das früher erscheinen soll - wahrscheinlich Ende 2020 passend zum Start der Next-Generation-Konsolen, wobei Jason Schreier von Kotaku noch meinte, dass der Termin für die Einführung der nächsten Konsolen-Generation nicht endgültig festgelegt sei.

Electronic Arts hat sich zu dem Bericht bisher nicht offiziell geäußert. Ansonsten befindet sich noch Star Wars: Jedi Fallen Order bei Respawn Entertainment in Entwicklung.
Quelle: Kotaku

Kommentare

greenelve schrieb am
SmoKinGeniusONE hat geschrieben: ?
23.01.2019 16:42
Witzig find ich das keiner meint das die Schauspieler eig alles kaputt machen.
Nicht unbedingt was den Charakter oder schauspielerische Leistung angeht, aber als Episode 7 rauskam, ging Kritik in Richtung Adam Driver. Seine Nase sei zu groß und er zu alt für die Rolle des Kylo Ren. Damit wäre die Illusion des Filmes geschädigt oder so ähnlich und der Streifen schwerer ernst zu nehmen.
Das ist mittlerweile nicht mehr so. Vermute, entweder hat man sich an ihn in der Rolle gewöhnt oder der Frust hat sich auf andere(s) verlagert.
SethSteiner schrieb am
SmoKinGeniusONE hat geschrieben: ?
23.01.2019 16:42
Witzig find ich das keiner meint das die Schauspieler eig alles kaputt machen.
Die machen ja auch nur was im Script steht bzw. was der Regisseur ihnen sagt, da kann man ihnen keine Vorwürfe machen IMO.
Kajetan schrieb am
SmoKinGeniusONE hat geschrieben: ?
23.01.2019 16:42
Witzig find ich das keiner meint das die Schauspieler eig alles kaputt machen.
Die Schauspieler können nichts für grenzdebilen Dialog und haarsträubende Plots. Im Gegenteil, die Schauspieler holen angesichts der erzählerischen Katastrophe eines 7 und vor allem 8 noch halbwegs passable Leistungen raus.
SmoKinGeniusONE schrieb am
Witzig find ich das keiner meint das die Schauspieler eig alles kaputt machen.
Ich mein allein der neue Bösewicht (anders kann man ihn echt nicht nennen- vlt noch der böse Knabe :lol: ) ist doch nen witz
Viel zu viele Disney Artige Charaktere usw.
nen Korrekter Ben Solo hätte schon sein Müssen.
Der einzige Charakter der mir in den neuen Filmen gefällt ist tatsächlich Luke der von all dem die Schnauze voll hat und in Exil geht.
Alle anderen selbst der schwarze der aus der neuen Ordnung flieht hatte so ein potenzial was einfach nur verdisneyt wurde.
DrPuNk schrieb am
rSchreck hat geschrieben: ?
21.01.2019 12:21
Was die mit Luke gemacht haben, werd ich Disney niemals verzeihen können :(
Och menno, jetzt hab ich wieder diese schrecklichen Szenen mit der grünen Milch im Kopf.
Einfach nur schrecklich was die mit Luke gemacht haben :x
schrieb am