Thronebreaker: The Witcher Tales: Keine Fortsetzung geplant

 
Taktik & Strategie
Publisher: CD Projekt RED
Release:
23.10.2018
04.12.2018
28.01.2020
04.12.2018
Test: Thronebreaker: The Witcher Tales
80
Test: Thronebreaker: The Witcher Tales
80
Test: Thronebreaker: The Witcher Tales
80
Test: Thronebreaker: The Witcher Tales
80

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Thronebreaker: The Witcher Tales wird nicht fortgesetzt

Thronebreaker: The Witcher Tales (Taktik & Strategie) von CD Projekt RED
Thronebreaker: The Witcher Tales (Taktik & Strategie) von CD Projekt RED - Bildquelle: CD Projekt RED
Thronebreaker: The Witcher Tales wird nicht fortgesetzt. In einer Fragen-und-Antworten-Runde mit Pawel Burza (Community Manager) wurde eine entsprechende Frage kurz und schmerzlos mit einem klaren "Nein" beantwortet (Video; Zeitpunkt: 43:18 Min.). Genauere Angaben wurden nicht gemacht, aber im vergangenen Jahr (vor der Konsolen-Veröffentlichung des Spiels) erklärte die Geschäftsführung von CD Projekt Red, dass das Spiel hinter den "hohen Verkaufserwartungen" zurückgeblieben war.

"Bezüglich weiterer Fortsetzungen von The Witcher Tales haben wir in dieser Beziehung noch keine Ankündigung gemacht. (...) [Thronebreaker] ist natürlich kein finanzieller Misserfolg, es ist nur, dass unsere Erwartungen sehr hoch sind - diese Faktoren werden bei Entscheidungen über zukünftige Veröffentlichungen dieser Art berücksichtigt, aber es ist noch zu früh, um Einzelheiten darzulegen", sagte Adam Kicinski (CEO) im November 2018 gegenüber Investoren.

Das Taktik-Rollenspiel mit Gwent-Kartenkämpfen hatte eine kuriose Geschichte hinter sich. Schließlich war es zunächst nur als Erweiterung für das kostenlose Kartenspiel Gwent geplant, wuchs dann aber im Laufe der Entwicklung über sich hinaus. Letztendlich entstand ein vollwertiges Taktik-Rollenspiel für Solisten präsentiert. Unseren Test von Thronebreaker: The Witcher Tales findet ihr hier.

Letztes aktuelles Video: Launch-Trailer

Quelle: Gamingbolt

Kommentare

adler.Kaos schrieb am
nawarI hat geschrieben: ?
08.12.2019 21:54
adler.Kaos hat geschrieben: ?
07.12.2019 21:11
Ich behaupte immer noch, dass eine haptische, analoge Fassung von Qwent funktionieren könnte. Ich würde auf jeden Fall sofort ne Menge Geld rein stecken.
Falls du sowas in der Art willst: Pixel Taktics.
Man spielt seine Karten dort auch in 3 Reihen, aber je nach dem in welche Reihe man die Karte spielt, bekommt sie verschiedene Fähigkeiten.
Ansonsten gibt es bereits viele andere gute Duell- Kartenspiele, die ich persönlich besser als Gwent finde
Danke für den Tipp. Aber hier geht es mir auch ums Setting im Witcher Universum... Nicht um bessere Spiele.
NagumoAD schrieb am
Schade das diese Art der DCG's (Single Player mit Story) scheinbar bei der breiten Masse nicht so gut ankommt. Ich träume immer noch von einem neuen Shandalaar. Hex hatte auch sehr gute Ansätze (der PVE Part).
nawarI schrieb am
adler.Kaos hat geschrieben: ?
07.12.2019 21:11
Ich behaupte immer noch, dass eine haptische, analoge Fassung von Qwent funktionieren könnte. Ich würde auf jeden Fall sofort ne Menge Geld rein stecken.
Falls du sowas in der Art willst: Pixel Taktics.
Man spielt seine Karten dort auch in 3 Reihen, aber je nach dem in welche Reihe man die Karte spielt, bekommt sie verschiedene Fähigkeiten.
Ansonsten gibt es bereits viele andere gute Duell- Kartenspiele, die ich persönlich besser als Gwent finde
Herschfeldt schrieb am
Für mich klang das am Ende der vielen No's nach "not now"!
Todesglubsch schrieb am
adler.Kaos hat geschrieben: ?
07.12.2019 21:11
Ich behaupte immer noch, dass eine haptische, analoge Fassung von Qwent funktionieren könnte. Ich würde auf jeden Fall sofort ne Menge Geld rein stecken.
Natürlich funktioniert das. Aber leider meinte CD Projekt in all ihrer Weisheit, der beste Ort für eine physische Kartenversion seien die Store-exklusiven Retailfassungen der W3-DLCs gewesen.
schrieb am