World War Z: Aftermath: Erweiterung des Zombie-Shooters steht bereit

 
von ,

World War Z - Aftermath: Erweiterung des Zombie-Shooters steht bereit

World War Z (Shooter) von Paramount / Mad Dog Games / Saber Interactive / Focus Entertainment
World War Z (Shooter) von Paramount / Mad Dog Games / Saber Interactive / Focus Entertainment - Bildquelle: Focus Entertainment
Am 21. September 2021 haben Saber Interactive und Focus Entertainment die Aftermath-Erweiterung für den kooperativen Zombie-Shooter World War Z (ab 19,89€ bei kaufen) auf PC, PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht - inklusive Aufwärtskompatibilität zu PlayStation 5 und Xbox Series X|S. Das Add-on ist als Upgrade des Originalspiels (19,99 Euro) sowie eigenständige Standard Edition (39,99 Euro) und Deluxe Edition (49,99 Euro) via Epic Games Store, Steam, PlayStation Store und Microsoft Store erhältlich. Die Deluxe Edition beinhaltet zwei zusätzliche Nahkampfwaffen (Vorschlaghammer und Doppel-Hackbeil) sowie das Waffenskin-Paket Explorer. Die bisherigen Nutzerreviews auf Valves Download-Portal sind "ausgeglichen" (aktuell sind 65 Prozent von über 400 Reviews positiv).

Spielbeschreibung des Herstellers: "World War Z: Aftermath ist der ultimative kooperative Zombie-Shooter, basiert auf dem Blockbuster von Paramount Pictures und stellt den nächsten Evolutionsschritt des Original-Hits World War Z dar, der bis heute 15 Millionen Spieler begeistert hat. Wende die Zombie-Apokalypse ab – auf Konsolen, am PC und mit einer schrankenlosen Crossplay-Option. Verbinde dich mit bis zu drei Freunden oder spiele allein als Teil eines KI-Teams und bekämpfe Horden von gefräßigen Zombies in intensiven Story-Episoden an neuen, von Zombies heimgesuchten Orten auf der ganzen Welt. Erobere Vatikan-Stadt in einer epischen Konfrontation in Rom zurück und verbünde dich mit anderen Überlebenden auf der russischen Halbinsel Kamtschatka."

Als Features werden genannt:
  • Neue Kämpfe in einer kriegerischen Welt: Kämpfe um dein Leben und stell dich in zwei neuen Episoden den anstürmenden orden entgegen - erobere Vatikanstadt in einer epischen Konfrontation in Rom zurück und verbünde dich mit Überlebenden in Kamchatka, Russland.
  • Neue Arten zu Kämpfen: Dezimiere die Untoten mit dem neuen brutalen Nahkampfsystem, das nun Zweihand- und doppelt geführte Klingenwaffen unterstützt. Wohlgemerkt auch im optionalen First Person Modus.
  • Tiefgründige Progression: Hochleveln in acht Klassen, beide mit ihren eigenen Perks - auch die neue Vanguard Klasse, ausgestattet mit einem elektrischen Schild mit dem man sich durch die Horde schieben kann. Passt eure Waffen an und erfüllt tägliche Missionen mit speziellen Anforderungen für extra Belohnungen.
  • Die komplette World War Z Erfahrung: Aftermath beinhaltet allen Content der World War Z: Game of the Year Edition, inklusive der Episoden in New York, Moscow, Marseille, Jerusalem und Tokyo.
  • Spielt wo immer ihr wollt mit euren Freunden: Aftermath unterstützt bis zu vier Spieler mit Cross-Play zwischen Konsolen und PC.
  • Die nächste Generation der Zombie Action: Spielt in glorreichem 4K|60 FPS auf den Next-Gen Systemen. Stellt euch mehr Zombies als jemals zuvor auf einem Screen, dank dem neuen Horde XL Modus, der exklusiv per Post Launch Update auf PC, PlayStation®5 und Xbox Series X|S kommt.

Letztes aktuelles Video: Aftermath Launch Trailer


Screenshot - World War Z (PC, PS4, PlayStation5, One, XboxSeriesX)

Screenshot - World War Z (PC, PS4, PlayStation5, One, XboxSeriesX)

Screenshot - World War Z (PC, PS4, PlayStation5, One, XboxSeriesX)

Screenshot - World War Z (PC, PS4, PlayStation5, One, XboxSeriesX)

Screenshot - World War Z (PC, PS4, PlayStation5, One, XboxSeriesX)


Quelle: Saber Interactive / Focus Entertainment

Kommentare

BigSpiD schrieb am
Lord Helmchen hat geschrieben: ?22.09.2021 13:49
BigSpiD hat geschrieben: ?22.09.2021 09:24
X5ander hat geschrieben: ?22.09.2021 08:16 nur als Hinweis, hab mir als GOTY Besitzer gestern den 17 GB Patch geladen, um dann zu sehen, dass die Ego-Perspektive ohne "Aftermath" nicht aktiviert werden kann. Da ich kein Interesse an den neuen Kampagnen habe, soll ich jetzt also 16 ? für eine Ego-Sicht zahlen. Nein danke. :-D
Ach echt?! Hatte überlegt es über den GamePass mal mit Ego-Perspektive nochmal auszuprobieren, aber 16? fürs Testen ist es mir nicht Wert. Was solls, Back4Blood ist bald daaaaa :)
Und du findest Back4Blood, dessen Beta echt ein Witz war und auch keine gute Resonanzen bekommen hat, bis auf die paar bezahlten Streamer, also besser für 70?? Back4Blood wars erste Spiel das bei mir Übelkeit verursacht hat, nicht weils so schlecht ist, sondern weil sie irgendwelche grafischen Effekte nutzen die mir das spielen echt schwer machten. Natürlich war Motion Blur aus, gefällt mir bei keinem Spiel und das Trefferfeedback war kaum bis gar nicht vorhanden. Und dann die Idee mit diesen dummen Karten. Da sitzen also die Left 4 Dead Macher hinter? Merk ich nichts von, spielte sich einfach wie ein billiger Abklatsch. World War Z spielte sich schon damals einfach besser, trotz Third Person und nun sogar näher an Left 4 Dead dank der Ego Sicht. Kein Übelkeitsgefühl, da keine unnötigen Grafikfilter, man merkt ob man Zombies trifft und man geht in die Third Person für einen Augenblick wenn man z.B. über Hindernisse springt, klettert oder Nahkampfangriffe macht, was sogar von Vorteil ist.
Ich zweifle also stark das B4B sich noch irgendwie seit der Beta geändert hat, der PVP Modus war auch der übelste Witz. Left 4 Dead Macher hin oder her, selbst in L4D war PVP wesentlich besser.
Mir gefiel WWZ schon damals und nun dank neuer Features, Waffen und zwei ganzen Kampagnen sogar mehr. Die neuen Maps sind auch sehr schön und imposant, die Horden an Zombies wie immer überwältigend und...
moimoi schrieb am
manu! hat geschrieben: ?22.09.2021 14:15 Finde es nicht übel.
Muss sagen, es motiviert mich nen ganzes Stück mehr als Alien Fireteam.Und ich bin ein riesen Alien Fan.
Was mir fehlt ist hier tatsächlich das HDR...gibts nicht auf Konsolen HDR bei WWZ?
Die Konsolenversionen haben auch kein natives HDR, nur auf den neuen Xbox-Konsolen mit Auto-HDR, was aber nicht so gut aussieht und wohl für PC noch in Insider Previews ist.
Zum Thema: Ich schaue mir vielleicht mal das Update an, auch wenn ich mir die Erweiterung aktuell nicht kaufen werde, da mein Backlog sich wieder ein bisschen angehäuft hat. Ich hoffe aber, das der neue DLC der Spielpopulation wieder mehr Leben einhaucht.
manu! schrieb am
Finde es nicht übel.
Muss sagen, es motiviert mich nen ganzes Stück mehr als Alien Fireteam.Und ich bin ein riesen Alien Fan.
Was mir fehlt ist hier tatsächlich das HDR...gibts nicht auf Konsolen HDR bei WWZ?
Lord Helmchen schrieb am
BigSpiD hat geschrieben: ?22.09.2021 09:24
X5ander hat geschrieben: ?22.09.2021 08:16 nur als Hinweis, hab mir als GOTY Besitzer gestern den 17 GB Patch geladen, um dann zu sehen, dass die Ego-Perspektive ohne "Aftermath" nicht aktiviert werden kann. Da ich kein Interesse an den neuen Kampagnen habe, soll ich jetzt also 16 ? für eine Ego-Sicht zahlen. Nein danke. :-D
Ach echt?! Hatte überlegt es über den GamePass mal mit Ego-Perspektive nochmal auszuprobieren, aber 16? fürs Testen ist es mir nicht Wert. Was solls, Back4Blood ist bald daaaaa :)
Und du findest Back4Blood, dessen Beta echt ein Witz war und auch keine gute Resonanzen bekommen hat, bis auf die paar bezahlten Streamer, also besser für 70?? Back4Blood wars erste Spiel das bei mir Übelkeit verursacht hat, nicht weils so schlecht ist, sondern weil sie irgendwelche grafischen Effekte nutzen die mir das spielen echt schwer machten. Natürlich war Motion Blur aus, gefällt mir bei keinem Spiel und das Trefferfeedback war kaum bis gar nicht vorhanden. Und dann die Idee mit diesen dummen Karten. Da sitzen also die Left 4 Dead Macher hinter? Merk ich nichts von, spielte sich einfach wie ein billiger Abklatsch. World War Z spielte sich schon damals einfach besser, trotz Third Person und nun sogar näher an Left 4 Dead dank der Ego Sicht. Kein Übelkeitsgefühl, da keine unnötigen Grafikfilter, man merkt ob man Zombies trifft und man geht in die Third Person für einen Augenblick wenn man z.B. über Hindernisse springt, klettert oder Nahkampfangriffe macht, was sogar von Vorteil ist.
Ich zweifle also stark das B4B sich noch irgendwie seit der Beta geändert hat, der PVP Modus war auch der übelste Witz. Left 4 Dead Macher hin oder her, selbst in L4D war PVP wesentlich besser.
Mir gefiel WWZ schon damals und nun dank neuer Features, Waffen und zwei ganzen Kampagnen sogar mehr. Die neuen Maps sind auch sehr schön und imposant, die Horden an Zombies wie immer überwältigend und man hat genug zum Leveln, ob nun Waffen oder Perks...
Kryt1cal schrieb am
X5ander hat geschrieben: ?22.09.2021 08:16 nur als Hinweis, hab mir als GOTY Besitzer gestern den 17 GB Patch geladen, um dann zu sehen, dass die Ego-Perspektive ohne "Aftermath" nicht aktiviert werden kann. Da ich kein Interesse an den neuen Kampagnen habe, soll ich jetzt also 16 ? für eine Ego-Sicht zahlen. Nein danke. :-D
Habe gestern Abend mal die EGO Sicht mal ausprobiert. Ist ganz nett aber kein Vergleich zu einem richtigen EGO Shooter. Man merkt schon, dass es ein Third Person Game ist ^^
schrieb am
World War Z
ab 19,89€ bei