Streets of Rogue: Matt Dabrowski plant einen Nachfolger des variantenreichen Rogue-likes

 
von ,

Streets of Rogue: Matt Dabrowski plant einen Nachfolger des variantenreichen Rogue-likes

Streets of Rogue (Action) von tinyBuild Games
Streets of Rogue (Action) von tinyBuild Games - Bildquelle: tinyBuild Games
Matt Dabrowskis Streets of Rogue für PC, PS4, Xbox One und Switch sorgte bereits für variantenreiche Raubzüge: Man konnte die Missionen schließlich mit einem von 26 sehr unterschiedlichen Charakteren angehen. Laut PCGamer.com hat der Entwickler mittlerweile einen Nachfolger in Planung.

Wie dieser genau aussehen oder heißen soll, steht noch nicht fest, da sich die Entwicklung noch im experimentellen Stadium befinde. Möglich sei z.B., dem Original-Konzept Fahrzeuge oder eine offene Welt hinzuzufügen. In einem Steam-Update zu Version 88 und den dazugehörigen Bug-Fixes erläutert Dabrowski, dass sich sein aktueller Titel kaum noch substanziell verändern lasse, ohne das existierende Spiel kaputtzumachen oder den Spielablauf fundamental zu verändern - dies sei ein wichtiger Grund, um einen Nachfolger anzugehen. Zur offiziellen Website von Teil 1 geht es hier.

Letztes aktuelles Video: Trailer Switch und Xbox One

Quelle: pcgamer.com, Steam

Kommentare

Todesglubsch schrieb am
Ich hatte erschreckend viel Spaß mit dem Spiel (und dem Soundtrack). Auch wenn manche Charaktere, bzw. Klassen nicht so toll ausgearbeitet waren.
schrieb am