Fallout 76: Wastelanders: Ansehen bei "Siedlern" und "Raidern"

 
Fallout 76
Publisher: Bethesda
Release:
14.11.2018
14.11.2018
14.10.2018
14.11.2018
14.11.2018
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Test: Fallout 76
39
Test: Fallout 76
39
Keine Wertung vorhanden
Test: Fallout 76
39
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 35,99€

ab 12,47€

Leserwertung: 63% [2]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Fallout 76
Ab 35.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Fallout 76 - Wastelanders: Ansehen bei "Siedlern" und "Raidern"

Fallout 76 (Rollenspiel) von Bethesda
Fallout 76 (Rollenspiel) von Bethesda - Bildquelle: Bethesda
Mit dem großen Wastelanders-Update für Fallout 76 werden u.a. die beiden NPC-Fraktionen "Siedler" und "Raider" eingeführt. Bei der ersten Begegnung werden die Fraktionen mit Misstrauen auf die Spieler reagieren. Um das Vertrauen zu gewinnen, muss man zunächst Ruf bzw. Ansehen sammeln, indem man Informationen besorgt, Gegner ausschaltet und Quests abschließt. Insgesamt sieben Rufstufen sind geplant, darunter "Feindlich", "Misstrauisch", "Neutral", "Nachbarschaftlich", "Freundlich" und "Verbündeter".

"Wenn ihr an Ruf bei einer Fraktion gewinnt, werdet ihr darüber benachrichtigt, wie viele Punkte ihr verdient habt, die sich je nach Tat natürlich unterscheiden. So bekommt ihr bei Abschluss einer Story-Quest wesentlich mehr Punkte als z. B. durch den Abschluss einer Fraktions-Tagesquest oder durch bestimmte Dialogentscheidungen. (...) Im Social-Menü könnt ihr euren Ruf bei den Fraktionen einsehen. Für jede Fraktion gibt es ein Symbol, das oben im Menü bei eurem Kontonamen euren aktuellen Ruf anzeigt. Wenn ihr darauf klickt, öffnet sich ein Fenster, das euch neben eurer Stufe auch anzeigt, wann ihr die nächste erreicht", erläutern die Entwickler.


Steigt der Ruf bei den Raidern und/oder Siedlern, werden euch die Einwohner in Crater (Raider) und Foundation (Siedler) "herzlicher willkommen heißen". Auch das Waren-Angebot (unter anderem Baupläne für neue Fraktionsgegenstände) bei Fraktionshändlern wird schrittweise ausgebaut, sofern diese durch Story-Inhalte freigeschaltet werden. Am 4. Februar soll ein Trailer die Wastelanders-Erweiterung näher vorstellen.

Wastelanders wird als bislang größte (kostenlose) Erweiterung für Fallout 76 beschrieben. Sie umfasst (menschliche) Nicht-Spieler-Charaktere, Dialoge mit Auswahlmöglichkeiten und Konsequenzen sowie neue Story-Elemente. Die Erweiterung soll bis Ende März 2020 erscheinen.

Quelle: Bethesda Softworks
Fallout 76
ab 12,47€ bei

Kommentare

Flojoe schrieb am
Also ich würde es gern nochmal ausprobieren nach dem wastlanders Update allerdings finde ich diesen premium Account Mist ziemlich kacke.
Zinssm schrieb am
nawarI hat geschrieben: ?
03.02.2020 11:15
Taugt das Spiel eigentlich mittlerweile etwas? Das Fehlen von NPCs war ja einer der Hauptkritikpunkte. Hat sich seit Launch sonst noch was verbessert?
Die letzten drei guten Schlagzeilen, die ich mitbekommen habe, waren "Klassenkampf: Spieler machen Jagd auf Käufer von Fallout First", "Premium-Clan für Premium-Mitglieder: Apokalyptische Aristokratie" und "Trolle sprengen Pazifisten mit Atom-Bomben"
" Pixelmurder" wird dir deine Fragen beantworten auf den ist Verlass wie auf ein Uhrwerk in so ziemlich jedem Fallout 76 Threat
nawarI schrieb am
Taugt das Spiel eigentlich mittlerweile etwas? Das Fehlen von NPCs war ja einer der Hauptkritikpunkte. Hat sich seit Launch sonst noch was verbessert?
Die letzten drei guten Schlagzeilen, die ich mitbekommen habe, waren "Klassenkampf: Spieler machen Jagd auf Käufer von Fallout First", "Premium-Clan für Premium-Mitglieder: Apokalyptische Aristokratie" und "Trolle sprengen Pazifisten mit Atom-Bomben"
schrieb am