Star Wars Jedi: Fallen Order: Star-Wars-Abenteuer auf PC, PS4 und Xbox One veröffentlicht - 4Players.de

 
Action-Adventure
Publisher: Electronic Arts
Release:
15.11.2019
15.11.2019
15.11.2019
Alias: Star Wars: Jedi Fallen Order
Test: Star Wars Jedi: Fallen Order
80
Test: Star Wars Jedi: Fallen Order
78
Test: Star Wars Jedi: Fallen Order
78
Jetzt kaufen
ab 56,99€

ab 49,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Star Wars Jedi: Fallen Order
Ab 56.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Star Wars Jedi: Fallen Order auf PC, PS4 und Xbox One veröffentlicht

Star Wars Jedi: Fallen Order (Action) von Electronic Arts
Star Wars Jedi: Fallen Order (Action) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Electronic Arts und Respawn Entertainment haben Star Wars Jedi: Fallen Order für PC via Origin, PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht. Bei Steam wird das Spiel um 06:00 Uhr zur Verfügung stehen.



Erste Tests dürfen laut Metacritic ab Freitag um 06:00 Uhr (Thursday: 9:00 pm Pacific) veröffentlicht werden, also am Tag der Veröffentlichung des Spiels. Electronic Arts will ausgewählte Magazine, Online-Portale und Star-Wars-Fanseiten mit "Vorab-Reviewversionen" versorgt haben. Wir haben - wie andere Magazine - keine Testversion erhalten. Demnach wird unser Test von Star Wars Jedi: Fallen Order im Laufe der nächsten Woche erscheinen.

Letztes aktuelles Video: Launch-Trailer


Beschreibung des Herstellers: "Erlebe ein galaxisumspannendes Abenteuer in Star Wars Jedi: Fallen Order, einem neuen 3rd Person Action-Adventure von Respawn Entertainment. In diesem storybasierten Singleplayer-Spiel schlüpfst du in die Rolle eines Jedi Padawans, der Order 66 und der Auslöschung der Jedi nach den Ereignissen in Episode 3: Die Rache der Sith nur mit knapper Not entkam. Um den Orden der Jedi wieder aufzubauen, musst du an die Fragmente deiner Vergangenheit anknüpfen, um deine Ausbildung abzuschließen, gewaltige neue Macht-Fähigkeiten zu entwickeln und die Kunst des legendären Lichtschwertes zu meistern – während du dem Imperium und seinen tödlichen Inquisitoren immer einen Schritt voraus sein musst.

Während du deine Fähigkeiten optimierst, erwarten dich filmisch umgesetzte Lichtschwert- und Machtkämpfe, deren Intensität den Lichtschwertschlachten entspricht, die du aus den Star Wars-Filmen kennst. Die Spieler müssen sich ihren Gegnern strategisch nähern, deren Stärken und Schwächen abschätzen und ihre Jedi-Ausbildung geschickt einsetzen, um ihre Gegner zu bezwingen und die Geheimnisse zu lüften, auf die sie im Laufe ihrer Reise stoßen.

Fans von Star Wars werden bekannte Schauplätze, Waffen, Ausrüstungsobjekte und Gegner wiedererkennen und dürfen sich außerdem auf zahlreiche frische Charaktere, Schauplätze, Kreaturen, Droiden und Widersacher freuen, die neu in Star Wars sind. Im Rahmen dieser authentischen Star Wars-Geschichte tauchen die Spieler in eine Galaxis ein, die erst kürzlich vom Imperium unterjocht wurde. Als Jedi, der vom Helden zum Flüchtling wurde, kämpfen die Spieler um ihr Leben und erkunden die Mysterien einer vor langer Zeit untergegangenen Zivilisation, um die Reste des Ordens der Jedi wieder aufzubauen, während das Imperium nichts unversucht lässt, um die Jedi vollständig auszulöschen."

Quelle: EA, Respawn
Star Wars Jedi: Fallen Order
ab 49,99€ bei

Kommentare

Solon25 schrieb am
Das größte Problem was das Spiel hat ist die Performance. Es hatte bei mir alle Einstellungen auf "Episch" gestellt, wo ich aber 3 runter auf "Hoch" gestellt hatte.
Nachdem aber massive Ladehänger während eines mehrteiligen Wallruns nicht weg waren, habe ich alles auf "Hoch" runter gesetzt. Heute über Origins (nicht Steam) wurde ein Patch aufgespielt. Alle Ruckler wieder da, gar noch schlimmer. Es kann ja nicht angehen das man in einen Fahrstuhl, der im Schrittempo hoch fährt, den Eindruck bekommt das es eingefroren ist. In Kämpfen hatte ich das auch öfter.
Zudem ist eine zu Große Verzögerung bei den Eingaben da. Passiert alles zu spät. Manchmal habe ich Heil Stim benutzen gedrückt und er nahm keines.
Runter fallen bei Wallruns wegen Nachladeverzögerung oder dadurch Schaden zu nehmen frustet.
BoothTheGrey schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
18.11.2019 22:53
Aber würde ich jedes Mal in einem Spiel nach Logiklöchern suchen.... ich spiele heutzutage nur noch Singleplayer. Ich hätte wohl nur noch sehr wenig zum Spielen.
Äh ja - spätestens jetzt wird es sinnlos, zum dritten oder vierten mal zu schreiben, wie bei mir der innere Vorgang abgelaufen ist. Wenn Du eh nicht liest, was ich schreibe... isses eh wurscht.
Xris schrieb am
Ich hab hier dass Gefühl der Fokus war eine Mischung aus TR und Sekiro zu entwickeln. Und darin hat man sich am Ende wohl verrannt. Und dann stellt sich die Frage in wie weit deine Vorschläge auch massenkompatibel sind. Ein Souls like kannst du über einen Schwierigkeitsgrad regeln. Wobei Fallen Order so oder so nicht das Tempo aufweist um einem Casual gefällig zu sein. Wenn die Kämpfe ihn nicht bremsen, die Rätseleinlagen und verwinkelten Gänge werden es auf jeden Fall.
Nochmal zu den Fps:

Die Pro hat sogar die Nase vorne im ?mehr als 30 FPS Mode?. Mein Denglisch sagt mir dass die X zwar in der selben Max dynamischen Auflösung läuft, aber minimal die höhere Auflösung hat und mit mehr Effekten usw aufwartet in diesem Modus. Der 30 Fps Modus scheint bisher noch am besten zu laufen. Konnte da auch höchstens geringfügige Ruckler ausmachen. Nachladeruckler sehr selten. Freezes noch gar nicht. Dem Xbox only Benchmark ist aber zu entnehmen das sich die Freezes auf die One S zu beschränken scheinen. Eventuell ist?s bei der PS4 ebenso.
Edit:
Okay. Die Pro hat selten auch mit Freezes zu tun. Dafür läuft der Quality Modus sehr stabil. Drops praktisch nur durch die kurzen Nachladeruckler für wenige Sekunden.
SethSteiner schrieb am
@Xris
Nicht unbedingt wegen der Logiklöcher als viel mehr weil man es sich einfach gemacht hat, Checkliste halt, anstatt sich das Setting anzuschauen und danach entsprechend sich etwas auszudenken. Wie spannend wäre es gewesen, hätten wir einen Jedi gehabt, der tatsächlich darum fürchten müssen entdeckt zu werden, sich mit seinen Fähigkeiten möglichst zurück halten und sie intelligent nutzen müsste, ganz zu schweigen davon verwundbar wäre, anstatt ein Spiel in dem man mit einem Laserschwert Tiere blockt? Ich bin im übrigen völlig bei dir ich würde den Titel absolut solide nennen. Ich würde gar nicht sagen, dass Fallen Order schlecht sei oder so, ist es nach allem was ich gesehen habe eher nicht. Ich würde mir persönlich auch kein neues Outcast oder gar Jedi Academy wünschen, so gern ich auch gerade Outcast damals mochte aber zeitgemäß finde ich das heute auch nicht mehr.
Xris schrieb am
@SethSteiner
Du findest also, wegen der Logiklöcher fehlt es der Geschichte an Spannung? Weil der Protagonist zu glattgebügelt in kürzester Zeit im Spiel eher einem Jedi Master gleicht? Dieser Jedi kann aber immerhin entsprechend wenig vgl mit Outcast, Jedi Academy usw. ihr erinnert mich mit eurer Argumentation ein wenig an Herrn Luibl und seine enttäuschte Erwartungshaltung. Aber nun gut. Die Logiklöcher sehe ich auch. Erwarte aber hier generell nicht viel von diesem Medium.
Das Spiel des Jahres ist FO übrigens für mich auch nicht. Es befriedigt lediglich das lange Schmachten nach einem Lichtschwert in einem SP Abenteuer. Lange genug hat es gedauert. Solide würde ich es nennen.
@BoothTheGrey
Niemand hat bestritten dass es Logiklöcher hat. Aber würde ich jedes Mal in einem Spiel nach Logiklöchern suchen.... ich spiele heutzutage nur noch Singleplayer. Ich hätte wohl nur noch sehr wenig zum Spielen. Mario geht noch. Da kann sich nicht viel widersprechen. :lol: Leider schreiben offensichtlich meistens Amateure den Plot und die Charaktere.
schrieb am