Arcade Spirits: Visual Novel für Spielhallen-Liebhaber auf PS4, Xbox One und Switch gestartet

 
Arcade Spirits
Publisher: PQube
Release:
12.02.2019
12.02.2019
12.02.2019
01.05.2020
01.05.2020
30.04.2020
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Arcade Spirits: Visual Novel für Spielhallen-Liebhaber auf PS4, Xbox One und Switch gestartet

Arcade Spirits (Adventure) von PQube
Arcade Spirits (Adventure) von PQube - Bildquelle: PQube
Fiction Factory Games und PQube haben die bereits für PC erhältliche und auf Steam mit 98 Prozent der Nutzerreviews bis dato "sehr positiv" bewertete Visual Novel Arcade Spirits am 1. Mai 2020 auch für PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch veröffentlicht. Der Download via PlayStation Store, Microsoft Store und eShop kostet jeweils 19,99 Euro. Zudem ist der Titel auch als Boxversion im Handel erhältlich.

In der Spielbeschreibung heißt es: "Was, wenn der Videospiel-Marketing-Crash 1983 nie passiert wäre? Arcade Spirits spielt 20XX und ist eine romantische Visual-Novel-Komödie mit einer anderen Geschichte, wo Spielhallen noch herrschen und extrem beliebt sind. Nach einer turbulenten Karriere beginnt dein Charakter einen aufregenden Job im Funplex: einer beliebten Spielhalle mit Angestellten, die so exzentrisch sind wie die Kunden."

Letztes aktuelles Video: Launch Trailer PS4 Xbox One Switch


Screenshot - Arcade Spirits (PS4)

Screenshot - Arcade Spirits (PS4)

Screenshot - Arcade Spirits (PS4)

Screenshot - Arcade Spirits (PS4)

Screenshot - Arcade Spirits (PS4)

Screenshot - Arcade Spirits (PS4)

Screenshot - Arcade Spirits (PS4)

Screenshot - Arcade Spirits (PS4)

Screenshot - Arcade Spirits (PS4)

Screenshot - Arcade Spirits (PS4)

Screenshot - Arcade Spirits (PS4)

Screenshot - Arcade Spirits (PS4)


Quelle: PQube / Fiction Factory Games

Kommentare

;sabienchen.unchained schrieb am
"Was, wenn der Videospiel-Marketing-Crash 1983 nie passiert wäre? Arcade Spirits spielt 20XX und ist eine romantische Visual-Novel-Komödie mit einer anderen Geschichte, wo Spielhallen noch herrschen und extrem beliebt sind."
Was für ne unsinnige Beschreibung.
Der "Crash" in USA hat die Arcade damals, wenn wieder beflügelt, denn er betraf den HeimkonsolenMarkt und Einzelhandel.
... Der Abstieg der Arcade ist doch vielmehr der deutlich stärker gewordenen HeimHardware, als auch der Entwicklung des Mediums an sich geschuldet.
So brachte bspw. die Dreamcast ein 1:1 ArcadeErlebnis nach Hause, und storylastige Spiele [wie bspw. RPGs] waren bereits seit einigen Jahren zuvor auf dem Vormarsch.
Wenn in der Beschreibung bereits so ein Unfug steht, interessiert mich wirklich nicht, was Charaktere in dem Spiel zu sagen haben. Und um mehr geht es in nem VN nicht, von demher... Mehhhhhh!
Sting666 schrieb am
Alles klar. Vielen Dank dafür :)
[Shadow_Man] schrieb am
Sting666 hat geschrieben: ?
04.05.2020 12:23
Ok. Das 80er Jahre Feeling find ich schon mal super.
Aber ich hab mich noch nie mit der Thematik "Visual Novel" befasst.
Muss man da die ganze Zeit nur Textboxen lesen oder gibt's auch mal "was zu tun"?
Vielleicht kann mir da irgendjemand kurz und knapp Nachhilfe geben :lol:
Man könnte sagen, dass es wie ein interaktives Buch ist. Es gibt meist keine Animationen, sondern du siehst die Charaktere fest vor einem Hintergrund, die dann diverse Dinge sagen, die dann gesprochen werden und/oder (zusätzlich) in Textform erscheinen. Ab und an kannst du dann auch verschiedene Antwortmöglichkeiten wählen, und, wenn der Entwickler das gut macht, entwickelt sich die Geschichte in unterschiedlichen Richtungen bzw. die Charaktere reagieren dann entsprechend. Es ist eben etwas sehr spezielles :-)
Sting666 schrieb am
Ok. Das 80er Jahre Feeling find ich schon mal super.
Aber ich hab mich noch nie mit der Thematik "Visual Novel" befasst.
Muss man da die ganze Zeit nur Textboxen lesen oder gibt's auch mal "was zu tun"?
Vielleicht kann mir da irgendjemand kurz und knapp Nachhilfe geben :lol:
schrieb am