FIFA 20: Termin steht fest; Ausblick auf geplante Verbesserungen gegenüber FIFA 19 - 4Players.de

 
Fussball
Publisher: Electronic Arts
Release:
27.09.2019
27.09.2019
27.09.2019
Vorbestellen
ab 69,99€
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

FIFA 20: Termin steht fest; Ausblick auf geplante Verbesserungen gegenüber FIFA 19

FIFA 20 (Sport) von Electronic Arts
FIFA 20 (Sport) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
EA Sports wird FIFA 20 heute um 20 Uhr offiziell vorstellen (zum Livestream), aber der Releasetermin wurde schon vorher via Twitter verkündet. Das Fußball-Spiel soll am 27. September 2019 erscheinen. Plattformen wurden noch nicht benannt, abgesehen vom PlayStation-4-Branding am Ende des Spots. Coverstar soll diesmal Neymar sein. Weitere Details folgen dann heute Abend.


In einem Blog-Beitrag trugen die "FIFA-Gameplay-Entwickler" auch diverse Features, Spielmechaniken und Anpassungen zusammen, die auf der Wunschliste der Community stehen würden und an FIFA 19 kritisiert wurden. Das Entwicklerteam würde folgende Elemente für den nächsten FIFA-Titel, also FIFA 20, priorisieren.

"KI-Abwehrverhalten
Wir sind bestrebt, das Spielerlebnis im Hinblick auf das Abwehrverhalten der KI und die Bewegungen, das Stellungsspiel und die Reaktionen der KI-Mitspieler zu verbessern. Dies stand immer wieder auf dem Wunschzettel unserer Community, was den nächsten FIFA-Titel angeht:
  • Über ein Erneuertes Abwehrsystem werden die Defensivsysteme überarbeitet, das Positionsspiel angepasst und der Spielrhythmus bzw. der Spielfluss einbezogen. Das manuelle Defensivspiel wird stärker betont, und es wird mehr Erfolgserlebnisse beim manuellen Verteidigen geben.
  • Mit Planned Tackling präsentieren wir ein neues System, das manuelle Zweikämpfe belohnt: Wenn ein Verteidiger in einen Zweikampf geht, wird sichergestellt, dass sich daraus ein Kontextvorteil für seine Mannschaft ergibt (z. B., indem er den Ball erobert oder den Ball beim Zweikampf zu einem nahen Mitspieler spielt).
  • Die Effektivität des Zustellens und des Mitspieler-Zustellens wird verringert, sodass Spieler und KI-Mitspieler stärker Abstand halten und langsamer auf Richtungswechsel des Dribblers reagieren können. Automatische Zweikämpfe und automatische Blocks kommen so seltener vor. Das manuelle Verteidigen wird so nicht nur noch effektiver, sondern auch noch lohnender.
  • Wir integrieren ein verbessertes Abdrängen-System mit stärkerer Agilität und Präzision, sodass Spieler belohnt werden, die ihre Abwehrspieler selbst steuern.

Diese vielfältigen Systeme und Spielmechaniken sollten euch im Hinblick auf das KI-Abwehrverhalten ein verändertes Spielerlebnis ermöglichen. Gerade dieser Punkt wurde von der Community bei FIFA 19 immer wieder betont.

Konstanz bei 1-gegen-1-Schüssen
Das Team hat viel Arbeit investiert, um jene Spielsituationen zu verbessern, in denen Spieler ohne große Mühe 1-gegen-1 gegen den Torwart antreten:
  • Die Präzision der 1-gegen-1-Schüsse wird verbessert, sodass mehr Schüsse aufs Tor gehen und leichte Strafraumsituationen konstanter gestaltet werden.
  • Situationen mit freiem Tor werden dabei ebenfalls optimiert, sodass Spieler stärker für 1-gegen-1-Situationen belohnt werden und die Wahrscheinlichkeit "leichter Tore" steigt. Auf diesen Punkt hat uns die Community immer wieder hingewiesen.
  • Die Torhüterreaktionen werden ebenfalls angepasst, insbesondere in 1-gegen-1-Situationen. Es wird seltener zu aberwitzigen Reaktionen kommen, sodass die Torhüter "menschlicher" agieren und die Stürmer eine höhere Erfolgswahrscheinlichkeit erhalten.
  • Außenristschüsse werden verbessert und sollten nun nur noch vorkommen, wenn ein Spieler auch tatsächlich über die Außenrist-Eigenschaft verfügt.
  • Ein Tuning der Schusshöhe/Schusskraft wird dazu führen, dass wuchtige Flachschüsse noch stärker den Vollspannschüssen ähneln. Das führt zu größerer Konstanz und höherer Erfolgswahrscheinlichkeit.

Abschlusstiming
Zum Abschlusstiming, einer neuen Spielmechanik aus FIFA 19, haben wir eine Menge Feedback erhalten. Wir werden diese Spielmechanik nun weiter anpassen und dabei das Feedback unserer Community berücksichtigen:
  • Das Grüne Zeitfenster der Timingschüsse wird verringert (und zwar von 2-4 Frames auf 2 Frames bei allen Schüssen), sodass diese Schüsse zusätzlich erschwert und noch skillbasierter werden.
  • Die Präzision von Timingschüssen wird angepasst, um ihre Präzision leicht zu senken. Grüne Timingschüsse sind aber auch nach dieser Umstellung präziser als Schüsse ohne Timing.
  • Schwierige 180-Grad-Schüsse werden angepasst, um sie (selbst bei perfektem Timing) weniger erfolgsversprechend zu gestalten.

Volley-Flanken und Volley-Schüsse
Im nächsten FIFA-Titel wird die Effektivität von Volley-Flanken (bzw. Heber-Flanken) und Volley-Schüssen gesenkt:
  • Erhöhte Schwierigkeit/Fehleranfälligkeit - Flanken per Volley/Heber sind nicht mehr so präzise, und ihre Ergebnisbandbreite wird erhöht.
  • Bei Kopfballduellen wird es eine größere Vielfalt geben. Wenn Spieler nach dem Ball springen und in der Luft kollidieren, wird dem Stürmer der Torerfolg erschwert.
  • Verringerte Volleyschuss-Präzision - Volleyschüsse sind nicht mehr so präzise, und ihre Ergebnisbandbreite wird erhöht.

Das Team hat intensiv an diesen Spielmechaniken gearbeitet und sich dazu im Laufe des Jahres diverse FIFA 19-Videos und Beispiele der Community und der Profis angeschaut.

Aneinandergereihte Spezialbewegungen
Eines der Hauptanliegen der FIFA 19-Community betrifft das Aneinanderreihen von Spezialbewegungen, das zu einer übermächtigen Taktik führt, gegen die man sich kaum verteidigen kann. Um dieses Feedback einzubauen, hat das Team aufeinanderfolgende Spezialbewegungen mit einer höheren Fehleranfälligkeit versehen, sodass ein Ballverlust durch den Dribbler wahrscheinlicher wird. Sobald mehr als 2 Spezialbewegungen aneinandergereiht werden, steigt diese Fehleranfälligkeit immer stärker, sodass jede neue Spezialbewegung noch fehleranfälliger wird.

Komplexe Spezialbewegungen wie El Tornado oder Flickups werden grundsätzlich fehleranfälliger, sodass der Dribbler bei seiner Spezialbewegung mit noch größerer Wahrscheinlichkeit den Ball verliert.

Stellungsspiel bei Standardsituationen
Die Community hat uns darauf hingewiesen, dass größere Stürmer oftmals von kleineren Verteidigern gedeckt werden, oder dass gefährliche Stürmer oft nicht mit in den Strafraum vorrücken. Das Team hat daher die Intelligenz in solchen Situationen verbessert, sodass sich bei defensiven und offensiven Standards künftig noch realistischere Deckungen bzw. noch realistischeres Stellungsspiel ergeben.

Manuelle Torhüterbewegungen
Die Effektivität der manuellen Torhüterbewegungen wird künftig deutlich verringert, sodass sich die Torhüter langsamer und realistischer bewegen. Wer seinen Torhüter selbst mit dem rechten Stick manuell steuert, muss sich nun auf eine Richtung festlegen, was derartige Situationen noch riskanter, aber potenziell auch noch lohnender macht. In unseren letzten Feedback-Sessions haben wir bereits Feedback sowohl von Core-Gamern als auch von Profis erhalten, sodass wir davon ausgehen, dass diese Umstellungen die Probleme der Spielmechanik beheben werden.

Pässe
Die Community hat uns im FIFA 19-Zyklus immer wieder Feedback zur Pass-Mechanik gegeben. Dieses Feedback werden wir im nächsten FIFA-Titel folgendermaßen berücksichtigen:
  • Erhöhte Fehleranfälligkeit bei schwierigen Passpositionen - 180-Grad-Pässe, Direktpässe und Pässe unter Druck führen nun zu langsameren/schwächeren Bällen, sodass sie weniger effektiv sind und leichter von der Gegenseite abgefangen werden können.
  • Bei Pässen in sehr leichten Situationen wird die Präzision erhöht: Pässe ohne Druck, Pässe ohne Hindernis und Pässe mit optimaler Körperposition werden nun noch präziser ausgeführt.
  • Vom Spieler gesteuerte Tipp-Pässe stellen eine neue Option bei Bodenpässen und Steilpässen dar. Tipp-Pässe sind leicht angelupfte Pässe, mit denen man einem Verteidigerbein ausweichen kann. Diese Pässe werden nicht mehr kontextbasiert ausgeführt, sondern müssen mithilfe dieser neuen Mechanik manuell eingesetzt werden.
  • Vollspann-Doppelpässe sind eine weitere neue Passoption, die zu druckvolleren Doppelpässen und erhöhter Mobilität bzw. besserem Stellungsspiel im Angriff führt. Infolge dieser Umstellung ist die alte "Manueller Pass"-Mechanik über diese Tastenkombo (L1/LB+R1/RB+Pass) künftig nicht mehr vorhanden.

Spielerwechsel

Eurem Feedback zufolge konnte es in FIFA 19 vorkommen, dass ein Spieler auf einen freien Ball festgelegt wurde und er dann keinerlei Spielerwechsel mehr vornehmen konnte. Das Team arbeitet derzeit daran, solche Situationen zu verhindern und den Mechanismus der Spielerwechsel-Hilfe noch eindeutiger zu gestalten. Bei Luftbällen und freien Bällen gibt es nun eine automatische Spielerwechseloption.

Feedback gab es außerdem auch zu Spielerwechseln, bei denen nicht immer der richtige Spieler ausgewählt wurde. Das Team ist bemüht, die Präzision der Spielerwechsel in diversen Spielsituationen zu erhöhen, beispielsweise bei Luftbällen, Abprallern oder Flanken. Darüber hinaus arbeitet das Team auch daran, die Spielerwechsel über den rechten Stick so konstant und reaktionsschnell wie möglich zu gestalten und die Intelligenz automatischer Spielerwechsel zu dem Spieler, der dem Ball am nächsten ist, zu erhöhen."

Quelle: EA
FIFA 20
ab 69,99€ bei

Kommentare

HardBeat schrieb am
DARK-THREAT hat geschrieben: ?
08.06.2019 15:37
Die sollen wie in Madden einfach eine Online-Koop-Karriere erschaffen. Das kann doch nicht so schwer sein... das würde so viel mehr Spass machen, den Karrieremodus auch wieder zu zocken.
FUT nervt nur noch, meist aber erst ab dem 2. Monat FIFA, wenn die sinnlosen Spezialkarten anfangen. FUT19 hat es übertrieben mit der Anzahl.
HardBeat hat geschrieben: ?
08.06.2019 15:35
Mein letztes FIFA war 15...alle anderen im EA Access mal angeschaut und dankend abgelehnt. Sollte bei 20 wieder die Bundesliga mit 80-85% Generic Faces rumlaufen und lächerliche 5 Stadien haben bin ich auch hier raus. Wenn EA die Lizenz nicht vernünftig nutzen möchte sollen sie die einfach Konami geben, vielleicht machen die ja mehr draus...
Ist eigentlich so gut wie bestätigt, dass die Bundesliga wie die EPL lizenziert wurde. Also mit allen Stadien und den Facescans der Mannschaften. Einige Scans wurden schon im letztem Patch reingebracht, wie Sancho oder Lewandowski.
Echt? Das wäre ja der Hammer. :Hüpf:
Aber über einen Kauf muss ich jetzt nicht mehr nachdenken, hab gestern 1 Jahr Premier für 54 Euro abgeschlossen, VPN sei dank. :D Normalerweise bin ich von VPN kein Fan aber EA hat genug Kohle ;)
Serious Lee schrieb am
HardBeat hat geschrieben: ?
08.06.2019 15:35
Mein letztes FIFA war 15...alle anderen im EA Access mal angeschaut und dankend abgelehnt.
15 war auch der beste der letzten Jahre. Spielte sich schön flüssig. Bei EA stört es mich meistens wie laggy sich die Games anfühlen. FIFA Street hob sich da anno 2012 auch positiv ab. Da sie das ja jetzt ansatzweise zurückbringen, hoffe ich auf mehr Flow im Spielgefühl.
DARK-THREAT schrieb am
Die sollen wie in Madden einfach eine Online-Koop-Karriere erschaffen. Das kann doch nicht so schwer sein... das würde so viel mehr Spass machen, den Karrieremodus auch wieder zu zocken.
FUT nervt nur noch, meist aber erst ab dem 2. Monat FIFA, wenn die sinnlosen Spezialkarten anfangen. FUT19 hat es übertrieben mit der Anzahl.
HardBeat hat geschrieben: ?
08.06.2019 15:35
Mein letztes FIFA war 15...alle anderen im EA Access mal angeschaut und dankend abgelehnt. Sollte bei 20 wieder die Bundesliga mit 80-85% Generic Faces rumlaufen und lächerliche 5 Stadien haben bin ich auch hier raus. Wenn EA die Lizenz nicht vernünftig nutzen möchte sollen sie die einfach Konami geben, vielleicht machen die ja mehr draus...
Ist eigentlich so gut wie bestätigt, dass die Bundesliga wie die EPL lizenziert wurde. Also mit allen Stadien und den Facescans der Mannschaften. Einige Scans wurden schon im letztem Patch reingebracht, wie Sancho oder Lewandowski.
HardBeat schrieb am
Mein letztes FIFA war 15...alle anderen im EA Access mal angeschaut und dankend abgelehnt. Sollte bei 20 wieder die Bundesliga mit 80-85% Generic Faces rumlaufen und lächerliche 5 Stadien haben bin ich auch hier raus. Wenn EA die Lizenz nicht vernünftig nutzen möchte sollen sie die einfach Konami geben, vielleicht machen die ja mehr draus...
Ryo Hazuki schrieb am
Die dritte Liga ist wieder dabei oder ? Meine Manschaft ist aufgestiegen das wird geil :D
schrieb am