Scarlet Nexus: Demo für PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X/S veröffentlicht

 
von ,

Scarlet Nexus: Demo für PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X/S veröffentlicht

Scarlet Nexus (Rollenspiel) von Bandai Namco Entertainment
Scarlet Nexus (Rollenspiel) von Bandai Namco Entertainment - Bildquelle: Bandai Namco Entertainment
Aktualisierung vom 30. Mai 2021, 13:57 Uhr:

Mittlerweile steht auch die Demo von Scarlet Nexus (ab 42,49€ bei vorbestellen) für PlayStation 4 (PlayStation Store) und PlayStation 5 (PlayStation Store) zum Download bereit.

Ursprüngliche Meldung vom 22. Mai 2021, 13:53 Uhr:

Die versprochene Demo von Scarlet Nexus ist für Xbox One und Xbox Series X/S im Microsoft Store veröffentlicht worden. Die Probe-Version steht zunächst nur für Xbox-Konsolen zur Verfügung, kann ab dem 28. Mai aber auch auf PlayStation 4 und PlayStation 5 runtergeladen werden. Eine PC-Demo ist allem Anschein nach nicht geplant. Der Demo-Fortschritt kann nicht in die Vollversion (Release: 25. Juni 2021) übernommen werden.

"Was beinhaltet die Demo? Stürzt euch entweder als Yuito Sumeragi oder Kasane Randall in actiongeladenes Gameplay mit vielen genialen Cutscenes und meistert eure Psychokinese an der Seite von Verbündeten. (...) Das Spiel wurde an einigen Stellen für die Demo Edition angepasst."

Zur Vorschau: In gut vier Wochen erscheint Namcos nächster Streich: Scarlet Nexus. Wir konnten das Action-Rollenspiel bereits ausgiebig Probe spielen - und sind nach dem Griff zum Controller eine ganze Spur zurückhaltender als noch beim Anblick der Trailer. Warum das so ist, soll Thema dieser Vorschau sein.

Letztes aktuelles Video: Demo Trailer

Quelle: Bandai Namco Entertainment

Kommentare

Psycake schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?01.06.2021 14:29 In dem Fall ist Scarlet Nexus ein mittelmäßiges Action-RPG mit schwachem Leveldesign, Klischeecharakteren, vielversprechendem aber nicht 100%ig überzeugendem Kampfsystem und hanebüchenen Gesprächen. Oder anders ausgedrückt: Ein Befriedigend.
Ist dir das wirklich lieber?
Tatsächlich ja. Warum soll es eine Sonderbehandlung dafür geben? Ich glaube, Spiele wie Dragon Quest XI, Xenoblade Chronicles oder Persona 5 haben nicht die hohen Wertungen bekommen, weil sie für JRPG-Verhältnisse so toll waren, sondern einfach für allgemeine Verhältnisse.
Und immerhin verlangen diese Spiele ja auch den Vollpreis und müssen sich daran messen lassen.
Bekommt z.B. Biomutant ne Sonderbehandlung, weil es von nem kleinen Team gemacht wurde? "Na, na, Experiment 101, ihr könnt zwar nicht mal fast mit den "großen Jungs" mithalten, aber ihr habt euch ganz toll Mühe gegeben. Seid ja ein kleines Team. Hier, nehmt die niedrige 80er-Wertung".
Nein, es wurde für seine Fehler abgestraft und so soll es auch sein. Dieselbe Herangehensweise möchte ich auch für Scarlet Nexus und die bekommt es hier ja auch. Oder wie war der Eindruck von dem Spiel jetzt noch?
Übrigens finde ich ,dass sich dieses Spiel auch unter diesen Aspekten nicht verstecken muss. Du hast trotz allem subjektive Empfindungen genannt. Diese entsprechen durchaus der deutschen Presse, aber nicht unbedingt der internationalen. Die amerikanische Presse zeigt sich sehr angetan von dem Eindruck, den sie bekommen haben.
Das Spiel muss also einiges richtig machen, wenn es den amerikanischen Markt beeindrucken kann.
Vielleicht liegt es an kulturellen Unterschieden, vielleicht waren die Magazine, die sich angetan zeigten, zufälligerweise größtenteils amerikanisch.
Warum ich deine Ansicht zu den Charakteren und den Gesprächen nicht teile, habe ich in meinem ersten Kommentar bereits erläutert. Sicher, nicht jeder steht auf diese ausführlichen Erklärungen und die überzeichneten Charakterdarstellungen,...
Todesglubsch schrieb am
Psycake hat geschrieben: ?31.05.2021 19:11 Ich sehe schlicht keinen Sinn darin, hier mit zweierlei Maß zu messen, alles Spiele sollten unabhängig von Artstyle und Genre gleichermaßen fair behandelt werden.
In dem Fall ist Scarlet Nexus ein mittelmäßiges Action-RPG mit schwachem Leveldesign, Klischeecharakteren, vielversprechendem aber nicht 100%ig überzeugendem Kampfsystem und hanebüchenen Gesprächen. Oder anders ausgedrückt: Ein Befriedigend.
Ist dir das wirklich lieber?
Du musst immer unterscheiden ob du für die Allgemeinheit oder für Fans schreibst. Und gleichzeitig musst du auch als Fans die Schwächen deines Spiels kennen. Ich mag Dungeon Crawler. Etrian Odyssey, Stranger of Sword City, Demon Gaze, hurz, sogar Elminage Original hab ich gerne durchgespielt. Aber deswegen halte ich keine Jubelreden über die Spiele und empfehle sie allen uneingeschränkt. Ich weiß z.B., dass die Präsentation bestenfalls zweckmäßig ist (bzw. manchmal nicht mal das), die Übersetzung teils unverständlich, das Balancing im Grunde nicht vorhanden und das Gameplay mehr oder weniger mühselig ist. Aber ob ich das erwähne oder nicht hängt davon ab, mit wem ich mich unterhalte.
Psycake schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?31.05.2021 12:40 Es müssen sich viele Dinge bessern, wenn man das Spiel unter "normalen" Gesichtspunkten betrachtet.
Für ein Anime-Spiel jedoch, wo die Latte deutlich tiefer hängt, scheint es mir recht ordentlich. Man muss das ganze halt auch in Relation betrachten. Das Ding hat weder die Zielgruppe, noch die Verkäufe eines ...pfff... Call of Fifa, da kann man also auch nicht die gleichen Qualitätsansprüche stellen. :)
Aber was sind "normale" Gesichtspunkte und warum soll man die Latte tiefer hängen? Ich gebe zu, dass Spiele im Animelook seltener zu Tophits werden als in anderen Artstyles, aber sollte man diese nicht unter den gleichen Gesichtspunkten betrachten? Dragon Quest XI, Persona 5 und Xenoblade Chronicles DE müssen sich auch dann wirklich nicht verstecken.
Und auch Scarlet Nexus... sicher, es mag kein Superhit sein, mit wenigstens ordentlichen anderen Spielen kann es das Spiel aber allemal aufnehmen. Biomutant wird es z.b. locker überflügen.
Selbst mit großen Namen wie Assassins Creed Valhalla wird es das Spiel qualitiativ locker aufnehmen können.
Ich sehe schlicht keinen Sinn darin, hier mit zweierlei Maß zu messen, alles Spiele sollten unabhängig von Artstyle und Genre gleichermaßen fair behandelt werden.
samatomke schrieb am
Demo direkt wieder gelöscht. Das Kämpfen geht zwar echt gut von der Hand, aber die Umgebunggrafik und Kameraführung nimmt mir leider jeden Spaß. Wäre es ein Thema oder Lizenz was mich mehr ansprechen würde, drückt man ja gerne mal 1-2 Augen zu. (Hab neulich das indizierte Wolverine Spiel wieder installiert und angefangen. Das wäre ein Beispiel bei mir für 1-2 Augen zudrücken)
Aber gut dass es eine Demo gab. Gerade bei solchen A oder AA Spielen können die gerne mal vom Kauf überzeugen.
MikeimInternet schrieb am
Spielt sich flüssig und das Kampfsystem hat eine eigene, interessante Fassette. Gefällt mir insgesamt ganz gut. Nur der Grafikstil ist halt nicht meins, aber das ist eben reine Geschmackssache.
schrieb am
Scarlet Nexus
ab 69,98€ bei