The Smurfs: Schlumpfiges Action-Adventure in Arbeit

 
The Smurfs
Entwickler:
Publisher: Microids
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Smurfs: Schlumpfiges Action-Adventure in Arbeit

The Smurfs (Action-Adventure) von Microids
The Smurfs (Action-Adventure) von Microids - Bildquelle: Microids
Nach mehr oder weniger geglückten spielerischen Verschlumpfungen der Schlümpfe haben die Inhaber der Marke (IMPS) wieder einen Publishing-Deal abgeschlossen. Diesmal sollen Publisher Microids und Entwickler OSome Studio das dreidimensionale Action-Adventure The Smurfs zur Marke herausbringen, die vom Zeichner Peyo erschaffen wurde.

Aufgrund der nicht gerade aussagekräftigen Pressemitteilung müssen Magazine wie wir allerdings vorerst ins Blaue hinein schreiben. Weder zu unterstützen Plattformen, noch zum Termin werden Angaben gemacht. Fest steht nur, dass es sich um eine neue Geschichte handelt, die sich am Comic und nicht an einem Kinofilm orientiert. Darin sollen die ikonischsten aller Schlümpfe ihren Auftritt bekommen.
Quelle: Microids

Kommentare

greenelve schrieb am
Promillus hat geschrieben: ?
17.05.2020 13:22
Bei deinem Link kommt aber ein Liedchen von Rick Astley. Watte hadde denn der mit Otto zu tun?
Das ist der Witz. Es soll die Assoziation zu Otto geschaffen werden, damit in der Annahme auf die Parodie geklickt wird, um dann rick rolling.
Hier ist das Otto Lied.
HellToKitty schrieb am
Ich hoffe man ist Gargamel, muss diese blöden Schlümpfe fangen und kann sich dann aus ihnen coole Zaubertränke brauen.
Ryan2k6 schrieb am
Letzteres. Ich mag Azrael, Rotznase und die ganzen Schlumpfnamen. Tortie, Heftie usw.
Todesglubsch schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
16.05.2020 13:53
Waren diese SNES Platformer nicht fast immer bockschwer? Gerade diese Lizenzsachen wie DuckTales oder Disney.
Kann man nicht pauschal sagen, es hing stark vom Entwickler ab und teils von der Plattform ab. Capcom- und Konami-Spiele waren z.B. durchaus schaffbar. Virgin-Titel weniger.
Infogrames hingegen waren Wundertüten. Manche bockschwer, wie eben Schlümpfe, andere schaffbar, wie Asterix.
Wobei ein damaliges "schaffbar" einem heutigen "schwer" entspricht.
Ich müsste mich mal an Super Mario World versuchen, um wieder ne Einordnung von Schwierigkeitsgraden zur damaligen Zeit zu haben. Schlümpfe blieb mir (und anderen hier im Thread) jedenfalls als schwer in Erinnerung - und das, obwohl wir damals schwerere Spiele gewohnt waren.
btw, schlumpfige Randfrage:
Bevorzugen die Herrschaften hier eigentlich die Comicübersetzung (Gurgelhals, Großer Schlumpf, Brillenschlumpf) oder die damalige Trickfilmübersetzung (Gargamel, Papa Schlumpf, Schlaubi)?
Die Filmübersetzung ist AFAIK ein Gemisch aus beidem.
schrieb am