Elite Dangerous: Odyssey: Die Erkundung von Eis- und Felsenplaneten mit exotischer Flora

 
Elite Dangerous: Odyssey
Entwickler: Frontier Developments
Publisher: Frontier Developments
Release:
Q1 2021
Q1 2021
Q1 2021
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Elite Dangerous: Odyssey - Die Erkundung von Eis- und Felsenplaneten mit exotischer Flora

Elite Dangerous: Odyssey (Simulation) von Frontier Developments
Elite Dangerous: Odyssey (Simulation) von Frontier Developments - Bildquelle: Frontier Developments
In Elite Dangerous: Odyssey wird man atmosphärische Planeten, vor allem Eis- und Felsenplaneten, zu Fuß aus der Ego-Perspektive oder mit einem Fahrzeug erkunden können. Wobei man nicht alle Planeten, sondern nur ausgewählte Vertreter auch wirklich betreten kann. Beim Verlassen des eigenen Raumschiffs wird man nach der Landung, wenn man Glück hat, außerirdische Vegetation entdecken. Diese exotische Flora kann analysiert werden, um genetische Informationen von jeder neu entdeckten Art zu erhalten. Mit den daraus gewonnenen Erkenntnissen kann man an Raumstationen auch Handel treiben. Die Entwickler heben besonders hervor, dass das eigene Raumschiff wohl größer als erwartet ausfallen und man im Exoanzug die eigene Atmung hören wird.

Frontier: "Erkundung war schon immer ein bedeutender Teil von Elite. Das Neue ist nun, dass man zum ersten Mal Planeten mit einer leichten Atmosphäre besuchen kann. Das gilt für die neuen Felsplaneten, aber auch die Eiswelten sehen einfach unglaublich aus. Welten mit hohem Eisanteil weisen dabei typische Formationen auf. Da stößt man auf Linea, Palimpseste, Kryovulkanismus. Bei eher felsigen Welten sind das dann Berge, Canyons, Kämme, vulkanische Seen und Becken wie auf dem Mond. Die Felsplaneten haben wir derart überarbeitet, dass sie auch aus großer Entfernung ganz anders aussehen. Da sieht man Details, die es so vorher nicht gab. Ein weiteres spannendes Element dieser neuen Planeten ist, dass das neue Terrain und die leichte Atmosphäre mehr Vegetation ermöglicht, mehr Flora."

Elite Dangerous: Odyssey erscheint Anfang 2021. Weitere Details über die sonstigen Verbesserungen, Neuerungen, Spieler-Interaktionen und das Kampfsystem aus der First-Person-Perspektive sollen demnächst folgen.

Letztes aktuelles Video: The Road to Odyssey Part 1 One Giant Leap

Quelle: Frontier Developments

Kommentare

Sunblaster schrieb am
Flojoe hat geschrieben: ?
18.08.2020 20:07
No Mans Elite?
Klingt so.
Ich hoffe dann gibt es auch schräge Enten-Dinosaurier.?
dRaMaTiC schrieb am
DonDonat hat geschrieben: ?
18.08.2020 17:54
Wobei man nicht alle Planeten, sondern nur ausgewählte Vertreter auch wirklich betreten kann.
Mäh, erst ein Feature, welches keiner so wirklich wollte und dann noch reduziert...
Ich mag ED echt aber wieso sie sowas machen erschließt sich mir auch heute nicht: einfach mehr Rover, mehr Rover-Missionen und Planeten mit Atmosphäre und gut wäre gewesen...
Ja irgendwie blöd. Schön wäre es auf den Raumstationen in der First Person rumzugehen um z.B.: sein Schiff / Schiffe im Hanger oder die Shops zu begutachten. Auf leeren Planeten stundenlang rumzulaufen kommt mir jetzt nicht sonderlich erquickend vor.
Flojoe schrieb am
No Mans Elite?
DonDonat schrieb am
Wobei man nicht alle Planeten, sondern nur ausgewählte Vertreter auch wirklich betreten kann.
Mäh, erst ein Feature, welches keiner so wirklich wollte und dann noch reduziert...
Ich mag ED echt aber wieso sie sowas machen erschließt sich mir auch heute nicht: einfach mehr Rover, mehr Rover-Missionen und Planeten mit Atmosphäre und gut wäre gewesen...
schrieb am