Dark Horse Games: Comic-Verlag gründet Spiele-Division

 
von ,

Dark Horse Games: Comic-Verlag gründet Spiele-Division

Dark Horse Games (Unternehmen) von Dark Horse
Dark Horse Games (Unternehmen) von Dark Horse - Bildquelle: Dark Horse
Der amerikanische Comicverlag Dark Horse Comics hat auf der offiziellen Webseite die Gründung einer eigenen Spiele-Division mit Niederlassungen in Oregon und Shanghai bekannt gegeben. Dark Horse Games will dafür mit externen und renommierten Studios zusammenarbeiten, die Spiele auf Triple-A-Niveau mit Lizenzabkommen produzieren sollen. Gleichzeitig will man eigene First-Party-Spiele entwickeln und dafür auf die mehr als 425 Marken des Verlags zurückgreifen. In diesem Fall will man sich aber eher älteren und weniger bekannten IPs widmen, die ihre Videospiel-Premiere feiern sollen. Die Produktion erster Inhouse-Projekte soll bereits gestartet sein.

Dark Horse besitzt unter anderem die Rechte an Hellboy, Frank Miller’s Sin City und 300, Umbrella Academy, Polar, Lady Killer, Emily the Strange, Usagi Yojimbo sowie Resident Alien.

Nach eigenen Angaben befindet man sich bereits in Gesprächen mit mehreren Studios. Unterstützen will man alle aktuellen Plattformen, angefangen beim PC über Konsolen bis hin zu Mobilgeräten und Cloud-Services. Neben klassischen Videospielen sollen bei Dark Horse Games außerdem Multimedia-Projekte wie Webtoons in Angriff genommen werden, mit denen man die First-Party-Spiele ergänzen möchte.
Quelle: Dark Horse Comics

Kommentare

DonDonat schrieb am
Na, da bin ich mal gespannt, ein anständiges Hellboy oder Sin City Spiel wäre sich ganz cool... Wobei natürlich die Frage ist, ob die sowas überhaupt auf die Beine stellen werden/wollen oder ob es am Ende wie die Warhammer Spiele eher Mittelmaß oder leichter Trash wird :Blauesauge:
schrieb am