Nazralath: The Fallen World: Soulslike in düsterer Fantasy-Apokalypse

 
von ,

Nazralath: Soulslike in düsterer Fantasy-Apokalypse

Nazralath: The Fallen World (Rollenspiel) von Euclidean Studios
Nazralath: The Fallen World (Rollenspiel) von Euclidean Studios - Bildquelle: Euclidean Studios
Habt ihr Lust auf ein weiteres Soulslike? Nazralath stellt sich mit einem sehenswerten Trailer vor - düsterer Ritter in trostloser Fantasy-Welt, schaurige Kulissen, Third-Person-Kämpfe und viel Blut.

Klingt wie 'ne Black-Metal-Kapelle, wird aber ein neues Action-Rollenspiel für PC. Nazralath. Auf der offiziellen Webseite outen sich die Entwickler Euclidean Studios als Fans von Planescape: Torment und Dark Souls, sowie der Kunst von Zdzislaw Beksinski und der Werke von H.P. Lovecraft. Das klingt schon mal nach einer spannenden Melange – wenig überraschend soll Nazralath: The Fallen World ein düsteres Action-Adventure mit reichlich Rollenspiel-Elementen werden. Dazu gibt's eine sich verzweigende Geschichte, freie Erkundung und viel Fokus auf die Atmosphäre der Spielwelt. Siehe auch: Trailer unten & Screenshots hier.

Die Macher nennen Nazralath "ein Kind all ihre Fähigkeiten, Kenntnisse und Inspirationen":  "Es wird eine Spielerfahrung, die aus der Mechanik unserer Lieblingsspiele der Kindheit, den Texten unserer Lieblingsautoren und den Pinselstrichen unserer Lieblingskünstler gewebt wird. Wir halten es für eine frische Herangehensweise ans RPG-Genre und für eine Reinkarnation klassischer Spieledesign-Werte, die mit der Zeit verloren gegangen sind."



Kommentare

Halueth schrieb am
Kann sein, dass es das schwerste ist ^^
Ich hatte nur mit den Bossen Probleme. Die finde ich aber teilweise so grenzgenial, wie den Löwenaffe.
BB hat halt den Vorteil, dass man sich verlorene Lebenspunkte zumindest zum Teil durch einen aggressiven Spielstil wiederholen kann. Bei Sekiro bist du schnell verloren, wenn du arg zu aggressiv vorgehst. Es gibt auch mehr Gegner die das Prädikat "Miniboss" tragen und man mit einfachem Draufhauen nicht weiter kommt.
Aber ich finde eig jedes Spiel von From gut. Haben alle ihre Vor- und Nachteile. Aber gerade wegen dieser "Liebe" zu diesen Spielen würd ich mir wünschen, dass das ampfsystem in anderen Spielen Einzug halten könnte.
il pinguino schrieb am
Ich glaube BB ist grundsätzlich aber etwas verzeihender bzw. nicht so stark im Schadenoutput wie Sekiro. Gilt das nicht auch als schwerstes FS Spiel?
Halueth schrieb am
Och naja der BoostMode der PS4 Pro hat gezeigt, dass Bloodborne in stabilen 30FPS auch gut geht. Aber ich kanns verstehen und würde Sekiro ja auch nur auf meiner PS5 in stabilen 60FPS zocken wollen.
Sekiro ist mMn gar nicht so weit von einem Bloodborne entfernt. In Bloodborne kann man ja nichtmal blocken, parieren ging aber, mit der Pistole oder? Ist halt nur eine Frage des Timings. Aber insgesamt ist das Kampfsystem in Sekiro durchaus umfangreicher. Ich mags sehr gern, auch durch die Möglichkeit zu schleichen.
il pinguino schrieb am
Sekiro reizt mich nicht. Dieses Parierensystem wirkt auf mich zu schwer zu lernen, da hab ich keine Lust drauf. Bloodbonre würde mich noch mal interessieren, aber da warte ich auf ein 60FPS Remaster. In 30 FPS spiele ich das nicht.
Halueth schrieb am
Elden Ring hat mich tatsächlich auch zu sehr erschlagen mit seiner Größe. Dafür finde ich einfach die Art und Weise der Präsentation, die kryptische Lore und so nicht ansprechend.
afür hab ich beim Spielen von Elden Ring wieder richtig Bock auf Sekiro bekommen. Keine Ahung warum, vermutlich weil mir das Kampfsystem da einfach viel besser gefällt und es halt linearer ist. Da war der letzte Run aber noch nicht so lange her weshalb ich dann eben doch erstmal Witcher und Kingdome Come gezockt hab ^^
schrieb am