von Jonas Höger,

Game: Deutscher Bundesverband verleiht im Dezember erneut game Sales Awards

GAME Bundesverband der deutschen Games-Branche (Unternehmen) von G.A.M.E. Bundesverband der Computerspielindustrie e.V.
GAME Bundesverband der deutschen Games-Branche (Unternehmen) von G.A.M.E. Bundesverband der Computerspielindustrie e.V. - Bildquelle: game.de
Das neue Jahr ist schon drei Wochen alt, trotzdem schwappen immer noch einige spannende Statistiken aus 2022 herüber. Beispielsweise von game, dem deutschen Bundesverband der Games-Branche.

Dort hat man im Rahmen der game Sales Awards eine neue Reihe an Verkaufsschlagern mit Gold- und Platin-Awards für ihren Erfolg ausgezeichnet. Die im November dominanten Sammelabenteuer Pokémon Karmesin & Purpur konnten trotz Weihnachtsverkauf nicht erneut punkten, dafür steht ein sehr bekannter Axtschwinger an der Spitze.

Game: Zweimal Platin, viermal Gold



Insgesamt sechs Spiele dürfen sich im Dezember endlich den Titel „verkaufsstarke Spiele“ auf die Krone schreiben, knackten sie doch mittlerweile entweder die 100.000er- oder sogar die 200.000er-Marke. Dabei reicht es jedoch nur für die Gold- und Platin-Awards – die magische 500.000er-Grenze und damit den Sonderpreis konnte kein neuer Titel verbuchen.

Wenig überraschend zählen dabei nur Verkäufe in Deutschland, außerdem darf der „durchschnittliche Verkaufspreis nicht stärker als 20 Prozent von der unverbindlichen Preisempfehlung bei Veröffentlichung abweichen“. Bei Nintendo klingelten mit Pokémon Karmesin & Purpur noch im Release-Monat die Kassen, im Dezember gesellte sich aber kein neuer Titel hinzu.

Dafür hat die Konkurrenz zugeschlagen, bei der zwei Spiele mittlerweile mehr als 200.000 Einheiten verkaufen konnten und sich somit für den Platin-Award qualifizierten: Sony-Blockbuster God of War Ragnarök sowie Formel-1-Furore EA Sports F1 22. Obwohl die nordische Mythologie und die Rennfahrer-Simulation die Nase vorn haben, schafften es noch vier weitere Spiele unter die Verkaufsschlager Deutschlands.

So erhielten sowohl Need for Speed Unbound als auch NBA 2K23, The Quarry und Tiny Tina’s Wonderlands den Gold-Award für mehr als 100.000 verkaufte Exemplare. Mit seinem Release im März 2022 hat das Borderlands-Spin-Off damit ein knappes Jahr später endlich die magische Zahl auch in Deutschland erreicht, wie man auf der offiziellen Seite vom Bundesverband game verrät. Währenddessen plauderte auch Sony gestern aus dem Nähkästchen und teilte die erfolgreichsten Spiele 2022 des PlayStation Stores.

Quelle: game.de

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am