This War of Mine: Dritte Story (DLC) angekündigt: Fading Embers - 4Players.de

 
Kriegssimulation
Entwickler:
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
14.11.2014
14.11.2014
14.11.2014
27.11.2018
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Test: This War of Mine
90
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 6,99€

ab 23,97€

Leserwertung: 62% [2]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

This War of Mine
Ab 6.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

This War of Mine - Dritte Story (DLC) angekündigt: Fading Embers

This War of Mine (Simulation) von
This War of Mine (Simulation) von - Bildquelle: 11 bit studios
Die dritte Episode aus dem Season Pass von This War of Mine wird "Fading Embers" heißen und soll am 6. August 2019 für PC und Mac erscheinen. Die Erweiterung wird auch einzeln erhältlich sein (3,99 Euro).

Die Hauptfigur in dem Szenario ist Anja. In einem Kriegsgebiet lebend und mit einer schweren Bürde auf ihren Schultern, versucht sich Anja selbst die Frage zu beantworten, was wichtiger ist - das Überleben des menschlichen Erbes oder das Überleben eines Menschen.

Die Geschichte konzentriert sich auf Entscheidungen, die zu mehreren Enden führen können. Die unterschiedlichen Enden waren notwendig, um die übergeordnete Frage zu beantworten, was den größeren Wert hat - Dinge, die von Menschen gemacht wurden und das Leben überdauern sollen oder das Leben eines Menschen selbst.

Letztes aktuelles Video: Stories - Fading Embers Teaser

Quelle: 11 bit Studios
This War of Mine
ab 23,97€ bei

Kommentare

HellToKitty schrieb am
Bei allem Interesse und einer Faszination für das Thema. Als Spiel ging This War of Mine bei mir schnell unter, weil ich keine Lust hatte, mich mit diesem deprimierenden Thema länger auseinanderzusetzen, als es für mein Verständnis nötig war. Ein Spiel, dass nur eine Geschichte erzählt hätte, würde das schwierige Thema zugänglicher machen. Für eine Auseinandersetzung mit der Spielmechanik inklusive Try and Error und der damit einhergehenden Repetitivität war mir das Setting dann aber doch zu unangenehm, um mich damit auf spielerische Weise identifizieren zu können. Eigentlich hat das Spiel alles richtig gemacht, denn es hat mir wieder mal vor Augen geführt, dass Krieg kein Spiel ist. In der Realität könnte nichts weiter auseinanderliegen.
schrieb am