Gears 5: Gears of War wird eine rauchfreie Zone - 4Players.de

 
Science Fiction-Shooter
Entwickler:
Publisher: Microsoft
Release:
10.09.2019
10.09.2019
10.09.2019
Alias: Gears of War 5
Vorschau: Gears 5
 
 
Vorschau: Gears 5
 
 
Vorschau: Gears 5
 
 
Vorbestellen
ab 69,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Gears 5: Gears of War wird eine rauchfreie Zone

Gears 5 (Shooter) von Microsoft
Gears 5 (Shooter) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
In Gears 5 wird man keine rauchenden Charaktere sehen. Laut Variety wird die Gears-of-War-Reihe fortan eine "rauchfreie" Zone sein. Die Entscheidung, sämtliche Referenzen des Rauchens zu entfernen, fiel, nachdem sich die "Truth Initiative" - eine gemeinnützige Organisation zur Bekämpfung des Tabakkonsums - an Turner Broadcasting bzw. Turner Sports Sales Digital and ELeague gewandt hatte. Turner hält die eSports-Übertragungsrechte an dem Titel.

Rod Fergusson (Studioleiter bei The Coalition): "Ich habe die verheerenden Auswirkungen des Rauchens aus erster Hand gesehen. Es war mir schon immer wichtig, das Rauchen nicht als erzählerisches Mittel zu verwenden, weshalb wir die bewusste Entscheidung getroffen haben, das Rauchen in Gears 5 und im gesamten Universum von Gears of War nicht zu propagieren oder zu verherrlichen". Laut einem Vertreter von Xbox Games Studio wurde die Entscheidung ausschließlich von The Coalition getroffen.

Frühere Gears-of-War-Titel enthielten gelegentliche Szenen mit Tabakgebrauch, in denen bestimmte Charaktere Zigaretten oder Zigarren in der Hand hielten. Die Entfernung von Tabakdarstellungen in Gears 5 ist seit Monaten in Arbeit, sagte Seth Ladetsky, Senior VP bei Turner Broadcasting System.

"Inmitten des allgegenwärtigen Wiederauftauchens von verherrlichenden Raucherbildern in der Popkultur empfehlen wir [The Coalition], dass sie das Rauchen aus Gears 5 entfernen (...)", sagte Robin Koval, CEO und Präsident der Truth Initiative. "Wir sind zuversichtlich, dass diese Entscheidung andere Spieleentwickler und [Veranstalter von] Streaming-Turnieren ermutigen wird, diesem Beispiel zu folgen und das Spielerlebnis zu verbessern, indem sie es tabakfrei gestalten."

Gears 5 wird am 10. September 2019 für PC und Xbox One veröffentlicht. Käufer der Ultimate Edition dürfen am 6. September 2019 loslegen. Der Titel ist im Xbox Game Pass für PC und Konsole ebenfalls enthalten.

Letztes aktuelles Video: E3 2019 Meet Fahz Cinematic

Quelle: Variety
Gears 5
ab 69,99€ bei

Kommentare

Ryan2k6 schrieb am
muecke-the-lietz hat geschrieben: ?
19.07.2019 11:54
Wer sich in eine Menschenmenge stellt, die eindeutig nicht raucht, und anfängt, loszuqualmen, ist einfach von Natur aus ein ignorantes Arschloch, egal, ob Raucher oder nicht.
Dieses Pauschalurteil halte ich also für ziemlich gewagt. Bin selber Raucher und manchmal Dampfer und achte ziemlich darauf niemanden auf den Sack zu gehen.
Je nach dem wo man wohnt, ist das nicht so gewagt. Ersteres ist nämlich immer öfter der Fall, Letzteres ist löblich, aber leider nicht die Regel. Wie oft an Bahnhöfen oder direkt nach dem man aus dem Zug kommt geraucht wird ist unfassbar.
Naja, die negativen Fälle merkt man aber eben auch stärker.
muecke-the-lietz schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
19.07.2019 11:38
muecke-the-lietz hat geschrieben: ?
19.07.2019 11:25
Dass auch E-Zigaretten sicher nicht zu 100 % ungiftig sind, ist klar. Aber sie sind auf jeden Fall (um ein vielfaches) ungiftiger als richtige Zigaretten, und haben mittlerweile mehr Leute von der Kippe weggebracht, als so ziemlich alle anderen Mittel, die einfach nur teuer sind und am Ende doch nicht helfen.
Wenn man von der Kippe zur E-Zig geht, ist das für mich einfach kein Gewinn. Die Frage ist ja auch, wie viele Leute diese weniger ungesunden Liquids nutzen? Und wenn dann nicht mal Nikotin drin ist, wozu überhaupt Dampf rumqualmen? Rauchen, egal in welcher Art, ist ignorant. Man zwängt den Menschen um sich herum den Geruch und die Gesundheitsfolgen auf. Auch wenn es beim Dampfen weniger sind.
Aber wenn es Leuten tatsächlich hilft darüber ganz aufzuhören, freue ich mich für jeden Einzelnen! Bei mir ging es nur über Komplettverzicht von heute auf morgen.
So ist halt jeder anders drauf.
Und mit dem Aufzwingen ist es auch so eine Sache. An den meisten öffentlichen Plätzen darf man weder rauchen noch dampfen, selbst an vielen Haltestellen in Dtl. ist es meist verboten, in Restaurants für gewöhnlich sowieso. Und die meisten Raucher und Dampfer achten mittlerweile auch darauf, niemanden groß zu belästigen.
Wer sich in eine Menschenmenge stellt, die eindeutig nicht raucht, und anfängt, loszuqualmen, ist einfach von Natur aus ein ignorantes Arschloch, egal, ob Raucher oder nicht.
Dieses Pauschalurteil halte ich also für ziemlich gewagt. Bin selber Raucher und manchmal Dampfer und achte ziemlich darauf niemanden auf den Sack zu gehen.
Ryan2k6 schrieb am
muecke-the-lietz hat geschrieben: ?
19.07.2019 11:25
Dass auch E-Zigaretten sicher nicht zu 100 % ungiftig sind, ist klar. Aber sie sind auf jeden Fall (um ein vielfaches) ungiftiger als richtige Zigaretten, und haben mittlerweile mehr Leute von der Kippe weggebracht, als so ziemlich alle anderen Mittel, die einfach nur teuer sind und am Ende doch nicht helfen.
Wenn man von der Kippe zur E-Zig geht, ist das für mich einfach kein Gewinn. Die Frage ist ja auch, wie viele Leute diese weniger ungesunden Liquids nutzen? Und wenn dann nicht mal Nikotin drin ist, wozu überhaupt Dampf rumqualmen? Rauchen, egal in welcher Art, ist ignorant. Man zwängt den Menschen um sich herum den Geruch und die Gesundheitsfolgen auf. Auch wenn es beim Dampfen weniger sind.
Aber wenn es Leuten tatsächlich hilft darüber ganz aufzuhören, freue ich mich für jeden Einzelnen! Bei mir ging es nur über Komplettverzicht von heute auf morgen.
Usul schrieb am
Bevor die Diskussion weiter aufbrandet: Ich habe ja gesagt, daß ich eben NICHT zu denen gehöre, die aufhören wollen, es aber nicht schaffen. :)
(Ich habe sogar zeitweise nur gedampft... war auch OK... aber rauchen macht mir mehr "Spaß", wenn ich das mal so nennen darf)
muecke-the-lietz schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
19.07.2019 11:16
Dir ist aber bewusst, dass E-Zigs nicht weniger ungesund sind? Dieses ganze Gedampfe ist noch viel schlimmer für jeden drumherum weil das riesige Dampfwolken sind denen man gar nicht entkommen kann, zu dem ist die Gesundheitsgefährdung da noch gar nicht vollständig geklärt. Also empfehlen würd ich das nicht...genauso diesen Shisha Mist.
Shisha ist nachweislich ungesünder, weil Wasser weniger filtert. Kann man recht einfach im Labor durch einen Vergleich herausfinden.
Woraus der Dampf bei E-Zigaretten besteht, lässt sich auch ziemlich einfach feststellen, und da sind kaum Stoffe drin, die als großartig gesundheitsschädlich gelten.
Und der Stoff Nikotin ist bis auf seine Suchtwirkung erstmal nicht mal besonders gefährlich. Außerdem kriegst du auch Liquids ohne Nikotin, was ja letztlich das Ziel vieler Dampfer ist. Und dann eben irgendwann komplett drauf zu verzichten.
Also doch, man kann mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass E-Zigaretten weniger giftig sind als Zigaretten. Das werden die Langzeitstudien auch beweisen, da jetzt schon davon auszugehen ist.
Dass auch E-Zigaretten sicher nicht zu 100 % ungiftig sind, ist klar. Aber sie sind auf jeden Fall (um ein vielfaches) ungiftiger als richtige Zigaretten, und haben mittlerweile mehr Leute von der Kippe weggebracht, als so ziemlich alle anderen Mittel, die einfach nur teuer sind und am Ende doch nicht helfen.
schrieb am