Nioh 2: Story-Details im Trailer und Infos zu geplanten DLC-Inhalten

 
Rollenspiel
Entwickler:
Publisher: Koei Tecmo
Release:
13.03.2020
Test: Nioh 2
85
Jetzt kaufen
ab 67,79€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nioh 2: Story-Details im Trailer und Infos zu geplanten DLC-Inhalten

Nioh 2 (Rollenspiel) von Koei Tecmo
Nioh 2 (Rollenspiel) von Koei Tecmo - Bildquelle: Koei Tecmo
Sonys frischer Story-Trailer zu Nioh 2 liefert Einblicke in die Geschichte des Action-Rollenspiels von Team Ninja aus dem Hause Koei Tecmo, das am 13. März weltweit für PS4 erscheint. Passend dazu werden auch die DLC-Pläne der drei großen Erweiterungen erläutert. Diese behandeln jeweils eine andere Storyline, die vor den Ereignissen von Nioh 2 stattfindet:



"Nioh 2 versetzt die Spieler nach Japan zur Sengoku-Zeit im Jahr 1555, die Zeit der streitenden Reiche. Endlose Schlachten haben das Land ins Chaos gestürzt und die Bewohner werden von den Yokai geplagt – furchteinflößende Dämonenwesen aus der japanischen Mythologie.

In dieser erbarmungslosen Szenerie treffen die Spieler auf ihren persönlichen Protagonisten, den sie selbst erstellen können. Sie oder er ist ein furchtloser Söldner mit der Aufgabe, Yokai in der Provinz Mino zu jagen. Dieser Dämonenjäger hütet ein schreckliches Geheimnis: Er ist ein Mischwesen, eine Waise mit menschlichem und Yokai-Blut. Ohne einen Platz in der menschlichen Gesellschaft reist das Halbblut alleine.

Eines Tages trifft ihn ein Unheil, als er im Kampf gegen einen grausamen Feind die Kontrolle über seine Yokai-Kräfte verliert. Nur die Hilfe eines wandernden Händlers namens Toukichiro kann Schlimmeres verhindern. Dieser verkauft die mysteriösen “Geistersteine” – Artefakte voller Magie, die eine Verbindung zu Yokai-Geistern herstellen.

Toukichiro und der Dämonenjäger beschließen, ihre Kräfte zu bündeln und zusammen weitere Geistersteine zu finden. Während ihrer Mission treffen sie auf die Yokai-Jägerin Mumyo, geraten in die Dienste des mächtigen Feldherrn Oda Nobunaga und stellen sich einer dämonischen Macht, die ebenfalls nach den Steinen sucht. Damit ist die Bühne frei für die epische Saga des halbblütigen Dämonenjägers “Hideyoshi”.

DLCs nach Release

Nach dem Erscheinen von Nioh 2 ist die Veröffentlichung von drei großen Erweiterungen als DLC geplant. Diese behandeln jeweils auf eine andere Storyline, die vor den Ereignissen von Nioh 2 stattfindet. Jedes der zusätzlichen Inhaltspakete wird etwa vier bis zehn Stunden Spielzeit, viele Haupt- und Nebenmissionen, Herausforderungen, neue Waffen, Kampffähigkeiten und Charaktere bieten.

Die drei DLCs sind im Season Pass inkludiert, der Teil der bereits vorbestellbaren Digital Deluxe Edition sowie der Special Edition ist.

Nioh 2 erscheint am 13. März 2020 und kann im PlayStation Store vorbestellt werden. Weitere Informationen gibt es auf dem PlayStation-Blog sowie der offiziellen Webseite."


Letztes aktuelles Video: Termin-Trailer

Quelle: Pressemitteilung
Nioh 2
ab 67,79€ bei

Kommentare

DitDit schrieb am
P0ng1 hat geschrieben: ?
23.01.2020 20:49
Und deshalb "kann" man das Spiel nicht zeitgleich für den PC veröffentlichen? :?
Würde da aber nicht die Schuld bei Sony suchen.
Ist ja eher die Entscheidung von Koei Tecmo. In Japan hat man gemerkt, das man wenn man bei globalen Releases erst für Konsole und ein Jahr später für PC veröffentlicht, dabei recht gut doppelt kassieren und man auch so einen etwas längeren Zeitraum für erhöhten Preis verkaufen kann.
Ich bin mir dabei nichtmal sicher ob Sony sich da Exklusivität erkauft. Falls ja freut es Koei natürlich umso mehr, da man nochmal das Geld von Sony mitnehmen kann. Wobei im Falle von Sony (und auch Nintendo) die anderen Japanischen unternehmen wie Sega, Capcom, Square und Koe Tecmo die Zeitexklusivität sogar schenken. Die muss nicht erkauft werden wie für Microsoft oder Epic. Japan ist primär PS4 und Switch. PC ist zweitrangig.
Todesglubsch schrieb am
P0ng1 hat geschrieben: ?
23.01.2020 20:49
Und deshalb "kann" man das Spiel nicht zeitgleich für den PC veröffentlichen? :?
Uh keine Ahnung? Das war eigentlich eher als Zusatzinfo gedacht, weil die Angaben bei den Spielinfos nicht stimmen und sich das in letzter Zeit häuft. :D
P0ng1 schrieb am
Und deshalb "kann" man das Spiel nicht zeitgleich für den PC veröffentlichen? :?
Todesglubsch schrieb am
Sony mimt, wie beim ersten Teil, ja auch den Publisher für die westliche Welt.
P0ng1 schrieb am
Das Spiel kommt Ende des Jahres auch für PC (Steam).
Sony hat sich einmal mehr eine Exklusivität auf Zeit gegönnt.
Kann einem gefallen, muss es aber nicht ... ;)
schrieb am