Assassin's Creed Valhalla: Unzufriedenheit über Mikrotransaktionen und Spielzustand steigt

 
Assassin's Creed Valhalla
Entwickler:
Publisher: Ubisoft
Release:
10.11.2020
10.11.2020
12.11.2020
10.11.2020
10.11.2020
10.11.2020
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Epic Games Store), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Epic Games Store), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Epic Games Store, UPlay), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Epic Games Store), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Epic Games Store), Einzelhandel
Test: Assassin's Creed Valhalla
85
Test: Assassin's Creed Valhalla
85
Test: Assassin's Creed Valhalla
85
Vorschau: Assassin's Creed Valhalla
 
 
Test: Assassin's Creed Valhalla
85
Test: Assassin's Creed Valhalla
85
Jetzt kaufen
ab 37,69€
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Assassin's Creed Valhalla: Unzufriedenheit über Mikrotransaktionen und Spielzustand steigt

Assassin's Creed Valhalla (Action-Adventure) von Ubisoft
Assassin's Creed Valhalla (Action-Adventure) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Die Spieler von Assassin's Creed Valhalla (ab 37,69€ bei kaufen) äußern vermehrt ihre Unzufriedenheit über den Status des Spiels bzw. über die von Ubisoft gesetzten Prioritäten bei den Post-Launch-Inhalten. In einem vielfach geteilten und unterstützten Reddit-Beitrag (über 4.500 Upvotes) wird zum Ausdruck gebracht, dass mittlerweile neun kostenpflichtige Rüstungssets mit Werten im Ingame-Shop erhältlich wären (so viele Rüstungssets wie im Hauptspiel), während die Entwickler es nicht schaffen würden, bestehende Bugs, Questfehler usw. zu beheben - sowohl beim Hauptspiel als auch beim ersten saisonalen Event. Es wurden zwar schon Patches veröffentlicht, aber viele Fehler würden noch immer bestehen und mit dem letzte Update ist wohl ein neuer Bug ins Spiel bekommen, der für Probleme mit der Lippensynchronität des Gesagten in Dialogen sorgen würde.

Die Diskrepanz zwischen neuen Mikrotransaktionen im Ingame-Shop und der Vernachlässigung der Spielverbesserung bzw. der Optimierung des Grundspiels werden also angeprangert - zusammen mit der Tatsache, dass die Rüstungssets im Shop "ein schneller Weg" sind, um den eigenen Charakter gegen Echtgeld-Einsatz zu verbessern, anstatt längere Zeit spielen zu müssen, um die "normalen Sets" zu erhalten. Es wird außerdem kritisiert, dass einige Features fehlen würden, die andere Assassin's-Creed-Valhalla-Spiele bieten würden (Transmog, New-Game-Plus etc.). Ubisoft hatte zwar kostenlose Inhalte für alle Besitzer des Hauptspiels angekündigt, blieb aber auf lange Sicht wenig konkret, womit noch zu rechnen sei. Lediglich die kostenpflichtigen DLCs wurden ausführlicher vorgestellt.

In dem Zusammenhang wird auf Reddit ein Vergleich zu Mittelerde: Schatten des Krieges gezogen, das als Einzelspieler-Titel auch Lootboxen enthielt und deswegen vielfach kritisiert wurde. Aber die Monetarisierung von Assassin's Creed Origins, Odyssey und Valhalla sei wesentlich aggressiver, auch wenn die besagten Ingame-Shop-Pakete erst mit der Zeit angeboten wurden und nicht gleich zum Verkaufsstart des Spiels. So wurden kaufbare XP-Boosts in AC Valhalla erst Mitte Dezember eingefügt - knapp fünf Wochen nach dem Verkaufsstart des Titels.

Bildmaterial aus dem Ingame-Store:

Screenshot - Assassin's Creed Valhalla (PC, PS4, PlayStation5, Stadia, One, XboxSeriesX)

Screenshot - Assassin's Creed Valhalla (PC, PS4, PlayStation5, Stadia, One, XboxSeriesX)

Screenshot - Assassin's Creed Valhalla (PC, PS4, PlayStation5, Stadia, One, XboxSeriesX)

Screenshot - Assassin's Creed Valhalla (PC, PS4, PlayStation5, Stadia, One, XboxSeriesX)

Screenshot - Assassin's Creed Valhalla (PC, PS4, PlayStation5, Stadia, One, XboxSeriesX)

Screenshot - Assassin's Creed Valhalla (PC, PS4, PlayStation5, Stadia, One, XboxSeriesX)

Screenshot - Assassin's Creed Valhalla (PC, PS4, PlayStation5, Stadia, One, XboxSeriesX)

Screenshot - Assassin's Creed Valhalla (PC, PS4, PlayStation5, Stadia, One, XboxSeriesX)

Screenshot - Assassin's Creed Valhalla (PC, PS4, PlayStation5, Stadia, One, XboxSeriesX)

Screenshot - Assassin's Creed Valhalla (PC, PS4, PlayStation5, Stadia, One, XboxSeriesX)


Quelle: Reddit, Resetera, Screenrant

Kommentare

Dero.O schrieb am
Er kritisiert, dass man ein "Rollenspiel" mit "Loot" locker "100+" Stunden spielen kann und dabei im Prinzip nur "eine" Rüstung benötigt.
Souls-Spiele sind "Rollenspiele" mit "Loot", die man locker "100+" Stunden spielen kann und man benötigt im Prinzip nur "eine" Rüstung.
Dass die Souls-Spiele schlecht sind, weil man durchkommt ohne Rüstungen zu farmen, war natürlich sarkastisch gemeint
Im Prinzip wiederholst du also, was ich gesagt habe ("man kann Souls ohne Rüstung durchspielen")
Randall Flagg schrieb am
Dero.O hat geschrieben: ?11.02.2021 06:58
Ashesfall hat geschrieben: ?08.02.2021 16:53 Ein Rollenspiel mit loot das man locker 100+ Stunden spielen kann und eine (!!!) Rüstung langt um von fast Anfang bis ende zu zocken?
Action-Adventure.
BTW die Souls-Spiele sind auch alle whack, weil man da einfach mit den Startrüstungen von Anfang bis Ende durchkommt.
Wasndas für'n Vergleich? :lol: DaS kannste auch locker durchspielen, ohne überhaupt irgendeinen Rüstungsteil zu tragen, weil nacktsein einfach gute Vorteile gibt: Agilität.
Dero.O schrieb am
Ashesfall hat geschrieben: ?08.02.2021 16:53 Ein Rollenspiel mit loot das man locker 100+ Stunden spielen kann und eine (!!!) Rüstung langt um von fast Anfang bis ende zu zocken?
Action-Adventure.
BTW die Souls-Spiele sind auch alle whack, weil man da einfach mit den Startrüstungen von Anfang bis Ende durchkommt.
Habe in Valhalla noch nicht reingeschaut. Bin noch gesättigt von Ghost of Tsushima, was sich ja ähnlich gespielt hat
Honkbonkmann schrieb am
Ashesfall hat geschrieben: ?09.02.2021 15:56 Wenn das coolste Pferd im Shop ist und nicht im Spiel gefunden werden kann, bei einem Vollpreis Spiel, dann fühlt sich das scheiße an.
Unterschreibe ich so oft bis die Finger bluten. Da lasse ich NULL Diskussion zu. Kaufe auch keine Games mehr mit Mikrotransaktionen. Gibt genügend andere sehr gute Spiele, die mit Vollpreis auch vollständig ist.
monthy19 schrieb am
Ashesfall hat geschrieben: ?09.02.2021 15:21
monthy19 hat geschrieben: ?09.02.2021 14:20 Ich habe das Spiel in knapp über 60 Stunden durch gespielt und hatte nie auch nur das Bedürfnis die MTAs zu nutzen.
Ich war sogar komplett überlevelt für die letzten beiden Gebiete.
Und ich habe nicht alle Nebenquests gemacht und auch nicht alle Schätze geborgen.
Du scheinst nicht zu verstehen, was ich meine. Ist aber nicht so wild.
Ich finde gerne coolen loot im Spiel (Überraschung)
Im Shop gibts null Überraschung und wenn du das dann auch noch kaufst, willst du das sicher nie mehr wechseln ... und du wirst dich wahrscheinlich nie mehr über loot das im Spiel dropt freuen ... (traurig wo wir angekommen sind, was ein schreckliches Gamedesign ... also ich sehe da nur GREEEEEEEED ... fuck you Ubisoft - sorry aber das wollte ich Grad mal sagen)
z.b. PoE hat das leider auch so ABER es ist zumindest f2p
Die Sachen sehen alle so lala aus in dem Spiel, wenn du richtig "Badass" aussehen willst, musst du kaufen.
Sorry aber ich hasse das als Spieldesign.
Da ist mir ein Diablo3 viel lieber, wo man einmal zahlt und dann auch im Spiel die coolsten Sachen finden kann.
oder anders : wie groß ist die Freude, wenn man was "cooles" findet, im Vergleich zu, ich geh in Shop und kauf es?
Ok.
Aber wenn du nicht in den Shop gehst, dann siehst du auch nicht wie cool die Rüstung ist.
Und wie auch andere schrieben, ist AC ja kein Loot Spiel.
Sondern eher ein Action Basiertes Spiel welches ein paar Sets zur Verfügung stellt.
Wie gesagt, ich hatte 1 Rüstung die ich einfach nur im Laufe des Spiel verbessert habe, aber nie wieder wechselte. Auch nicht im Endgame oder weil ich etwas anderes gefunden haben.
Da spielt ja auch der Spielstyle eine Rolle.
Aber ja. Ich bin bei dir. Im Großen und Ganzen sind MTAs immer kacke.
schrieb am
Assassin's Creed Valhalla
ab 37,69€ bei