Forza Horizon - Vorschau - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Simulation
Entwickler: Playground Games
Publisher: Microsoft
Release:
26.10.2012
Spielinfo Bilder Videos
Die große Freiheit?

Der Fuhrpark besteht aus einer Auswahl an stylischen Sportwagen, Muscle-Cars und Offroad-Boliden.
Der Fuhrpark besteht aus einer Auswahl an stylischen Sportwagen, Muscle-Cars und Offroad-Boliden.
Von der Aufmachung her erinnert Forza Horizon an Test Drive Unlimited, das bei seiner Veröffentlichung 2006 Maßstäbe für Rennspiele in einer offenen Welt setzte. Der Ausschnitt von Colorado wirkt zwar nach meiner bisherigen Einschätzung nicht ganz so groß wie die Hawaii-Insel Oahu, doch gibt es in dem US-Bundesstaat mit seinen beeindruckenden Felsformationen und dem abwechslungsreichen Streckendesign trotzdem genug zu tun. Die Veranstaltungen beinhalten sowohl Rundkurse als auch Rennen von A nach B, wobei maximal acht Fahrer an den Start gehen. Erstmals in der Geschichte von Forza geht es dabei auch ins Offroad-Terrain - eine willkommene Ergänzung. Pinkslip-Duelle gegen Rivalen stehen genauso auf dem Programm wie abgedrehte Showkämpfe, bei denen man z.B. gegen ein Flugzeug antritt. Später sind abseits der Festival-Events sogar Straßenrennen abseits der offiziellen Festival-Pfade möglich. Polizeiverfolgungen im Stil von Need for Speed wird es allerdings nicht geben. Innerhalb der Wettbewerbe wird der Streckenverlauf vorgegeben - ein eigenständiges Suchen der idealen Route ist also nicht nötig. In diesen Momenten fühlt sich Horizon zwar nicht mehr so frei an wie zunächst gedacht, doch damit kann ich gut leben, da ich das Rasen auf abgesteckten Pfaden ohnehin bevorzuge. Wie bei den bisherigen Forza-Spielen sind die meisten Veranstaltungen auf bestimmte Wagenklassen, die maximale Leistung oder Automodelle beschränkt. Schön: Wer kein passendes Gefährt in seiner Garage hat, kann direkt aus dem Veranstaltungsmenü heraus das Angebot des Autohändlers annehmen und muss dafür nicht erst zum Festivalgelände zurückkehren. Auch Tuningumbauten werden auf Wunsch automatisch vorgenommen, damit man mit seinem aktuellen Wagen am Wettbewerb teilnehmen kann.

Auch in der Nacht wird um den Sieg gefahren.
Auch in der Nacht wird um den Sieg gefahren.
Wer die große Freiheit erleben will, hat immer noch die Erkundung, die ein weiterer Stützpfeiler werden soll. Zwar kann man gegen Gebühr ein Schnell-Transportsystem nutzen, doch wollen die Entwickler, dass die Spieler so viel Zeit wie möglich hinter dem Steuer verbringen - sei es bei der Fahrt zum nächsten Wettbewerb oder einfach nur das Cruisen, während man das Radio aufdreht und den Tag-/Nachtwechsel genießt. Ein Navigationssystem, das sich optional via Kinect bedienen lässt, führt einen dabei sicher zum gewünschten Ziel. Zusätzliche Anreize sollen seltene Autoexemplare bieten, die in Scheunen versteckt wurden und von den Spielern gefunden werden können. Hinweise über den Aufenthaltsort liefern die DJs in ihren Radiomoderationen, die zwischendurch auch den eigenen Fortschritt kommentieren. Wie bei Midnight Club: Los Angeles gibt es auch in Horizon eine Hintergrundgeschichte voller Klischees, die in ansehnlichen Zwischensequenzen sympathisch erzählt wird. Da ist der kleine Niemand in seinem VW Corrado, der Karriere machen und dem arroganten Champion Paroli bieten will. Das alles noch gewürzt mit einer kleinen Prise Romantik und Festival-Partystimmung - fertig ist die Rahmenhandlung. Und mehr braucht es auch nicht.

TDU der nächsten Generation?


Vergleicht man Forza Horizon mit Test Drive Unlimited, könnte man glauben, dass eine ganze Konsolengeneration zwischen beiden Titeln liegt. Das virtuelle Colorado sieht zusammen mit den detaillierten Boliden unfassbar gut aus, zaubert fantastische Panoramen auf den Bildschirm und bietet selbst in weiter Entfernung noch knackscharfe Details. Manchmal möchte man hier einfach anhalten und die großartige Aussicht genießen. Die gezeigte Qualität fordert allerdings ihren Tribut: Im Gegensatz zu Forza Motorsport musste die Bildrate beim Ableger auf 30 Bilder pro Sekunden halbiert werden. Ist zu viel los, geht es auch schon mal darunter - z.B. bei Offroad-Rennen, wenn mehrere Wagen gleichzeitig auf dem Bildschirm sind und dabei Staub aufwirbeln. Das sind allerdings Ausnahmen - die meiste Zeit nimmt man nicht einmal die halbierte Framerate wahr, weil das Geschwindigkeitsgefühl trotzdem angenehm hoch bleibt.

Bei den Positionsduellen geht es härter zur Sache als bei Forza Motorsport.
Bei den Positionsduellen geht es härter zur Sache als bei Forza Motorsport.
Im Mehrspielerbereich bleibt man dem bewährten Konzept treu und orientiert sich an den Modi, die bereits in Forza Motorsport 4 für Laune gesorgt haben. Die „Playground Games“, also unterhaltsame Minispiele im Stil von „Katz und Maus“, sollen im Vordergrund stehen, doch werden auch klassische Rennen gegen bis zu sieben Fahrer angeboten. Zusätzlich will man den Rivalenmodus stärker ins Geschehen einbinden: In Horizon wird nach jedem Rennen angeboten, sich mit einem Spieler zu messen, der sich auf der Bestenliste in unmittelbare Nähe zur eigenen Platzierung befindet. Autoclubs, in denen sich Gleichgesinnte in einer Art Clan zusammentun, werden ebenfalls angeboten.
 

AUSBLICK



Ich liebe die Forza-Reihe für ihre Authentizität, die lizenzierten Pisten und den großartigen Fuhrpark. Aber funktioniert das auch in einer offenen Welt, die mit der Festival-Aufmachung, stylischen Fahrmanövern und dem Begriff „Action Racing“ geradezu nach einem Arcade-Erlebnis schreit? Wird Horizon noch dem gerecht, was 360-Spieler mit der Forza-Marke verbinden? Die Skepsis war groß, aber legte sich schon beim ersten Anspielen, als wir Entwickler Playground Games im Mai in England besuchten. Jetzt, nachdem ich mich über eine Stunde lang frei in der offenen Welt herumtreiben konnte, steht für mich fest: Forza Horizon wird großartig! Das virtuelle Colorado sieht fantastisch aus, die Wettbewerbe wirken dank zusätzlichen Offroad-Ausflügen sowie dem Tag-/Nachtwechsel enorm abwechslungsreich und das Wichtigste: Die anspruchsvolle Fahrphysik der detailgetreu modellierten Boliden bleibt so authentisch, wie man es von einem Spiel aus der Serie erwartet. Das Konzept aus Simulation, actionreichen Positionskämpfen und Arcade-Elementen wie den Stilkombos scheint voll aufzugehen! Auch hinsichtlich Tuning- und Lackierungsoptionen steht man dem großen Bruder in nichts nach - nur Setup-Einstellungen sind nicht mehr möglich, weil sie beim Rasen durch die offenen Welt ohnehin wenig Sinn ergeben würden. Was ich vermisse, ist der Autovista-Modus, denn gerade der Festival-Rahmen würde sich hervorragend dazu anbieten, um die Boliden genauer unter die Lupe zu nehmen. Die grandiose Zusammenstellung des Soundtracks ist aber eine gute Entschädigung - hier kommt echtes Festival-Feeling auf, bei dem man unweigerlich während der Fahrt im Rhythmus mitwippt und die Lautstärke noch weiter aufdrehen will. Forza Horizon lässt die Konkurrenz im wahrsten Sinne des Wortes alt aussehen!    

Eindruck: sehr gut / FIT 4 HIT


Vergleichbare Spiele

Kommentare

phillyblunt schrieb am
freue mich da mal richtig drauf. hoffentlich ist es so gut umgesetzt wie man es sich vorstellt. erinnert mich von der idee her stark an "FUEL" oder eben test drive unlimited. beide games waren aber sehr ernüchternd und leider nicht gut umgesetzt...
was jetzt bei forza horizon kein muss ist, aber mich trotzdem stört: wieso nicht mal ein richtig deftiges schadensmodell? das kriegt irgendwie kein spiel hin..von formel 1 bis need for speed... :?
das konnte man ja früher schon besser...mal bei forza einen riesen berg runterkullern und die karre sieht richtig schön verformt aus, das wär doch mal was :)
edit: zum ewigen dlc gemecker: einfach nicht kaufen, wenn ihrs net wollt und gut ist. das spiel wird wohl kaum so einen minimalen umfang haben, das man die erweiterungen dringend braucht. wer etwas mehr will, der hat die option. IHR HEULER
superboss schrieb am
scheint ja richtig gelungen zu sein
smuke schrieb am
Klar, das riecht nacht Abzocke. Und das ganze bringen sie dann mit dem Vorwand "kaum haben sie das Spiel fertig gestellt, wollen sie es gleich erweitern" (deshalb auch gleich 2 Monate nach dem Release das erste DLC). Ob das nun stimmt oder nicht sei dahin gestellt, der Preis ist aber definitiv überrissen.
Trotzdem lasse ich mir deshalb aber nicht die Vorfreude verderben. 300 Wagen reichen mir vollkommen und ich werde sicher Spass haben mit dem Game ohne DLS's. Habe schon bei Forza 3 nur ein einziges DLC gekauft und die Leute sind selberschuld, dass die DLC's so gut ankommen, da sie diese so oft kaufen. Warum eine Marktstrategie aufgeben, welche tadellos funktioniert?
Ich kaufe mir die Spiele, nie aber solche "Abzocker-DLC's". Wenn alle so denken und handeln würden, würde es diese DLC auch nicht mehr geben - oder zumindest nicht so überteuert. Sich drüber aufregen hat somit keinen Sinn, geniesst doch einfach das Spiel, welches ihr mit dem Hauptspiel kauft. Die DLC's sind vielleicht teilweise nett, aber meistens nicht nötig. Und wenn ihr zu denen gehört, welche trotzdem alle DLC's kaufen, dann dürft ihr meiner Meinung nach auch nicht meckern. 8)
paulisurfer schrieb am
Oh das ist ja wirklich heftig wenn die das abziehen. 48? extra nur um das komplette Spiel zu erhalten (wenn überhaupt) grenzt schon fast an Free to Play, obwohl das "Pay to Pay to Play" eher passen würde. Bin mal gespannt wie sich das ganze entwickelt. Nach wie vor bin ich nicht uninteressiert an dem Spiel, doch wenn das kommen sollte wie ich es vermute dann warte ich lieber auf ProjectCARS. (die Pre-Alpha ist der Hammer)
gargaros schrieb am
Jup. Schon dreist das ganze. Wobei die Geschichte mit dem Fuhrpark noch am ehesten verständlich ist. E, F, sowie Prototypen braucht kein Mensch in Horizon. Anscheinend hat man den Fuhrpark aber noch weiter beschnitten, da in FM4 über 500 Fahrzeuge vorhanden sind. Davon sind nie im Leben 300 unbrauchbar für Horizon. (allerdings müssen die Angaben in der News auch nicht unbedingt stimmen)
EDIT: Diese News ist ja auch der Hammer: http://www.forzalife.de/2012/09/forza-h ... ms-points/
Und die Forza-Fanboys aus dem FM-Forum sabbern dem ganzen auch noch hinterher und loben die DLC-Politik. :roll: Echt schlimm wie weit die Gamer inzwischen gesunken sind.
schrieb am

Facebook

Google+