Pro Evolution Soccer 2009 - Test, Sport, PC, PlayStation 3, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Fußball
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
23.04.2009
23.04.2009
23.04.2009
16.10.2008
23.04.2009
26.03.2009
Spielinfo Bilder Videos
Schüsse anno 2005

Bei den Standards bleibt alles beim Alten. Außerdem vermisst man erneut einen ausführlichen Trainingsmodus mit nachspielbaren Übungen, wie ihn die PS2-Variante geboten hatte.
Aber gerade bei Letzteren, also den Schusstechniken, ist mal frischer Wind nötig: Es gibt zwar auch hier theoretisch zwei Schussmöglichkeiten wie in FIFA 09, aber der Schlenzer bzw. modifizierte Schuss ist in PES denkbar umständlich einzuleiten, da man hier nach dem Druck auf die Schusstaste noch mal eine Schultertaste drücken muss, um präziser abzuschließen. Es wäre deutlich intuitiver, wenn man hier schon im Vorfeld die andere Schusstechnik über einen Tastendruck einleiten könnte. FIFA 09 macht das besser und gibt mir vor dem Tor das Gefühl, dass ich manuell und aktiv schlenzen kann - zumal der Analogstick noch den Drall bestimmt. In PES kann man das zwar auch, aber hier sind es eher die Werte der Stürmer in Kombination mit dem Drucktiming, die über die Ballkurve bestimmen. Dadurch entsteht allerdings eher ein Automatismus- statt Mittendringefühl.

Bei den Dribblings gibt es immerhin den Hauch einer Neuerung, obwohl ich nicht verstehe, dass man nach einem angetäuschten Schuss nicht automatisch die Richtung wechselt und diagonal weiter dribbelt - so kannte man in PES 6 noch sehr gut den Torwart umlaufen. Jetzt kann man Finten im Lauf ohne zusätzliche Schultertaste über den linken Analogstick einleiten, so dass man gerade in den ersten Spielen viel öfter auf diese Offensivmanöver zurückgreift. Allerdings hat das natürlich den Nachteil, dass Richtungswechsel und Dribblingvariante schon mal miteinander kollidieren bzw. sich ausschließen, da beides auf demselben Stick liegt. Es gibt auch keine neuen Finten und die Inszenierung der Übersteiger, 360-Dreher & Co liegt zwei Klassen hinter der Eleganz, die FIFA 09 bietet. Da bleibe ich zwar öfter in der Abwehr hängen, aber erstens gibt es mehr Vielfalt an Ballfinessen und wenn ich mal durchkomme, sieht das einfach spektakulärer aus.

Wo sind neue Bewegungen?

Auf den ersten Blick hat sich auch in der Darstellung der Bewegung nichts getan, denn die Animationen und angeblich "komplett neuen" Spielermodelle  machen nicht den Schritt nach vorne, den man sich wünschen würde. Ja, es gibt ansehnliche neue Sturz- und Annahme-Bewegungen. Und ja, da heben Spieler nach der Grätsche artistisch ab und egal ob
Konami muss sich überlegen, ob man die Grafik-Engine nicht komplett tauscht und doch auf Motion-Capturing setzt: Im Animationsbereich herrscht Stillstand, FIFA 09 wirkt in Bewegung eine Klasse natürlicher.
Toni, Cole oder Ronaldinho - alle Stars überzeugen mit realistischen Gesichtern und individuellen Bewegungen, darunter auch der breitbeinige John Wayne-Freistoß des portugiesischen Jungstars.

Aber die im Gegensatz zum Motion-Capturing in FIFA 09 handgezeichneten Bewegungen der Kicker konnten letztes Jahr offensichtlicher überraschen - dieses Jahr muss man schon lange warten, bevor sie mal eine neue Animation zeigen. Außerdem wirken diese einfach zu kantig und hölzern, wenn man sich dagegen die butterweichen und deutlich lebensechteren Bewegungen in FIFA 09 anschaut. Es gab eine Zeit, das war PES auch in diesem Bereich der sportiven Eleganz auf dem Platz klar überlegen, aber man muss sich dieses Jahr geschlagen geben. Und wo sind bitte die lebendigen Gesten, wo ist das Winken der Stürmer, wenn sie in den freien Raum laufen und einen Pass fordern? Ja, das gibt es. Aber viel zu selten! Das, was in FIFA 09 zum Alltag auf dem grünen Rasen gehört, passiert hier viel zu selten.

Die nervige Ballabschirmung

Es gibt noch einen Bereich, in dem FIFA 09 zeigt, wie es besser und flüssiger geht: Die Ballabschirmung. In beiden Spielen wird sie ähnlich ausgeführt, indem ich im Lauf einfach die Sprinttaste loslasse und anhalte. Sobald das erledigt ist, bringt der Spieler seinen Körper zwischen Ball und Gegner, um ihn zu sichern. So weit, so gut. Mal abgesehen davon, dass das Ganze in PES etwas hüftsteifer aussieht, ist es dort auch unrealistisch stark. Sprich: Wenn ich als Verteidiger versuche, diesen abgeschirmten Ball per Tackling oder Gestocher zu erreichen, wird in PES fast immer Foul gepfiffen - hallo, Körpereinsatz? Das führt zu sehr vielen ärgerlichen Spielunterbrechungen, die manche gerade online auf die Spitze treiben, um Zeit zu schinden. In FIFA 09 gibt es dasselbe Manöver in etwas schwächerer und damit besserer Variante. Sprich: Ich kann den Gegner zwar kurze Zeit auf Distanz halten, aber irgendwann durchbricht er diese Stellung und erobert den abgeschirmten Ball - und zwar ohne Foul. Das sorgt dafür, dass man das Abschirmen nicht inflationär gebraucht und hemmt den Spielfluss nicht.
    

Kommentare

silverarrow schrieb am
steamx hat geschrieben:ich habs jetz ne woche lang mit nem freund gezockt und muss sagen, dass ich mit den 80% nicht übereinstimme. zuviel in dieser wertung geht aus den verbesserungen der vorgänger hervor (was man durchaus berücksichtigen sollten, aber vielleicht weniger ins gewicht fallen lässt).
wir haben echt krassespielmoment erlebt zb. dem torwart mal eben den ball abnehmen, 5 freistöße hintereinander (für den gegner) obwohl keiner was gemacht hat, leichteres spiel auf dem top-spieler als auf amateur, unendlich viel ausdauer der spieler (!?(,...
irgendwie alles nicht das gelbe vom ei. da geb ich nicht mehr als 60%
Letzten 2 Tage mit nem Kumpel gezockt, geflucht, gefreut.. das Gamelay is absolute Spitzenklasse undmacht halt im Multiplayer mega viel spaß, trotz einiger KI aussetzer und ungerechtfertigter Elfer etc. 80% gehn absolut in ordnung.. es ist gut... nur früher war PES ja GRANATE und dieser Abfall lässt das spiel schlechter erscheinen, als es eig. ist....
steamx schrieb am
ich habs jetz ne woche lang mit nem freund gezockt und muss sagen, dass ich mit den 80% nicht übereinstimme. zuviel in dieser wertung geht aus den verbesserungen der vorgänger hervor (was man durchaus berücksichtigen sollten, aber vielleicht weniger ins gewicht fallen lässt).
wir haben echt krassespielmoment erlebt zb. dem torwart mal eben den ball abnehmen, 5 freistöße hintereinander (für den gegner) obwohl keiner was gemacht hat, leichteres spiel auf dem top-spieler als auf amateur, unendlich viel ausdauer der spieler (!?(,...
irgendwie alles nicht das gelbe vom ei. da geb ich nicht mehr als 60%
gotTnTeufel schrieb am
es gibt den buli patch auch mit den standard werten. sogar für die ps3 gibt es den ja.
OldSnake schrieb am
Infiiiii hat geschrieben:
Baumelbärchen hat geschrieben:die Lizenzen kann man aufm PC patchen,damit ist PES klar vorne.
Vernichtendes Argument ! ;D
Das mach ich nicht mehr. Ich hatte mal bei der letzten PES 08 Version einen solchen BuLi Patch vom PESCorner draufgemacht, und ich fand vor allen Dingen die Anpassungen an den Werten der Spieler echt abartig. Also was die Jungs da nach ihrem Gutdünken einfach herumgedreht haben, war nicht mehr normal. Da war dann Deutschland auf einmal übertrieben gut, mit den Standard PES Werten kommt die Nationalmannschaft ja an keines der Top Teams ran.
Aber auch wie an den Werten anderer Spieler geschraubt wurde war mir zu viel, ich bevorzuge da den Standard von Konami.
Letztlich muss ich sagen, dass es mit PES 08 und 09 definitiv schlechter wurde, aber es macht mir immer noch mehr Spaß als der jeweilige FIFA Teil. Ich habe bei FIFA die Demo gespielt, war jetzt nicht überwältigt, aber hey, ich leih es mir mal von einem FIFA fanatischen Kumpel aus. Leider springt da der Funke nicht rüber, ich finde die Spieler optisch nicht besser, das Spielgeschehen erreicht mich zu keiner Zeit, auch wenn die da vor allem bei den Animationen und auch bei Stadiongesängen und Co. wirklich was tolles abgeliefert haben.
Aber wenn ich schon Kritikpunkte höre wie z.B. die Menüs seien langweilig, mag sein, aber das interessiert mich nicht die Bohne. Auch benötige ich nicht die zugegeben schön gemacht Ladesequenz von FIFA, wo man am Trainingsplatz auf's Tor schießt es sich dann ins Stadion "verwandelt". Das ist Schnick Schnack, auf den ich nicht neidisch bin.
Sauer werde ich allerdings beim Online Modus. Der ist zwar nicht mehr so schlimm wie vorher, aber weit davon entfernt, gut zu sein. Ich frage mich, wie man so oft Probleme bei der Verbindung haben kann, wenn alle Spieler Breitband haben. Ja ich weiss, dass es Cheater gibt, die mit...
schrieb am