NBA Live 2004 - Test, Sport, PlayStation 2, GameCube, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Basketball
Entwickler: EA Sports
Publisher: Electronic Arts
Release:
07.11.2003
kein Termin
07.11.2003
07.11.2003
Spielinfo Bilder Videos
Letztes Jahr überzeugte EAs Korbjagd mit Hochglanzoptik, spektakulären Dunks und Arcadespaß pur. Satte 85 Prozent konnten Shaq, Nowitzki & Co einheimsen. Dieses Jahr geht es in NBA Live 2004 etwas taktischer zu. Ob der kleine Schritt Richtung Simulation große Spielspaßwirkung hat, klärt der Test!

Dallas bebt!

Shaq, Bryant, Payton, Malone - auch wenn die Lakers auf dem Papier schon längst zum Dream Team avancieren konnten, heizen die Mavericks den Kaliforniern dermaßen ein, dass die Zuschauer das AA Center vor lauter Freude erzittern lassen. Rhythmisches Klatschen und euphorische Anfeuerungsrufe verwandeln die Halle in eine kochende Arena.

Haaaallo? Hiiiier bin ich ich! Nun macht schon!  

Kein Wunder, denn nach einer wahnsinnigen Aufholjagd liegt Dallas eine knappe halbe Minute vor Schluss mit einem mickrigen Punkt vorne. Das Problem ist nur, dass die Lakers in Ballbesitz sind und Bryant gefährlich am Außenkreis dribbelt.

Shaq stemmt sich gegen Bradley, Malone gegen Nowitzki, noch 15 Sekunden Spielzeit. Kobe findet eine Lücke, täuscht einen Wurf an und spielt den Ball hoch Richtung Korb – Shaq greift zu, will dunken, wird geblockt. Payton greift zu, will an Nowitzki vorbei, doch der beendet mit einem Steal die ganze Hektik und passt weit über das Feld zu Michael Finley. Ein Dribbling und einen Korbleger später jubelt ganz Dallas!

 

__NEWCOL__

Taktisches Flair

So schnell und so rasant ist NBA Live 2004. Und dieses Jahr ist die Offensive wesentlich fehleranfälliger und der Spielfluss insgesamt taktischer. Konnte man 2003 noch fast unbehelligt Richtung Korb jagen und ein Dunk-Festival nach dem anderen abfackeln, sorgen listige Steals, böse Fehlpässe, ungenaue Würfe und wuchtige Blocks diesmal für etwas mehr Simulationsflair.

Letztere werden jetzt auch nicht mehr über den halben Platz geschmettert, sondern landen abgefälscht in der Zone und geben den Ring frei für die Reboundhatz.
Aber keine Angst: Für genug Arcade-Rasanz sorgen die spektakulären Alley-Oops, die aber immer noch recht einfach einzuleiten sind und recht automatisiert wirken.

Doppeldeckung à la New York Nets: "Warte, ich kneife ihn in den Arm, und du haust den Ball weg!"

Trotzdem hat die Defense an Gewicht gewonnen, denn ihr könnt Angreifer so gezielt doppeln, dass sie sehr schnell passen oder werfen müssen, wenn sie keinen Ballverlust riskieren wollen. Auch die KI der Computergegner überzeugt schon auf der normalen Stufe mit taktischer Finesse: da werden Räume eng gemacht, Spielmacher gestört und Dunkträume zerstört.

Kommentare

johndoe-freename-46628 schrieb am
espn basketball ist die nummer1. nba live ist doch der grösste schrott. ich werde mir auch espnbasketball zulegen. ich hasse die ea sports reihe. visual concepts ist die nummer1. sogar madden hat einen gleichwürdigen gegner mit espn football.
eine frage noch, kann man die espn reihe nur auf der scheiss xbox zocken oder auch auf der ps2?
johndoe-freename-51146 schrieb am
da kauf ich mir lieber ESPN NBA 2k4 .....das is sowieso viel besser...nich nur vom online zoggn her... 8)
PumPumGanja schrieb am
Wenn ich das hier nich Online zocken kannn, können die sich das sonst wo hinschieben :evil:
Kqann man eigentlich ne US-Version hier Online daddeln :?:
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Letztes Jahr überzeugte EAs Korbjagd mit Hochglanzoptik, spektakulären Dunks und Arcadespaß pur. Satte 85 Prozent konnten Shaq, Nowitzki & Co einheimsen. Dieses Jahr geht es in NBA Live 2004 etwas taktischer zu. Ob der kleine Schritt Richtung Simulation große Spielspaßwirkung hat, klärt der Test!
schrieb am

Facebook

Google+