StarCraft 2: Wings of Liberty - Special, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard
StarCraft 2: Wings of Liberty
Mehr Zähne, mehr Klauen und mehr Schleim - so präsentieren sich die Zerg in StarCraft II. Die biologischen Kämpfer lieben es, sich auf Kriecherschleim zu bewegen, verschießen rasiermesserscharfe Stacheln, rammen gewaltige Klingen in ihre Gegner und treten gerne in Rudeln auf. Alle Einheiten, die der Schwarm im Mehrspieler-Modus einsetzen kann, werden in diesem Special vorgestellt.

Storyrückblick

Das Einheiten- und Multiplayer-Special:

-Protoss
-Terraner
-Zerg

Die Zerg unterscheiden sich in jeder Hinsicht von den Terranern und Protoss. Sie bestehen aus mehreren verschiedenen Spezies, die von den Zerg verseucht und dann in den Schwarm integriert wurden. Diese Kreaturen werden dann weiterentwickelt und ihre Evolution rasch und kontrolliert vorangetrieben, um den Zerg als tödliche Killer zu dienen und ihnen bei der Erfüllung ihres obersten Ziels zu helfen: Der absoluten Herrschaft über alles und jeden. 
Ultralisken stürmen mit ihren Riesenklingen auf Space Marines und Thor-Kampfmaschinen zu.
Die Zerg bedienen sich keiner Technologie, um ihre Waffen, Rüstungen oder Raumschiffe herzustellen. Stattdessen werden diese Zwecke auf effiziente Art und Weise durch biologische Anpassung und kontrollierte Mutation der verschiedenen Zergspezies erreicht. Sogar ihre Gebäude sind genau genommen spezialisierte Organe des lebenden, wachsenden Organismus eines Zergnests.

Als die Zerg zum ersten Mal den Koprulu-Sektor betraten, wurden sie durch ihren bedingungslosen Gehorsam gegenüber dem obersten Sentience der Zerg, einer höheren kollektiven Intelligenz namens Overmind, zusammengehalten. Letzten Endes steuerte der Overmind die Handlungen jeder einzelnen Zergkreatur im Schwarm mit Hilfe einer Hierarchie von untergeordneten Sentiences. Die erste und wichtigste Stufe dieser Hierarchie bestand aus den Zerebraten, von denen jeder mit der Kontrolle eines großen Teils des Schwarms betraut wurde. Die Befehle der Zerebraten wurden wiederum über die Overlords direkt an die Masse der Zerg in den Nestern und auf den Schlachtfeldern weitergegeben.

Der Overmind strebte zwar in erster Linie danach, die fortgeschrittene Rasse der Protoss zu verschlingen und zu assimilieren, fand jedoch mit den Menschen ein nützliches, wenngleich unterentwickeltes Material, das er für seine Zwecke verwenden konnte. Schließlich nahm der Overmind eine Terranerin mit mächtigen psionischen Fähigkeiten namens Sarah Kerrigan gefangen und entwickelte aus ihr eine neue und einzigartige Kreatur: die Königin der Klingen. Als die Protoss den Overmind bei der Invasion von Aiur zerstörten, brachte die Königin der Klingen die Dunklen Templer dazu, die überlebenden Zerebraten zu eliminieren, und wurde dadurch zur alleinigen Herrscherin des Schwarms.


Kurz und knapp

Der Gegenpol zu den High-Tech-Protoss und den militärisch geprägten Terranern sind die Zerg, die voll und ganz auf biologische Mutation und Weiterentwicklung setzen. Das Hauptgebäude -
Generell wird im Mehrspieler-Modus von StarCraft II nicht exzessiv eingebunkert - wenn überhaupt, findet dies in den ersten Minuten statt. Aggressives Taktieren, frühes Angreifen und unter Druck setzen, schnelle Expansion, Konteraktionen und Erforschung stehen im Vordergrund.

Die nachfolgenden Hinweise bilden nur einen Bruchteil der Taktiken ab, sollen einen Einblick in die Vielfalt der Gefechte geben und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
 der Schwarmbau -  ist umgeben von waberndem Schleim und nur auf dem Schleim dürft man neue Gebäude erzeugen bzw. die Drohnen genannten Arbeiter verwandeln sich in das Gebäude. Natürlich lässt sich die Schleimfläche vergrößern, u.a. mit dem Kriechertumor, den die Königin setzen kann. Sämtliche Einheiten werden nicht wie bei anderen Fraktionen in Gebäuden rekrutiert, sondern entwickeln sich aus Larven, die regelmäßig aus dem Hauptquartier schleichen. Sowohl Arbeiter, die zu den Gebäuden morphen als auch die fliegenden Overlords, die das Einheitenlimit erhöhen oder die Ultralisken, die mit ihren Riesenscheren ein Silo mit einem Haps aufknacken könnten, entstehen aus Larven.

Kommentare

bKb schrieb am
artmanphil hat geschrieben:@deltacow: Na wenn auf teamliquid alle genau so einsteigerfreundlich sprechen und dabei genau so wenig überheblich wirken, wie du, muss ich da ja dringend vorbeischauen.
Da muss ich dir recht geben. Für Neulinge ist das Gerede von deltacow einfach zu viel, so recht er auch haben mag.
Wenn ich das Radrennfahren anfange, dann bringt mir der Tipp, ich solle doch mal mit Lance Armstrong reden auch recht wenig, oder?
3nfant 7errible schrieb am
also ich spiele ja gerne 8-Ball Pool und überlasse dem Gegner dabei gerne den Break...... :Quetsch:
gollum_krumen schrieb am
Ich (Silberliga) hab in der Beta anfangs auch 10er-Pool gespielt, weil das in Starcraft 1 ja im Prinzip Standard war (9er-Pool). Bin dann ganz schnell auf 14er-Pool umgestiegen. Ich hab den Eindruck, dass die Anfangsphase sich etwas mehr hinzieht als bei SC1. Das Spiel ist allerdings sehr sehr geil.
Mindflare schrieb am
Deltacow wollte nur sagen, dass man vermeiden sollte, eine Strategie für die Basis zu verfolgen, sondern möglichst auf den Gegner zu reagieren. Das Ganze kann man natürlich in fancy words verpacken, für die man die Beta gespielt haben müsste.
Der Reaper ist eine Terra-Einheit, die zu Anfang gut dazu geeignet ist, gegnerische Sammler zu zerlegen. Dagegen braucht man schnell Zerglinge. Also baut man den Pool (den man für Zerglinge braucht) schon früh mit der 10. Drohne (= 10 Pool).
Andernfalls ist es besser, schneller an mehr Mineralien (economy = eco) zu kommen und ersteinmal weiter Drohnen zu produzieren, weil eben kein schneller Angriff zu erwarten ist, mit dem nicht auch die Drohnen fertigwerden.
2gate bedeutet, dass der Protoss schnell zwei Gates baut, aus denen dann seine Einheiten gepumpt werden.
Worrelix schrieb am
deltacow hat geschrieben:... 10 pool evtl im zvz (eher 12 oder 14), oder im zvt WENN der terra fastreaper spielt, gegen so ziemlich alles andere hat man ab dem midgame einfach zu wenig eco. selbst gegen nen 2gate rush vom P ist n 14 pool die bessere variante..
zvz, zvt und rush versteh ich nach, aber ansonsten: Häh? :?:
Na klasse, Spiel ist noch nicht mal released, und ich kann schon nicht mehr mitreden ... :roll:
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+