Half-Life 2 - Test, Shooter, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Half-Life 2 (Shooter) von Vivendi Games / Electronic Arts
Half-Life 2. Der Test.
Shooter
Entwickler: Valve
Publisher: Vivendi Games / Electronic Arts
Release:
02.11.2007
16.11.2004
17.01.2008
17.11.2005
Spielinfo Bilder Videos
Was kann man über ein Spiel schreiben, auf das die Leute seit fast sechs Jahren beharrlich warten? Das während seiner Entwicklung mehr Höhen und Tiefen erlebt hat als ein U-Boot? Wozu sollten wir euch noch viel länger von unserem umfangreichen Test abhalten? Klickt einfach weiter, und ihr erfahrt, ob uns das Spiel begeistern konnte, oder ob wir auch hier die »Hype!«-Fahne schwenken mussten.

Dampf = heißt Luft?

 

 

Skeptische Gesichter: Ob diese Herrschaften wohl auch schon die Steam-Aktivierung hinter sich haben?
Skeptische Gesichter: Ob diese Herrschaften wohl auch schon die Steam-Aktivierung hinter sich haben?
Ich gebe es ja zu, ich bin mit gemischten Gefühlen an diesen Test herangegangen - ich bin immer vorsichtig, wenn ich es mit Spielen zu tun habe, die Wochen vor dem Release von englischsprachigen Magazinen bis zum Erbrechen hochgejubelt werden. Aber egal, denn als ich das Game mit dem bekannten Schriftzug in meinen Händen halte, steigt die Vorfreude doch. Während der Installationsbalken wieder und wieder müde von links nach rechts kriecht, blicke ich etwas enttäuscht auf die Verpackung: Gordon Freeman lächelt milde wie die Mona Lisa von der lieblosen Hülle, die gerade mal eine DVD und einen orangen Beipackzettel enthält, der mit Installationsanweisungen sowie der Tastaturbelegung geizt - etwas armselig für einen Titel, von dem man nach all dem Hype erwarten könnte, dass er in der Bundeslade geliefert werden würde. Ist der Vorgang nach einer halben Ewigkeit dann endlich abgeschlossen, lasse ich die Fingerknöchel knacken, als sich Steam meldet - richtig, da war ja noch was: Das Spiel muss über Valves hauseigene Vertriebsplattform aktiviert werden, und ist dann untrennbar mit dieser verbunden. Frohen Mutes klicke ich auf »Aktivierung«, und warte. Und warte. Und warte. Oh… eine Fehlermeldung. Überlastete Server, was? Naja, kein Wunder, schließlich stürzt sich die halbe Welt am Releasetag auf das Game. Also wieder versuchen… und wieder… und wieder… und… oha, es geht?

 

 

Neeeeeein, ein weiterer Ladebalken! Dieses Mal steht die Freischaltung des Spiels auf dem Programm. Nun gut, mach mal bitte… während der dafür zuständige Ladebalken mit der Geschwindigkeit eines Faultiers auf Valium über den Monitor kriecht, errichtet mein gelangweilter Geist Vergleichskonstrukte. Denn diese langwierige Prozedur kennt man normalerweise nur von Windows XP - allerdings mit einem wichtigen Unterschied: Während XP nach gut einer halben Stunde Installation fixfertig auf seinen Einsatz wartet, ist Half-Life 2 von Anfang an komplett da - kann aber erst nach elender Fummelei gespielt werden. Während ich also auf meinem GBA SP die Gebrüder Mario und Luigi mehrere Erfahrungsstufen nach oben katapultiere (den PC kann ich nicht benutzen, der Freischaltungsvorgang lastet das System extrem aus), erwacht Steam nach wenigen Viertelstunden tatsächlich wieder zum Leben: Hey, nur noch ein klitzekleines Update, dann kann es endlich wirklich wirklich losgehen? Ich glaube es ja nicht.

 

Insgesamt vergingen zwischen dem Aufreißen der HL2-Verpackung und dem erstmaligen Anblick des bekannten Valve-Logos mehr als 90 Minuten. Das hat meine Laune nicht merklich verbessert. Als grundoptimistischer Mensch bin ich dennoch frohen Mutes, also geht's einfach los.


Eine kurze Geschichte der Halbwertszeit

 

 

Im Laufe des Spiels steigt ihr mehrmals hinter das Steuer eines Fahrzeugs.
Im Laufe des Spiels steigt ihr mehrmals hinter das Steuer eines Fahrzeugs.
Wer sich an das Ende von Half-Life erinnert, weiß, dass Held Gordon Freeman vom mysteriösen G-Man ein Job angeboten wurde. Half-Life 2 macht sich nicht die Mühe, auf diese Vorgeschichte einzugehen, stattdessen bekommt ihr eine kurze und verwirrende Ansprache des Schlipsträgers zu hören, bevor ihr nichtsahnend in einer Bahn erwacht. Was macht ihr hier? Wie kommt ihr hierher? Was ist mit den Xen-Aliens? Die meisten dieser Fragen bleiben bis zum Ende unbeantwortet, die Story entfaltet sich leider nur bruchstückhaft - und just, wenn man meint, die meisten Puzzlestücke zu einem einigermaßen erkennbaren Bild zusammengebastelt zu haben, ist das Spiel auch schon vorbei, mit einem deutlichen Hinweis auf einen dritten Teil.

 

 

Soweit für den Akte X-gestählten Zocker kein großes Problem, aber der Half-Life-Neuling wird spätestens am Spielende vollkommen verwirrt sein, zumal es die Entwickler versäumt haben, zumindest eine Zusammenfassung der ersten Story oder eine Vorstellung der Charaktere zu liefern - wie bereits erwähnt gibt es kein Handbuch, auch nicht in elektronischer Form. Das ist umso bedauerlicher, als dass das Spiel vor Anspielungen, bekannten Figuren und Insiderwitzen trieft, mit denen nur Kenner etwas anfangen können.

Kommentare

Venator1.6 schrieb am
Half Life 2 ist zwar ein sehr guter Shooter und atmosphärisch sehr dicht (in der Original-Vertonung), aber es ist nicht der ultimative Shooter. Ich hätte 90% gegeben.
Triadfish schrieb am
Der beste Single Player First Person Shooter aller Zeiten meiner Meinung nach. Die Dystopie-artige Atmosphäre und das ewige Gefühl gejagt zu werden macht den Titel einzigartig. Es wird nie langweilig oder eintönig, weil es immer exakt im richtigen Moment einen Umbruch im Spielgeschehen gibt.
Bevor mir ein Levelabschnitt zu nervig wird, komme ich in den nächsten. Bevor mir die Ballerei zu langweilig wird, kommt ein kleines Physikrätsel. Bevor ich auch nur daran denken könnte frustriert zu sein, weil ich nicht weiter komme, fällt mir die Lösung ein. Es ist so, als wüsste das Spiel, was ich denke.... tut es natürlich nicht, die Entwickler müssen einfach ewig viel Zeit in Balance und Qualitätskontrolle gesteckt haben.
Ist der Abschnitt zu lang? Sollte nicht lieder noch ein Rätsel eingebaut werden? Welchen Sinn hat dieser Levelabschnitt? Ist er zu banal und sollten wir ihn überhaupt mit rein nehmen?
Dieses Spiel ist bis ins letzte Bit perfekt durch designed und sowas habe ich nirgendwo anders erlebt. Jedes andere, noch so gute Spiel hat auch seine Frustmomente... Szenen, die nerven... Levelabschnitte die das Spiel nur strecken sollen und schelcht gebalanced sind. Half-Life 2 nicht...
Valve hat das Spiel vor einiger Zeit technisch auf das Niveau von Episode 2 hoch gepatcht, was eine wesentlich bessere Grafikqualität mit sich bringt. Dadurch wurde der 6 Jahre alte Titel mal eben auf das Niveau von etwa 2007 angehoben, zumal die Source Engine ja mittlerweile HBAO unterstützt. Ein echter Geheimtipp für jeden, der dieses Meisterwerk noch nicht erleben durfte.
superboss schrieb am
muss ich auch noch mal weiter spielen...Ich habs auf der XBOX gespielt( die inzwischen ziemlich Schrott ist) und kam an der Stelle nicht weiter ,wo in so ner Festung (gefühlte) tausend Hubschrauber angreifen. Ist übrigens auch eine der wenigen Schwächen des Titels.....Zuoft kommen diese im Spiel vor. Und die Story interessiert mich auch nicht wirklich.
Im Moment spiel ich Episode Two (Orange Box 360) und bin wieder total im HL Fieber.
Kaum ein Spiel hat diese Abwechslung, gefühlte Freiheit, Atmo, Inszenierung, Ki usw
Masta Mace schrieb am
Lord Darth Anubis hat geschrieben:so ein schrott ist dieses spiel. ide wertung ist übertriebe. 87% ist die richtige!

Heutzutage bekommt dann Schrott anscheinend schon 87 %. :o
Was bekommen dann geniale Games? 143 %?
The Chiller schrieb am
Beste Spiel aller Zeiten.
Freu mich auf die nachste Episode
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+