Enclave - Test, Action, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Starbreeze
Publisher: Atari
Release:
kein Termin
Q1 2010
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Eine mittelalterliche Umgebung, ein dunkler Dämon mit Invasionsplänen und jede Menge Schneidwerkzeug - gute Zutaten für ein hackfreudiges Action-Adventure. Dass der junge Entwickler Starbreeze mit Enclave noch weitaus mehr zu bieten hat, und wieso die PC-Version der Xbox-Fassung überlegen ist, erfahrt Ihr im Test.

Mystische Welt

Vor langer Zeit tobte ein Krieg, der nur durch den Einsatz von jeder Menge Magie gewonnen werden konnte: ein mächtiger Zauberer erschuf eine Erdspalte, welche die Länder trennte und der Stadt Celenheim Ruhe vor dem Oberdämon Vatar und seiner dunklen Armee verschaffte. Das ist nun schon schier ewig her, die auseinander gedrifteten Erdteile nähern sich langsam wieder an, und die Probleme kommen wieder. Aus der Not heraus erhöht der Herrscher von Celenheim die Steuern, um die Kriegsvorbereitungen finanzieren zu können. Wer sie nicht zahlen kann oder will, gilt als Verbrecher und landet im Gefängnis - und hier beginnt unsere Geschichte..

Ihr erwacht auf dem kalten Fußboden, die Erde bebt. Eine Mitgefangene in der Nachbarzelle verhöhnt Euch und freut sich auf ihre Befreiung; kurz darauf bleibt ihr allerdings das Lachen im Halse stecken - der Befreiungsversuch hat sie das Leben gekostet, Euch allerdings die Freiheit beschert. Ein Kurzschwert ist schnell gefunden, ein lumpiger Holzschild ebenso, das muss für den Anfang reichen: Nur Ihr könnt den endgültigen Sieg der dunklen Armeen verhindern!

Gut oder böse?

Die Hintergrundgeschichte von Enclave wird Euch sowohl in Render- als auch Echtzeitgrafik präsentiert, wobei die Renderfilme etwas schwach komprimiert sind, und auf großen Monitoren krümelig wirken. Anfangs dürft Ihr nur die »helle« Kampagne der guten Seite auswählen. Habt Ihr das Spiel so durchgespielt, findet Ihr Euch auf der anderen Seite der Schwertspitze wieder - der dunklen. Das bedeutet, dass Ihr im Prinzip dasselbe Spiel noch mal durchzockt, jetzt allerdings aus der Perspektive der Bösen. Eine sehr gute Idee, und dem Wiederspielwert von Enclave sehr zuträglich!__NEWCOL__

Wie schon Rune oder Severance ist auch Enclave ein kampfbetontes Action-Adventure. Im Verlauf des Spiels habt Ihr die Wahl unter mannigfaltigen Waffen wie Schwerter, Bögen, Schlachthämmer, vergiftete Dolche, Zauberstäbe und vielem mehr. Hinzu kommen noch Rüstungen in verschiedenen Stärken, Schilde oder Bomben. Welche Art von Waffen oder Ausrüstung Ihr wählen dürft, hängt in erster Linie von der Spielfigur ab. Denn Ihr seid nicht mit stets demselben Helden unterwegs: In den abwechslungsreichen Missionen bekommt Ihr immer wieder Gelegenheit, eine Person zu befreien. Wenn Ihr das tut, dürft Ihr sie ab dem nächsten Auftrag selbst steuern - manchmal schenkt Euch das Programm auch einen weiteren Charakter.

So summieren sich die Figuren bis zum Ende des Spiels auf satte 14 unterschiedliche Protagonisten inkl. zweier Bonusfiguren mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen: auf der hellen Seite tummeln sich Krieger, Druide, Halbling oder Zauberer, während die dunkle Seite von je einem Attentäter, Berserker, Goblin, Bombardier oder Steingolem würdig vertreten wird. Überdies habt Ihr als »guter« Kämpfer bei einer Gelegenheit im Spiel die Möglichkeit, eine gewaltige Monstrosität zu steuern, um einen besonders harten Gegner in die Knie zu zwingen. Unabhängig von heller oder dunkler Seite sind die Waffen stets gleich, außerdem beeinflusst Ihr mit der Wahl der Spielfigur indirekt den Schwierigkeitsgrad des Spiels - mit manchen Charakteren ist Enclave leichter, mit anderen schwerer zu meistern.

Darüber hinaus dürft Ihr unter drei Schwierigkeitsstufen wählen, die sich in Sachen Spielerkraft, Gegnerstärke, Checkpunkte und Heiltrank-Anwendung unterscheiden.

Kommentare

gracjanski schrieb am
super menü? auf dem PC sollte man schon besser bedienen können als mit Pfeiltasten und Engabetaste. Waren offensichtlich zu faul eine Mauseingabe zu programmieren.
Was ich nicht verstehe ist der Schwierigkeitsgard + Speichersystem. Bin im 10. Level Lichtseite und ich komme bisher immer mit einigen Heiltränken aus dem Level heraus. Ausserdem speichert das Game genau den Stand, wo ich gestorben bin. Ich werde nur an den Speicherpunkten wiedergeboren.
Also, wem das Game zu schwer ist, der müsste auf dem leichten Level doch keine Probleme haben.
johndoe-freename-44763 schrieb am
das game is spitze besonders die böse seite XD und das Menue is auch SUPER ich weiss net was ih habt =D
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Eine mittelalterliche Umgebung, ein dunkler Dämon mit Invasionsplänen und jede Menge Schneidwerkzeug - gute Zutaten für ein hackfreudiges Action-Adventure. Dass der junge Entwickler Starbreeze mit Enclave noch weitaus mehr zu bieten hat, und wieso die PC-Version der Xbox-Fassung überlegen ist, erfahrt Ihr im Test.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+