Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Racer
Entwickler: Sony Studio Liverpool
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos


Wem die Formel 1 zu langsam und zu friedlich ist, der bekommt mit Wipeout Fusion nun die Gelegenheit als Formel-9000-Pilot jenseits von Schallmauer und lästigem Regelwerk Adrenalin pur zu tanken. Wie gut hohe Geschwindigkeiten und exzessiver Waffeneinsatz in der Praxis harmonieren und was das PS2-Debüt des legendären Gleiterrennens sonst noch zu bieten hat, klärt unser ausgiebiger Testflug...

Verspätete Neuauflage

Ursprünglich als PS2-Launchtitel für Europa geplant, geben Sonys Highspeed-Geschosse nun endlich ihr 128Bit-Debüt. Nach drei erfolgreichen PSone-Episoden, einer PSone-Special-Edition und je einem Saturn- und N64-Ableger hat die Kultserie mittlerweile schon fast sieben Jahre auf dem Buckel. Zwar bleibt Wipeout Fusion seinen langjährigen Tugenden größtenteils treu, aber neben zeitgemäßer Technik dürfen sich Wipeout-Veteranen auch auf ein paar spielerische Neuerungen freuen.

Neben neuen Rennklassen, Strecken und Waffen bieten nämlich auch die Spielmodi neue Betätigungsmöglichkeiten. Allerdings steht zu Spielbeginn nur ein kleiner Teil der erfreulich umfangreichen Angebotspalette zur Verfügung. Die meisten Piloten, Gleiter, Teams, Waffen, Strecken, Ligen, Herausforderungen und Spielmodi müssen erst freigespielt werden, bevor Wipeout Fusion zur Höchstform aufläuft.

Aufrüstbare Gleiter

Im Liga-Modus könnt Ihr zunächst lukrative Preisgelder sammeln, die je nach Platzierung, Abschussrate etc. mal mehr, mal weniger üppig ausfallen. Anschließend dürft Ihr mit den Prämien Eure Gleiter frisieren, um bessere Chancen auf noch höhere Preisgelder oder gar den Gewinn einer Liga-Meisterschaft zu haben, wodurch Ihr die Berechtigung erhaltet, auch in höheren, noch lukrativeren Ligen an den Start zu gehen.

Beim Tuning lassen sich Höchstgeschwindigkeit, Seitenstabilität, Schub- und Bremskraft sowie Waffen- und Schildstärke eines Gleiters schrittweise bis zum jeweiligen Maximum verbessern. Löblich daran: Sämtliche Investitionen lassen sich jederzeit verlustfrei wieder rückgängig machen, wodurch Ihr beim Umstieg auf einen neuen oder für eine bestimmte Strecke besser geeigneten Gleiter nicht auf Euer zuvor erspieltes Kapital verzichten müsst.

Insgesamt gibt es bei Wipeout Fusion acht Rennställe mit jeweils zwei unterschiedlich starke Piloten unter Vertrag. Durch entsprechendes Tuning lassen sich deren Modelle mehrfach upgraden, wodurch Euch insgesamt 32 auch optisch verschiedene Gleiter zur Verfügung stehen.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+