Batman: Arkham Origins - Test, Action, Xbox 360, PC, PlayStation 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Batman: Arkham Origins (Action) von Warner Bros. Interactive Entertainment
Batman: Arkham Origins
Action-Adventure
Entwickler: WB Games Montréal
Release:
25.10.2013
kein Termin
kein Termin
kein Termin
25.10.2013
25.10.2013
08.11.2013
Spielinfo Bilder Videos
Endlich ist es vorbei! Ich war noch nie so froh, ein Batman-Spiel beendet zu haben. Hoffentlich schneidet Origins den seit Arkham Asylum gesponnenen Faden ab, macht einen Knoten ins Ende und wirft das Garn weg. Denn die Luft ist raus, endgültig. Mit einem Kraftakt rettet sich das Spiel in den letzten Stunden zu einem versöhnlichen Finale – davor musste ich fast emotionslos mit angesehen, wie Batman mal wieder Gotham City rettet.

Dynamisches Duo gegen doppeltes Trio

Bevor die Ereignisse wie eine knisternde Zündschnur auf den Showdown zu rasen, war mir Batmans neuestes Abenteuer fast egal. Ich habe das Solospiel sogar irgendwann verlassen und nach Mitspielern für Onlinegefechte gesucht. Richtig gelesen: Zum ersten Mal gibt es
Video
Überraschend gut: In Arkham Origins kämpfen gewöhnliche Gangster gleichzeitig gegeneinander und gegen zwei Superhelden.
Mehrspielerkämpfe. Und was ich im Vorfeld für eine Prise Salz auf Vanillepudding gehalten habe, ist tatsächlich eine der Schokoladenseiten des Spiels!

Acht Kämpfer treten gegeneinander an – drei im Team des Jokers, drei für Bane. zwei als das Dynamische Duo. Jede Gruppe verfolgt dabei ihr eigenes Ziel. Die zwei Gangsterbanden wollen Stützpunkte einnehmen, weil jede Basis die Anzahl gegnerischer Wiederbelebungen stetig senkt, während Batman und Robin allem Gesindel den Garaus machen wollen. Sie greifen die Banditen deshalb so lange an, bis das Level der "Einschüchterung" so groß ist, dass die Gangster weiße Fahnen schwenken. Werden sie selbst getötet, sinkt die Einschüchterung allerdings – am besten attackieren sie also mit bekannten Hilfsmitteln wie Batarangs aus der Ferne oder schalten Feinde aus, die nicht von Kameraden gedeckt werden.

Zwei Joker

Banes und Jokers Truppen schießen hingegen mit herkömmlichen Kalibern und selbstverständlich darf ich meine Kämpfer nach Belieben ankleiden und ausrüsten – durch
Gleich acht Attentäter wollen Batman diesmal an den Hals.
Acht Attentäter und etliche Kleinganoven wollen dem Superhelden an den Hals.
Erfolge im Kampf erhalte ich Zugang zu stärkeren Waffen. Mit einem Röntgenblick ähnlich Batmans Detektivblick sehen auch die gewöhnlichen Halunken durch Wände. Der Einsatz des taktischen Mittels ist allerdings zeitlich stark begrenzt. Und wenn's schlecht läuft? Dann melden sich Bane oder Joker zu Wort und wollen mitmischen! Wer ihnen dann zuerst die Tür öffnet, schlüpft in die Rolle seines Bosses, um als Walze Bane unter Helden und Ganoven zu wüten oder sie als Joker mit starken Waffen und geschickten Nahkampfattacken zu töten.

Natürlich kamen vor Verkaufsstart nur vereinzelte Partien zustande. Es gibt zudem wenig Einsatzgebiete und die meisten Areale fühlen sich sehr eng an. Die ungleiche Rollenverteilung sowie die guten Ideen haben mir aber unerwartet großen Spaß gemacht. Wie gesagt: Die Mehrspielergefechte gehören zum Besten am Spiel!

Kommentare

AlastorD schrieb am
Ich habs mir als Steam Deal geholt und bin im grossen und ganzen zufrieden.
Die Story war okay aber jetzt nicht herausragend, es gab aber immer wieder Szenen die mir gefallen haben. Im Grunde also wie gehabt denn auch Arkham City hatte abseits des grossartigen Endes nicht so viel zu bieten.
Enttäuscht war ich von den Bossfights, wenn die Attentäter vorgestellt werden hatte das was von Metal Gear Solid aber leider können die Fights da nicht mithalten. Lediglich zwei fühlen sich wenigstens etwas anders an
Spoiler: anzeigen
Firefly und Bane ganz am Ende
aber ein Kampf wie mit Freeze in AC ist leider nicht drin. Wirklich enttäuschend war
Zitieren ·
johndoe803702 schrieb am
Mr. Malf hat geschrieben:
Fiddlejam hat geschrieben:
Mr. Malf hat geschrieben:CoD AC und GTA kommen hier trotz recycling zu gut weg...und batman wird bekomt hier in seinem 3.!!!!!! ableger einen furchtbaren test
wenn ein 3. teil nichts neues macht in relation zu seinem 2. teil ist das absolut in ordnung!!!

Finde den Fehler.

3 batman spiele
5 AC spiele in jahresabstand
7 CoD Spiele in Jahresabstand
5 GTA spiele + 2 episoden
--> kein Fehler

Wenn man jetzt noch die anderen GTA Spiele wie San Andreas, Vice City, Vice City Stories, Liberty City Stories dazurechnet sind das sogar ganze 9 GTA Spiele und einige spielen sich recht ähnlich und bekommen ständig hohe Wertungen. Ich selber besitze Arkham City für die Wii U und finde es genial und Arkham Origins interessiert mich alleine schon deshalb, weil ich einige Charaktere wie den Joker deutlich jünger erleben kann. Der Test liest sich nicht gerade sehr motivierend, ich denke dass geht besser.
JudgeMeByMyJumper schrieb am
Wo bleibt eigentlich der Test der WiiU Version? Wenigstens ein Satz, wie es im Vergleich zu den anderen Konsolen aussieht und sich spielt (mögliche Probleme, Gamepad-Nutzung), wäre schön gewesen. Die WiiU sollte man schon in Tests erwähnen und damit unterstützen. Ist ja auch ne tolle Konsole wie ich jetzt weiß.
Wer dame Game für die U hat, kann mir ja mal ne PN schreiben, weil ich auch kaum internationale Test finde. Hat ja bisher noch nicht mal nen Metascore, weil es keiner gesondert testet/ausweist.
TimmyTallz schrieb am
Bin eigentlich ganz zufrieden mit AO. Müsste jetzt ungefähr bei der Mitte sein, also nach der ersten Begnung mit Bane.
Als Batman Fan fesselt mich natürlich am meisten die Story und das erste Treffen zwischen Bats und dem Joker ist richtig gut getroffen und überzeugt mich bisher mehr als AA oder AC obwohl die von der Story her auch sehr genial waren.
An der Spielmechanik hat sich nix geändert was mich persönlich gar nicht stört weil die Kampf- und Schleichpassagen mich nach wie vor begeistern können und in Sachen Spaß bei mir keine Abnutzungserscheinungen vor kommen.
Was ich mich für den nächsten Teil wünsche (bei dem man sich ruhig Zeit lassen darf) wäre den Detektiv Bereich noch weiter auszubauen. Dieses Search & Find und die Darstellung des Geschehenen war schon recht nice aber ein paar mehr anspruchvollere Kopfnüsse hätten die Sache noch weiter nach vorne gebraucht sowie das allgemein dieser Detektivmodus (wenn er dann anspruchsvoller geworden ist) öfters zum Einsatz kommt.
An sich ist die Wertung aber vertretbar. Als Fan der Arkham Reihe bin ich begeistert und kann Gleichgesinnten AO nur ans Herz legen
Infant_Prodigy schrieb am
Ich habe es jetzt auch mittlerweile durch es ist zwar nicht schlecht aber man hat schon gesehen das sie noch vor der Next-Gen geld machen wollten,ich hätte mir schon gewünscht wenn sie
Spoiler: anzeigen
Deathstroke noch bissl mehr ins spiel eingebunden hätten ein grosser kampf und das war es denn auch :(
.
schrieb am

Facebook

Google+