Test (Wertung) zu Game of Thrones (Rollenspiel, Xbox 360, PC, PlayStation 3) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: Game of Thrones (3D-Rollenspiel)

von Jörg Luibl



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Was für ein Reinfall! Dieses Abenteuer hat zwar seine Momente, wenn man mit interessanten Charakteren wie einem Lord Varys spricht, den man aus den Büchern kennt. Zu Beginn hat man noch richtig Lust, wenn es an der Mauer stimmungsvoll schneit und mit dem Lord Commander einer der wenigen gut synchronisierten Figuren spricht. Aber sobald eine Cersei Lannister auftritt und sich wie eine dumme Gans bequasseln lässt, könnte man über die primitiven Gespräche fluchen. Sobald Wachen in Stealth-Abschnitten ihre gerade zerfleischten Kollegen übersehen, könnte man schreien. Überhaupt dieser kantige  Pitbull, der sich mal eben durch Plattenpanzer beißt!  Dann die lächerlichen Fernkampfsituationen! Wer hat denn da Regie geführt? Das Spielerlebnis wird immer wieder von diesen Schwächen getrübt. Hinzu kommen Grafikfehler und teilweise schwere Bugs, die man nur mit Neuladen umgehen kann. Ich habe mich als begeisterter Leser der Romane richtig auf dieses Abenteuer gefreut. Und als die Entwickler auf meine Nachfrage zur Vorschau noch verkündeten, dass sie sich Planescape Torment zum Vorbild nehmen, war ich so erleichtert, dass ich direkt nochmal mit Morte losgezogen bin. Wie konnte ich nur so naiv sein? Ja, Architektur und Kleidung sind gelungen. Ja, man kann Kleinigkeiten des Spielverlaufs beeinflussen und es gibt in beiden Storysträngen erzählerische Wendungen. Aber jetzt ist nur noch Ärger übrig, denn dieses viel zu actionreiche, viel zu oberflächliche Abenteuer hat nicht nur eines der schlechtesten Kampfsysteme der letzten Jahre, sondern wird dieser großartigen Serie hinsichtlich der plumpen Dialogführung sowie komplett unglaubwürdiger Situationen einfach nicht gerecht. Das macht mich richtig sauer, denn gerade aus dieser hervorragenden mittelalterlichen Fantasywelt hätte man ein großartiges Rollenspiel machen können.

PS: Wie das besser geht, demonstriert das Pen&Paper-Regelwerk von Robert J. Schwalb, das bei Green Ronin erschienen ist. Damit könnt ihr weitaus authentischer und stimmungsvoller durch die Sieben Königreiche streifen.
3D-Rollenspiel
Entwickler: Cyanide Studio
Release:
12.06.2012
12.06.2012
12.06.2012
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG

Leserwertung 79% [2]



Xbox 360

„Das hat diese hervorragende Fantasy-Welt nicht verdient: Ein primitiver Actiontrip im Rollenspielpelz.”

Wertung: 55%

PC

„Was für ein Reinfall! Dieses Abenteuer hat zwar seine Momente für Romanleser, aber viel zu viele spielerische Schwächen.”

Wertung: 55%

PlayStation 3

„Schwaches Kampfsystem, dumme KI, technische Probleme, kaum Freiheiten sowie unglaubwürdige Situationen - Finger weg!”

Wertung: 55%



 

Game of Thrones
Ab 12.74€
Jetzt kaufen

Lesertests

Kommentare

Danny1981 schrieb am
Tja, verpasst.... Gabs im letzten Humble-Bundle (pay what you want) zusammen mit einigen anderen Spielen :) Habs zwar gekauft, aber auch noch nicht gespielt ^^
Wigggenz schrieb am
Steffensteffen hat geschrieben:Die Geschichte fügt sich bisher nahtlos in die Romanreihe ein und man freut sich immer wieder, wenn sich die Verbindungen zur selbigen auftun.
Tatsächlich? Ich dachte man ist da eher bei der Serie... das macht das ganze für mich doch schon um Einiges interessanter!
Mal schauen obs das mal irgendwo günstig gibt...
Der Zeuge Gameovahs schrieb am
ich hänge leider bei einem Kampf, und ich schaffe ihn einfach nicht,
scheisse dass ich so die Story nicht weiterverfolgen kann :lol:
adventureFAN schrieb am
Zumindest für die Story lohnt es sich wirklich.
Aber sehr viel Spielspaß hatte ich net...
Knarfe1000 schrieb am
Steffensteffen hat geschrieben:Habs mir jetzt mal angeschafft und muss sagen, dass ich doch positiv überrascht bin. Natürlich geht man in so ein Spiel mit entsprechend niedrigen Erwartungen rein und sicher, das gameplay ist nicht das Gelbe vom Ei, aber die Story macht das allemal wett. Die Geschichte fügt sich bisher nahtlos in die Romanreihe ein und man freut sich immer wieder, wenn sich die Verbindungen zur selbigen auftun.
Das Spiel ist eine Art interaktive Nebenhandlung zum Roman, und dafür ziemlich gut.
PS: Cersei fand ich ziemlich authentisch. Weiß nicht, was Jörg da auszusetzen hat.
Sehe ich genau so. Viele Mängel, aber doch viel Spielspaß. Meine Wertung wäre 7 / 10.
schrieb am